Der Camping-Check: Wacken Festivalcamping/HR3, 20.08., 20:15 Uhr

  • Ich nehme den Wohnwagen auch nicht mit nach Wacken. Da war der Bus den ich hatte schon praktisch. Matratze und Bierfässer rein, kleines Vorzelt und los. Ich muss allerdings sagen, dass ich noch nie ein Wacken im Schlamm erlebt habe. Ich brauche das glaube ich auch nicht unbedingt. Viele andere freuen sich ja immer drauf. Übernächstes Jahr vielleicht wieder.


    DIe Reportage fand ich ganz gut gemacht. Die meisten Camping Reportagen gefallen mir allerdings nicht.

    Chris
    ---------------------------
    Too much is never enough!

  • Ich kenne das vom F 1 GP in Spa , danach kann ich immer 2 mal mit dem Auto durch die Waschstraße . Ne ich weiß nicht , da ist mir unser Sprite zu schade .

    Teppiche haben wir nie drin , am Meer ist der sowiso voller Sand , da kehrt man eh andauernd . Aber der Matsch , dann der ganze Unterboden versaut , ne ...

    Vielleicht verleiht ja hier aus dem Forum mal für ein Wochenende sein WW. Man muss ja nicht direkt sagen das man zu Wacken fährt..... :undweg:

    ____________________________________________________________

    Eine schwarze Katze, die Deinen Weg kreuzt, bedeutet, dass das Tier irgendwo hinwill.

  • Unbedingt sehenswert!

    ICH könnte schon wieder Kibbelinge essen 👌

    Der Campingplatz mit dem tollen Sanitär und den coolen Unterkünften hat ja was 👌

    Ja, so schön ist unser Ostfriesland ❤️

  • Danke für den Hinweis auf den Friesland-Bericht!

  • Leider nur zu spät. Der 25. war ja schon.

    Anderseits kenne ich Friesland seit über 40Jahren. Meine Frau ist gebürtige Friesin und meine Schwiegereltern wohnten bis vor einem Jahr bei Jever.

    Ein Onkel hatte den Imbiss in Schilling am Strand und Schwiegermutter hat dort lange gearbeitet.

  • ICH könnte schon wieder Kibbelinge essen

    Ich mag kein Meeresgetier, außer, wenn es eckig und paniert ist. Einen Backfisch oder Kibbelinge mit Kartoffelsalat und Remoulade sind für mich trotzdem ein Festessen. Ich denk' gerade an Dorum-Neufeld und an einen Nachmittag im Ankerstübchen Cappel-Neufeld, als wir von einem Unwetter überrascht in der gemütlichen warmen Butze saßen bei Streuselkuchen und Friesentee... Aber das Ankerstübchen ist auch Geschichte...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!