Zugmaschine Elektrisch mit Adria 613 UT

  • Hallo zusammen,

    wir haben es gewagt. :dance:

    Ein Elektrofahrzeug und 2.000 kg Anhänger.

    Wir haben uns einen Adria Alpina 613 UT bestellt - der kommt jetzt im Oktober.

    Unser Zugfahrzeug ist ein BMW iX 50.

    2.500 kg Zugkraft und 100 kg Stützlast.

    Sollte eigentlich kein Problem darstellen.

    Aber welche Reichweite werden wir erreichen….

    Hat schon jemand mit dieser Kombi Erfahrungen sammeln können?


    Ich werde auf jeden Fall berichten.


    Viele Grüße

    Michael

  • ...wir haben uns natürlich im Vorfeld schon ein paar Youtube Videos angeschaut. Die Eigenschaften zum ziehen sollen TOP sein. Die Reichweite geht in Richtung 250 km - dann muss geladen werden. Das Laden ist hier wohl das Problem. Wohnwagen abhängen und mit dem Fahrzeug dann zur Ladestation. Wir sind gespannt....


    Grüße

    Michael

  • Hi

    Glückwunsch zum E und Wohnwagen.

    Wir haben den Schritt vor zwei Wochen gemacht, allerdings nicht das Zugfahrzeug ersetzt sondern unseren Zweitwagen, einen Twingo mit 185.000km auf der Uhr.

    Der ist nun einer Zoe gewichen.

    Lest Euch mal in das Thema der Ladekarten ein fürs öffentliche laden, gibt genug Seiten im Netz wo die Anbieter mit deren Kosten verglichen wird.

    Wie groß ist die Batterie des ix 50?

    Aber realistisch würde ich auch auf 250 Km Etappen tippen.

  • Das Problem mit der Reichweite beim fahren in Etappen ist eher, dass man selten bis 100% lädt und auch nicht auf 0% leer saugt. Mit den 70% von 10-80% wird die Reichweite bei mäßigen Temperaturen vermutlich eher um 200km liegen - würde ich vermuten. Ich bin auf eure Erfahrungen aber sehr gespannt und schaut interessiert auf die mutigen Tester. Zu unserem Reiseverhalten passt E leider noch nicht, der iX auch nicht zu unserer Geldbörse.

  • …ja da hast Du recht.

    Um die Batterie zu schonen lädt man meistens nur bis 80% auf und geht dadurch auch schneller. Die letzten 20% dauern länger, da dann mit einer geringeren Ladeleistung geladen wird.

  • Auf LAngstrecke und am Schnelllader wird immer auf 100% geladen, da steht Dir dann schon die Nettokapazität von 105 kWh maximal zur Verfügung. Vielleicht bis auf die letzten 5% für den Notmodus. Du kannst aber davon ausgehen, dass Du bei 100 km/h auf der Autobahn so 35 - 40 kWh auf 100 km brauchst, somit ist die Reichweite von etwa 250 km schon realistisch.

    Deine Erfahrungen würden mich schon auch interessieren, wir ziehen unseren 613-UT bislang mit einem e-hybrid, da geht elektrisch eigentlich nur was in Ortschaften sinnvoll. Aber da immerhin ganz passabel.

  • Glückwunsch Thammilo zu dem tollen Gespann.


    Die Adria sind sehr schick und modern, der BMW passt da gut dazu.


    Bin auf Deine Erfahrungen gespannt, aber der BMW soll ja für die Größe respektable Verbräuche haben.


    Wir fahren seit 7 Jahren ZOE (nicht zum Ziehen) und seit 15 Monaten Model Y, ich ziehe damit aber keinen Wohnwagen, den habe ich letztes Jahr verkauft, da wir noch nicht wissen, wie wir die nächsten Jahre mit pubertierenden Kindern Urlaub machen werden. Trotzdem kommt der Tesla auch zum Camping, demnächst probiere ich mal den Camp Modus aus und schlafe im Auto.


    Spannende Grüße,

    Alfista

  • Die ADRIA sind schon sehr toll, hatten wir auch bis vor 2 Jahren und waren super zufrieden. Haben uns dann aber aus einen aus GB verliebt und ohne Verlust gekauft.

    BEV hatte ich auch schon im Sinn, aber 200 - 250km Reichweite ist nicht unser Ding...... muss jeder selber wissen.

    War heute mit der Tochter bei MAZDA, sie wird sich einen MAZDA 3 kaufen, Benziner. Dort wurde ich auf den neuen CX 60 3 Liter 6 Zyl Diesel aufmerksam gemacht......... Alter Schwede was für ein Gefährt :up: :up: :up: :up: :up:

    Probefahrt war genial und dazu noch 2,5 to. am Haken, was will man mehr.

    Qualität ist min auf AUDI Niveau und dazu 6 Jahre Garantie und das zu deutlich besseren Kursen

    Muss jetzt nur noch meinen Chef überreden das ich die Kiste in 3 Jahren mit in Rente nehme :bye:


    Für meine Frau gibt es dann zum Einkaufen ein lustiges 45km Gefährt, das reicht uns auf dem Dorf für alles andere, wenn der Yeti nicht mehr will. Damit kann man dann für Umme vom Solardach tanken

  • Hallo zusammen,

    wir sind schon sehr gespannt und warten auf unseren Adria. Er soll jetzt im Oktober fertig sein. Wir werden dann direkt die erst Tour machen. Wir hoffen, dass das mit dem BMW iX und dem elektrischen Beladen so funktioniert.

    Ich hatte die Tage noch so für mich gedacht, als ich an den überfüllten Autobahntankstellen vorbeifuhr, wenn wir nun mit dem Gespann tanken wollen und den Adria abhängen müssen, wäre da gar kein Platz mehr frei.

    Ich glaube, das es doch einer besonderen Planung des betanken bedarf. Aber wir werden sehen und ich werde berichten.

    Grüßet

    Michael

  • War heute mit der Tochter bei MAZDA, sie wird sich einen MAZDA 3 kaufen, Benziner. Dort wurde ich auf den neuen CX 60 3 Liter 6 Zyl Diesel aufmerksam gemacht......... Alter Schwede was für ein Gefährt :up: :up: :up: :up: :up:

    Probefahrt war genial und dazu noch 2,5 to. am Haken, was will man mehr.

    Qualität ist min auf AUDI Niveau und dazu 6 Jahre Garantie und das zu deutlich besseren Kursen

    Muss jetzt nur noch meinen Chef überreden das ich die Kiste in 3 Jahren mit in Rente nehme :bye:

    Nutzt du den CX60 schon im Alltag ?

  • Leider noch nicht, wie geschrieben muss ich erst mal meinen Chef davon überzeugen 😁

    Wenn es soweit ist würde ich mich über Erfahrungen freuen. Als neuwagen ist das Fahrzeug mit eindeutig zu teuer aber die Fahrzeuge wird es auch demnächst als gute gebrauchte geben und dann finde ich das interessant. Gerade den 6 zylinder Diesel :love:

  • Hallo zusammen,

    im Oktober haben wir unseren Wohnwagen Adria Alpina 613 UT bekommen.

    Die erste Fahrt haben wir nach Holland gemacht. Wir waren auf den Strandcampingplatz in Groede ca. 330 km von uns entfernt. Also 2.001 kg gewogen mit unserem Elektroauto BMW iX 50. Da wir hier sehr eingeschränkt mit der Beladung des Wohnwagens waren musste einiges in den PKW gepackt werden. In Summe Auto + Wohnwagen wurden rd. 5.100 kg bewegt. Da hatte der BMW schon einiges zu tun. Wir hatten ja schon einige Berichte gelesen und uns einiges bei Youtube angeschaut, mit welcher Reichweite und Verbauch zu rechnen ist. Unserer Erfahrung nach hatten wir vollgepackt mit 5,1 Tonnen einen Verbrauch von rd. 40 kWh/100km gehabt. Wir haben unsere erste Ladepause - nachdem wir den Stau um Düsseldorf herum, hinter uns gelassen hatten- in Holland gemacht. In Holland gibt es sehr viele Ladestationen von Fastned. Fastned hat ein tolles Konzept. Da können sich alle anderen Ladestationsbetreiber ein Beispiel dran nehmen. Wir konnten mit unserem Gespann 13 m lang direkt davor fahren und es konnte hinter uns immer noch ein weiteres Fahrzeug laden - wirklich top!!!!

    Das einzige Manko ist die sehr enge Einfahrt. Für Wohnwagenfahrer eine echte Herausforderung!

    Ich hatte hierzu auch Fastned einmal angeschrieben und die Antwort war, dass die Ladesäulen eigentlich nur für PKW's vorgesehen sind, man aber meine Anregung weitergeben hat. Da bin ich für die Zukunft einmal gespannt. Man muss nur die Schilder und die Steinblöcke bei der Ein- und Ausfahrt versetzen.

    Hin- und Rückfahrt konnten wir an den Fastned Ladesäulen laden. Somit brauchten wir nicht abhängen.


    Fazit:

    Das E-Fahren mit einem Wohnwagengespann von in Summe 5,1 Tonnen ist schon vom Verbrauch her nicht ideal. Wir hatten Glück gehabt, dass wir nicht abhängen mussten, das machte das ganze erträglich. Wir sind ca. 200 km gefahren und dann an die Ladesäule ran. Wir haben auch versucht, an der Ladesäule wieder auf 100% aufzuladen, um genügend Reserve zu haben, die letzten 20% (von 80% auf 100%) dauern genauso lange wie von 20% auf 80%. Die gesamte Ladezeit betrug 45 Min - bis 80% ca. 25 Min.

    Das E-Auto als Zugfahrzeug ist schon der Hammer, die Kraft die dahinter steckt ist enorm. Man merkt den Wohnwagen beim beschleunigen überhaupt nicht.

  • Moin+Danke für deinen Bericht,Fortsetzung wäre Spitze!

    Es muß immer Pioniere geben,gut so!

    Immer gute Fahrt+ne Stromtankstelle wünscht Euch der Rainer

    Eriba Nova SL 530 von 2018

    Eriba Moving 532 von 1996

    Audi Q5 S Tronic 190PS von 2016

    Toyota Hiace 102PS von 2002

    Laika Ecovip 100 von 1999

    wohne jetzt in Rhede/Ems

  • Bei einem 2,46m breiten Wohnwagen, Fahrrädern auf dem Dach und 5,1to wundert mich der Verbrauch nicht. Wäre interessant, ob sich da etwas optimieren lässt. Eventuell ein Deichsel-Fahrradträger und dafür andere schwere Dinge vom Wowa ins Auto?


    lg

    Gernot

  • Respekt,

    viel schwerer und länger als dieses (einachser)Gespann ist aktuell kaum möglich.

    boa, 5,1to ......... :/

    Gruß aus Rheinhessen


    Andreas


    unterwegs mit Claudia und einem MaltiPu
    -----------------------------------------


    carpe diem

  • ...das mit den Fahrrädern auf der Deichsel würde uns auch bei dem Problem des Deichselgewichtes helfen, d.h. aber auch, dass wir rd. 60 kg in den PKW bringen müssten. Das ist nicht ganz einfach - aber wir überlegen noch!



    Grüße

    Michael

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!