Dometic RMS 8550 Grüne Anzeige

  • Hallo und guten Abend,


    ich habe einen kleinen Dometic RMS 8550 Kühlschrank.

    Seit neustem habe ich das Problem das die Grüne Gasanzeige nicht richtig in den grünen Bereich läuft.

    Habe so das Gefühl das der Wahschalter das Problem sein könnte.

    Wenn man an diesem Wackelt bewegt sich der Rote Zeiger deutlich. Nur eben so richtig in den Grünen Bereich läuft er nicht mehr.

    Ich meine das hätte er früher gemacht.


    Der Brenner und die Zündung laufen dagegen sehr gut.

    Die Vermutung liegt dann auf dem Wahlschalter.

    Kann man diesen sauber machen, bringt das etwas oder muss der dann ausgetauscht werden ?


    Eine weitere Frage.

    Kann oder sollte man den Brenner einmal reinigen ?

    Der Kühlschrank ist Baujahr 2016.

  • Klopf mal leicht auf die Anzeige, dann geht meist der Zeiger weiter ins grüne Feld rein.

    Ist bei unserem RML 8230 von 2017 auch.


    : :bye: : Peugeot 3008 M GT 2.0 BlueHDI EAT 8 2020 : :bye: :mit Fendt Bianco 465 SFB 2017 am Haken, Urlaub mit ;camper= und Hund macht noch mehr Spaß : :w ::up:: :w : und ab jetzt wird auch geSUPt: :bye::bye::bye:
    Perfekt Day to burn some Diesel : :undweg: : :thumbup:


    Spritmonitor.de 1/3 der KM mit Anhänger/ Wohnwagen

  • Ja stimmt das macht sie. Aber so richtig ins Grüne geht die nicht mehr. Ich meine das war aber früher so.

    Solange das Galvanometer aus dem roten Bereich wandert und der Kühlschrank läuft ist es nur ein optisches Problem

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Ja stimmt das macht sie. Aber so richtig ins Grüne geht die nicht mehr. Ich meine das war aber früher so.

    Wichtig ist eigentlich nur, das der Zeiger im grünen Feld ist.

    Kontaktproblem an der Anzeige oder am Brenner der Fühler verrußt, können eine Ursache sein.


    Der Wählschalter ist meist dann die Ursache, wenn die Betriebsart nicht mehr geändert werden kann. Dann hilft mehrfach drehen.


    : :bye: : Peugeot 3008 M GT 2.0 BlueHDI EAT 8 2020 : :bye: :mit Fendt Bianco 465 SFB 2017 am Haken, Urlaub mit ;camper= und Hund macht noch mehr Spaß : :w ::up:: :w : und ab jetzt wird auch geSUPt: :bye::bye::bye:
    Perfekt Day to burn some Diesel : :undweg: : :thumbup:


    Spritmonitor.de 1/3 der KM mit Anhänger/ Wohnwagen

  • Ich korrigiere aus dem weißen Bereich sich von der nullstellung in Richtung grün bewegt, der Zeiger ist rot , sorry

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • ja also die Anzeige läuft ja leider nur ganz ganz leicht in den Grünen Bereich.

    Manchmal auch garnicht.

    Wenn ich nun am Wahlschalter ganz leicht drehe während die Flamme brennt bewegt sich der Zeiger bzw. die Weiß / Grüne Anzeige.


    Gibt es wo eine Anleitung wie man den Brenner reinigt ?

  • Das Galvanometer hat ein Blau/rotes Anschlusskabel und ist mit einem Kabelschuh am Brenner angeschlossen , mal schauen ob dort der Anschluss korrodiert ist?

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Das Galvanometer hat ein Blau/rotes Anschlusskabel und ist mit einem Kabelschuh am Brenner angeschlossen , mal schauen ob dort der Anschluss korrodiert ist?

    Ich fidne den besagten Kabelschuh am Brenner leider nicht.

    Zündautomat und Gasleitung sowie ein kleines Kupferröhrchen.

    Das Rot Blaue sehe ich hinten nicht.


    Habe den Brenner mal komplett sauber gemacht mit etwas Druckluft und Staubsauger. Denke mehr kann man hier nicht machen.

    Man kommt auch sehr schwer an den Brenner ran.

    Die Anzeige schwankt jetzt etwas, geht aber ca. 1cm in den Grünen Bereich. Denke das ist ok. Auch wenn es früher deutlich mehr war.

  • Gleiches Problem hatte ich vor 2 Jahren auch. Nach dem Wechsel des Wahlschalters war alles wieder okay.

  • Wenn ich nun am Wahlschalter ganz leicht drehe während die Flamme brennt bewegt sich der Zeiger bzw. die Weiß / Grüne Anzeige.

    Spricht kausal zunächst einmal gegen den ominösen Wahlschalter.

  • Spricht kausal zunächst einmal gegen den ominösen Wahlschalter.

    Wieso spricht das gegen den Wahlschalter, Möglichkeiten wird durch das Bewegen des Wahlschalters, ein Punkt gefunden, an dem der Kontakt besser ist ?

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Wieso spricht das gegen den Wahlschalter, Möglichkeiten wird durch das Bewegen des Wahlschalters, ein Punkt gefunden, an dem der Kontakt besser ist ?

    Gegen dessen korrekte Funktion wegen Wackelkontakt durch Verschleiss oder isolierend wirkende Oxidschichten.

    Wenn an Schaltungen durch mechanische Einwirkungen unerwartetes eintritt, spricht das nicht für eine gute und über jeden Zweifel erhabene, sichere Funktion?

  • Ich hatte Deinen Post so verstanden, dass es gegen den Wahlschalter als Ursache spricht.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Ich fidne den besagten Kabelschuh am Brenner leider nicht.

    Zündautomat und Gasleitung sowie ein kleines Kupferröhrchen.

    Das Rot Blaue sehe ich hinten nicht.

    (Die gesamte Einbauanleitung findet sich hier)

    Am Wahlschalter könnte sich der Kontakt für das Galvanometer zwischen 6a und 6b einmal genauer angesehen werden?

    Hilfsweise die beiden Kontakte kurzschliessen (einen Stecker abziehen und mit den anderen direkt verbinden).

    Wenn dann wieder vollausschlag festgestellt wird, könnte das schlicht an den Schalterkontakten selbst liegen.

    Viel Strom scheint nicht zu fliessen. Dann werden an zu gross dimensionerten Schalterkontakten Oxidschichten auch nicht bei Betätigung abgebaut.


    Hilfsweise beide Anschlüsse abziehen,

    eine Reservelampenboxübliche Hx-Lampe in Reihe mit dem Kontakt an 12V anschliessen und Schalter einige Male betätigen. Der hohe Lampen-Einschaltstrom sollte die Kontakte zügig freimachen, Die Lampe sollte sich dann sauber damit schalten lassen.

    Wenn ok, wieder rückbauen und das Galvanometer sollte wieder für einige Jahre den Job sauber machen.

  • Moin allerseits, ich habe so ein ähnliches Problem wie der Threaderöffner campingfeuer. Gaszündung, Flamme geht an bei gedrücktem Drehschalter. Lass ich den Drehschalter los, geht die Flamme wieder aus. Der rote Zeiger wandert beim Zünden knapp an den Rand des grünen Feldes. Wenn ich jetzt den Drehschalter mehrmals hin und her bewege, dann wird die Flamme gehalten, der Zeiger wandert dabei minimal nur in den grünen Bereich. Ich habe mal im Netz ein Video gesehen, da war der Austausch des Wahlschalters beschrieben, es war recht aufwändig. (finde ich leider nicht mehr) Man musste den Kühlschrank fast ausbauen, ein Stück aus der Position rausziehen. Klar musste man da vorher die Gasleitungen kappen.


    Bei meinem Kühlschrank Dometic RM 7290L (921085287) kann man die Frontblende abschrauben.

    Weiß jemand, wie groß der Aufwand ist, den Wahlschalter zu wechseln?

    Danke im voraus für Euer Bemühen, mir zu helfen.


    Viele Grüße

    H.O.

  • Das Abschrauben der Frontblende bringt nicht viel, weil über dem Wahlschalter ein Blech zum Schutz drüber geschraubt ist, mit 2 oder 3 Schrauben und diese Schrauben sind nur von oben zu lösen, damit man den Wahlschalter ausbauen kann. Hier mal eine Anleitung zum Ausbau/Einbau eines Untertischkühlschranks:


    1. Mit der Typbezeichnung des Kühlschrankes den entsprechenden Wahlschalter raussuchen, es sei denn, Du möchtest den alten öffnen und die Kontakte reinigen



    2. Ventil der Gasflasche schließen



    3. WW vom Stromnetz nehmen



    4. Beide Lüftungsgitter demontieren



    5. Wenn der Kühlschrank mit einem Schukostecker versehen ist, müsste sich eine Steckdose unten links hinter dem unteren Lüftungsgitter befinden, Schukostecker rausziehen



    6. Hinter dem oberen Lüftungsgitter ist auf der linken Seite müsste eine Verschraubung der Gasleitung sein, diese lösen, so dass sich die Rohrenden nicht mehr berühren



    Jetzt geht‘s im Wohnwagen weiter



    7. den Drehknopf vom Wahlschalter nach innen abziehen



    8. über dem Kühlschrank befindet sich das Kochfeld und die Spüle, dort rundherum die Gumminuppsis entfernen



    9. die darunterliegen Schrauben etwas lösen 1-2 Umdrehungen, bitte nicht ganz heraus schrauben, mit einem Kunststoffkeil an der Stelle wo Du die Schraube gelockert hast



    probieren, ob sich die Mulde/Spüle schon anheben lässt, wenn nicht, dann die entsprechende Schraube noch eine Umdrehung lösen. Bei allen Befestigungspunkten rundherum so verfahren. Mit 4 Kunststoff/Holzkeilen die Kochmulde/ Spülbecken ca 1 cm anheben.



    jetzt geht es im Kühlschrank weiter



    10. Rechts und links sind jeweils 2 Kunsstoffstopfen, die ggf. entfernen, darunter liegen die Schrauben, mit denen der Kühlschrank im Schrank verschraubt ist, diese Schrauben herausdrehen



    11. Jetzt den Kühlschrank versuchen 10-15 cm nach innen herauszuziehen. Etwas Kraft ist dazu notwendig, wenn sich der Kühlschrank gar nicht nach innen ziehen lässt, dann ist er von der Außenseite her verklebt. Dann bleibt nur die Möglichkeit mit einem Cuttermesser versuchen, die Verklebung von der Außenseite durch die Lüftungsgitter durchzuschneiden. Meist sind es aber Gummidichtungen, so dass sich der Kühlschrank nach innen ziehen lässt.



    12. Über dem Wahlschalter ist eine Abdeckung aus Kunststoff oder aus Blech. Diese Abdeckung ist mit 3 oder 4 Schrauben gehalten. Den Kühlschrank nur soweit herausziehen, dass Du die Schrauben lösen kannst und die Abdeckung herunternehmen kannst.



    13. am besten ein Bild von den Anschlüssen machen oder die Steckverbindungen vom alten Wahlschalter einzeln abziehen und gleich wieder so auf den neuen Wahlschalter aufstecken



    14. am alten Wahlschalter die Schrauben lösen und nach innen herausziehen, den neuen Wahlschalter von innen reinstecken und wieder festschrauben.



    15. Abdeckung wieder über dem Wahlschalter befestigen und Auswahlknopf draufstecken



    16, den Kühlschrank wieder reinschieben, falls das nicht geht, eine zweite Person bitten, den Kühlschrank von außen am unteren Lüftungsgitter etwas anzuheben.



    17. Die Gasversorgung wiederherstellen, also Verschraubung der Gasleitung wieder zusammenschrauben. Auf Dichtigkeit prüfen entweder mit Leckspray oder



    mit einer Sprühflasche mit Wasser und etwas Spülmittel drin, dazu vorher natürlich die Gasflasche wieder öffnen. Es dürfen an der Verschraubung keine



    Blasen entstehen.



    18. Jetzt wieder rein in den Wohnwagen und nachschauen, ob der Kühlschrank im Gasbetrieb wieder richtig funktioniert. Das kann beim ersten Mal etwas länger dauern, weil ja Luft in der Leitung ist. Oder vom Kochfeld das Gas öffnen und die Gasflamme solange brennen lassen, bis sie gleichmäßig brennt, dann ist die Luft aus der Leitung.



    19. Wenn alles funktioniert, den Kühlschrank in die endgültige Position schieben und innen wieder mit den 4 Schrauben an der Möbelwand befestigen



    20. die Kochmulde/Spüle die Keile entfernen und wieder bündig auf die Arbeitsplatte setzen.



    21. Die Befestigungsschrauben rundherum wieder festziehen und die Gumminuppsis wieder drauf



    22. Wenn vorher rausgezogen den Schukostecker wieder einstecken



    23. Die Lüftungsgitter wieder montieren



    24. Fertsich, dauert ca 1,5 Stunde, wenn der Kühlschrank nicht von außen verklebt ist.




    ACHTUNG:



    Unter der Kochmulde/Spüle sind viele scharfkantige Ecken, nach Möglichkeit nicht daran scheiden.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!