Funierfolie wieder ankleben.

  • Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt sind die Möbel im Wohnwagen mit einer sehr dünnen grauen Folie furniert, an vielen Stellen, besonders an manchen Kanten löst sich die Folie, wahrscheinlich dem Alter und vielen Temperaturschwankungen geschuldet.

    Jetzt wollte ich diese wieder mit einem Kleber vorsichtig reparieren und bin auf meine Suche auf folgenden Kleber gestoßen.

    https://www.amazon.de/Pattex-1…x+dose%2Caps%2C130&sr=8-5

    Leider ist dieser nicht für PP oder PE Materialien geeignet.

    Kennt jemand einen Kleber den man vorsichtig mit einem Pinsel dafür nehmen kann, ohne dass sich die sehr dünne Furnierfolie auflöst?

  • Hallo ,


    Sorry für das OT aber das muss ich einfach loswerden :


    die Farbgestaltung des Innenraum ist zu 100 % nach meinem Geschmack ( unser Lumpi und unser neues WM sehen innen sehr ähnlich aus :up: )


    LG Seadancer

  • Für das Grau Grün können wir aber nichts, die hatte er schon vorher, zum Glück ist das gerade nicht unmodern, den Holzboden sowie einige Oberflächen in Holz haben wir selber gemacht.

    Wohnwagen, Sterckeman alizé 460 LJ Conzept
    Zugfahrzeug, Kia EV6 RWD Bj. 10/2021

  • Möbel im Wohnwagen mit einer sehr dünnen grauen Folie furniert, an vielen Stellen, besonders an manchen Kanten löst sich die Folie, wahrscheinlich dem Alter und vielen Temperaturschwankungen geschuldet.

    Da werden wohl die Weichmacher entfleuchen; die Folie schrumpft und wird härter, es spricht dann einiges für PVC.


    Tut es nicht 08/15 Holzleim?

    Lösemittelfrei, greift Kunststoffe nicht an. Muss aber während des abbinden gepresst bleiben.

    Wenn es schnell gehen soll: Sekundenkleber.

  • In einem guten Fachgeschäft oder gut sortiertem Baumarkt habe ich bisher die beste Beratung für sämtliche Klebstoffe erhalten, die wir für Verschiedenes mit unterschiedlichen Materialien benötigt haben.


    "... Leider ist dieser nicht für PP oder PE Materialien geeignet..."


    Es gibt inzwischen sooviel neue Produkte , daß es SICHER etwas gibt , was für Deine Anforderungen geeignet ist! Nimm Geduld mit im Baumarkt - dort arbeiten Menschen. Wenn der 1. Nichts weiß , laß Dich zum Nächsten schicken. Manche sind speziell geschult .


    Viel Erfolg!


    P.S.:

    Hier ist ein Hinweis von der Pattex - Homepage , welcher Kleber passend sein könnte.


    P.P.S.S.:

    Wenn Du in Dein Internet - Suchtool z.B. die Worte "kleber für pe und pp" eingibst , erhältst Du Hinweise zu vielen Klebstoffen von verschiedenen Firmen.

    :camp) ... wenn der Wasserkessel flötet , ist Urlaub.

    Einmal editiert, zuletzt von Almi () aus folgendem Grund: "P.S.:" und "P.P.S.S.:" ist eingefügt.

  • ich finde die Farbe auch cool, sieht aus wie ein modernes, exklusives Expeditionsmobil.


    Patex Kontaktklebstoff würde tatsächlich funktionieren und wird im Möbelbau häufig verwendet,

    wenn es um Robustheit und Langlebigkeit geht. Wie sich das bei der Folie verhält, kann ich nicht sagen, dafür müsste man wissen, welche Folie es ist.


    Holzleim wird nicht funktionieren, dieser hält nicht gut auf sehr geschlossenporigen Materialien.


    Ich würde Klebeversuche an unauffälligen Stellen mit


    a) Acetat (Sekundenkleber) mit kleinen Pinsel auftragen

    b) PU (Polyurethan) Klebstoff, z.B. Beko, Soudal, Würth, Ponal, hierbei alle Flächen gut abkleben und die Folie mit Kreppband und viel zug verkleben

    machen.

    Gruß,
    V-W


    nein, ich hab nix mit Staubsaugern zu tun...

  • Ponal ist aber doch ein Holzleim. Vertippt?

    Ponal ist ein Hersteller von Klebstoffen in der Henkel-Gruppe.

    Nivea ist ein Hersteller von Pflegeprodukten, welche umgangssprachlich für Hautcreme in blauen Blechdosen steht.

    Holzleim ist umgangssprachlich ein Weißleim, also Disperionsklebstoff mit PVAC als Bindemittel.

    Gruß,
    V-W


    nein, ich hab nix mit Staubsaugern zu tun...

  • Oft sind diese Kanten so genannte Bügelkanten, die einen Heisskleber auf der Rückseite haben. Wenn die Kanten so befestigt sind kann man das mit einem Bügeleisen neu erhitzen und dann z.B. mit einen Hammer (also nicht schlagen, sondern drüberziehen) und die sind wieder fest. Den rausquellenden Heisleim vorsichtig mit einem Messer abmachen und dann die Kanten mit 240er Schleifpapier ganz leicht brechen.

    ____________________________________________________________

    Eine schwarze Katze, die Deinen Weg kreuzt, bedeutet, dass das Tier irgendwo hinwill.

  • Oft sind diese Kanten so genannte Bügelkanten

    auf dem Bild sieht man, dass es keine Bügelkanten und auch keine maschinell angebrachte ABS oder PVC Kanten sind.

    Es ist eine Art Dekorfolie, welche bei Möbelfronten im Schrumpfverfahren (Wärme und Vakuum) aufgebracht wurde. Eine Technik aus den 90er Jahren welche heute (zum Glück!) nicht mehr angewendet wird.


    Das gleiche Verfahren wird heute noch bei z.B. Türen und Zargen im Innenbereich angewendet.

    Gruß,
    V-W


    nein, ich hab nix mit Staubsaugern zu tun...

    Einmal editiert, zuletzt von vor-werk ()

  • Jochen2003

    Wenn Du Deine Reparatur irgendwann in Ruhe geschafft hsst , schreib' hier doch bitte , welchen Klebstoff Du genommen hast. Damit hilfst Du Anderen weiter , die evtl. in ähnlicher Situation sind und durch die "Forensuchlupe" auf diesen Thread aufmerksam werden.

    Vielen Dank!

    :camp) ... wenn der Wasserkessel flötet , ist Urlaub.

  • Danke für die Info. Die kannte ich noch gar nicht.

    Gerne!

    Im Herbst konnte ich wegen der Reparaturarbeiten an unserem Wohnwagen feststellen , WIEVIEL es inzwischen an Klebstoffen gibt. In einem Baumarkt hatte mich "das Angebot erschlagen", als ich in Eile nach etwas Speziellem suchte. Nur durch sachkundige , geduldige Hilfe eines Mitarbeiters konnte ich den passenden Klebstoff finden.

    Auch in einem anderen Baumarkt hätte ich mehrfach ohne die gute Beratung verschiedener Mitarbeiter nicht das Passende finden können.


    Deshalb möchte ich Jochen2003 raten , sich nochmal eine 2.Meinung über das von mir verlinkte Produkt analog einzuholen. Gute Mitarbeiter eines Fachmarkts können im direkten Gespräch oft noch Details klären, sind hilfreich bei der Beratung zum Verarbeitungsvorgang , ... .


    Denn es soll ja zum Schluß schön aussehen .

    :camp) ... wenn der Wasserkessel flötet , ist Urlaub.

  • Hi,

    es gibt gewiss viele gute Möglichkeiten zum Kleben von Möbelfolie. i

    Ich nutze in der Werkstatt i.d.R. diesen

    https://www.ebay.de/itm/404410313650

    Dumm nur, wenn es sich nur um eine kleine Fläche handelt, was soll man dann mit dem Kleberrest in der Kartusche tun?

    Ansonsten würde ich stinknormalen Sekundenkleber nehmen. Untergrund 1x damit einstreichen, antrocknen lassen ( Untergrundsperre) dann nochmals dünn einstreichen und dann die Folie mittels Rakel ( ein Kunststoffspachtel o.ä.) von der Mitte aus zum Rand zügig andrücken und alle! Luftblasen zum Rand ausdrücken o. notfalls die Blasen mit einer Stecknadel anstechen. Es ist normal und notwendig, dass an den Rändern Klebstoffreste austreten. Sekundenkleber Gel ist da besser, als das dünnflüssige Zeug!

    Sekundenkleber hat natürlich den Nachteil, dass die Topfzeit sehr kurz ist. Demzufolge für grössere Flächen ungeeignet!

    Im Übrigen: eine absolut unsichtbare Reparatur ist nicht möglich. Mit viel Mühe kann die Schadensstelle gut repariert werden, bleibt aber bei genauer Betrachtung immer sichtbar. Das liegt allein daran, dass der alte Kleber nicht entfernt werden kann und somit aufträgt. Zum Anderen ist der Übergang von Haftfläche zur Reparatur-Klebefläche immer kritisch. Ich schätze aber mal, dass zu 95% der Schaden behoben werden kann und somit für den unvoreingenommenen Betrachter nicht sichtbar bleibt.

    Gruss vom Asphalthoppler

    Ahnungen und Visionen habe ich keine, dafür etwas Wissen und Erfahrung, aber davon leider nie genug.

  • dafür müsste man wissen, welche Folie es ist.

    Genaueres ergibt eine Brennprobe eines kleinen Stück davon.

    PE zu kleben ist wegen der wachsartigen Oberfläche schwierig, ohne anlösen der Oberfläche klappt das nicht

  • Genaueres ergibt eine Brennprobe eines kleinen Stück davon.

    PE zu kleben ist wegen der wachsartigen Oberfläche schwierig, ohne anlösen der Oberfläche klappt das nicht

    Das ist absolut korrekt. Da wäre ein Primer zwingend notwendig. Aber mal ehrlich,... Ich glaube nicht, dass sich die Ww. hersteller für teuren Primer entscheiden, wenn ganz normale PVC Möbelfolie preiswert in der Anschaffung und in der Verarbeitung ist. DC- Fix sind überwiegend PVC Folien. Diese können mittels Wärmeeintrag auch sehr gut für komplizierte Formteile, bei hervorragender Qualität, genutzt werden.

    PE Folien sind zumeist " Endproduktfolien", welche nicht der Weiterverarbeitung dienen. Z.B. sind viele techn. Folien aus PE, wie z.B. Abfallbeutel, Gartenfolien und einfache Baufolie/ Abdeckfolie.

    Alles, was an Folie geklebt werden muss, ist meines Wissens,i.d.R. aus PVC. Z.B. einfache Teichfolie, Möbelfolie und Fensterfolie... . Aber, ich bin kein Experte für Folienherstellung! Irren ist möglich!

    Gruss vom Asphalthoppler

    Ahnungen und Visionen habe ich keine, dafür etwas Wissen und Erfahrung, aber davon leider nie genug.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!