Renault Trafic Vibrationen. Hat jemand Erfahrungen

  • Also ich bin heute bei Facebook in verschiedenen Foren fündig geworden wo viele genau das Problem beschreiben. Teilweise ab Bj 2018 bis Aktuelle Modelle mit den gleichen Problemen. Meiner ist von EZ Januar 2024 und hat es auch.

    Einige wechseln die Antriebswellen von Hohl auf Vollmaterial Wellen oder legen die Karren tiefer. Angeblich ist dann alles gut weil die Wellen dann nicht mehr in so einem steilen Winkel laufen müssen.

  • Gut , daß endlich die Ursache gefunden werden konnte.

    Schade , daß es bei manchen Renault Traffic solch ein Problem gibt.

    Hier steht nochmal Etwas dazu , woran man es erkennen kann.

    :camp) ... wenn der Wasserkessel flötet , ist Urlaub.

  • Es gibt wieder News.

    Nach dem das Spiel in der Antriebswelle "gefunden " wurde, wollte ich mich auf meinen Termin bei Renault vorbereiten und habe eine Action-Cam am Unterboden installiert um die Welle mit Vibrationen zu Filmen.

    Aber trotzdem das Fahrzeug vibriert kann man weder an der linken, noch an der rechten Antriebswelle irgendwelche Vibrationen erkennen. Weder an der Welle selber noch an den Gelenken. Habe es aus mehreren Perspektiven gefilmt. Es war nichts zu sehen.

    Also Cam in den Motorraum gebaut und diesen beleuchtet damit man bei geschlossener Haube etwas sieht. Probefahrt gemacht und aus mehreren Perspektiven gefilmt.

    Ergebnis: Das ganze Aggregat vibriert. Gut sehen konnte man es an der oberen Motoraufhängung im Bereich des Luftfilters.

    Leider sind die Videos bzw. das Video sehr groß. Daher wird es schwer diese zu teilen.

    Mal sehen was Renault dazu sagt.


    Gruß

    Michael

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:
  • Sie müssen Etwas tun! Das geht so nicht.

    Schließlich dient der Renault Traffic auch als Basis für verschiedene Camper :

    - Yucon


    - Kompanja


    - Space Nomad


    - Ahorn


    - Wavecamper


    ... Hoffentlich ist es nur ein befristeter , technischer Ausrutscher mit der ungeeigneten Antriebswelle !

    :camp) ... wenn der Wasserkessel flötet , ist Urlaub.

  • das klingt nach rechten oberen Motorlager.

    das war und ist bei manchen Renaults recht schnell verschlissen.

    ;camper= Renault Megane 4 GT-line TCE130 mit Bürstner Premiolife 490TK :prost:

  • ja bei älteren Diesel oftmals nach der ersten Tankfüllung

    ;camper= Renault Megane 4 GT-line TCE130 mit Bürstner Premiolife 490TK :prost:

  • Hallo ,


    gut das das Problem bei unserem Renault Master nicht auftritt und das das auch in Zukunft nicht passiert :anbet:


    Drücke euch beide Daumen das Renault eine Lösung findet das Problem dauerhaft abzustellen .


    LG Seadancer

    Unser WW und WM :



    Unser Lumpi


    Ahorn Van 620


    und damit am liebsten Urlaub " Barfuss bis zum Hals " :thumbup:

  • ich habe seit 2020 einen Nissan NV300 ( baugleich Trafic) als 170 PS Automatik da gibt es bis dato keine Probleme.

    Ich hatte davor schon 2 Trafic und einen Master die auch alle einwandfrei liefen alle so ca.170 tsd Kilometer Laufleistung ohne Probleme.

    Ich kenne diese Modelle nur als sehr zuverlässig.

    Die Renault Kundenbetreuung kannste allerdings vergessen....da bewegt sich eher ein Amboss im Teer.

    2 Jahre Elektronikprobleme beim Zoe ....null Unterstützung ging erst mit Anwalt voran und dass nach 16 gekauften Neufahrzeugen in den letzten 30 Jahren.

    Da musst du knallhart sein wenn du was von denen willst.

    Grüße Rainer

  • Dann macht doch mal Fotos von der oberen Aufhängung. Ev. wenn lesbar die Teilenummer mit fotografieren.

    Beim I30 von Hyundai gab es auch Probleme mit der oberen Aufhängung, obwohl der selbe Motortyp und das gleiche Bj hatte ich eine andere Aufhängung montiert und keine Probleme damit. Beim Fotovergleich ist das dann aufgefallen.

  • Hallo zusammen,

    es gibt wieder neues zu berichten. Nämlich das, dass trotz 200 km Probefahrt durch eine Renaultmitarbeiter und 2 Tagen Werkstattaufenthalt durch die Werkstatt weder Vibrationen noch Spiel in den Antriebswellen festzustellen ist.

    Komisch ist nur das bei mir die Vibrationen auf der Fahrt von der Werkstatt nach Hause wieder aufgetreten sind.

    Aussage Renault: "Das Fahrzeug verhält sich so, wie sich ein Trafic verhalten soll."

    Wenn das der Stand der Technik bei Renault ist, kann ich nur jedem davon abraten einen Renault zu kaufen. Dann ist es schlicht und ergreifend nur Schrott.

    Ich gehe aber eher davon aus das man die Sache Aussitzen will.

    Ich werde das Fahrzeug nochmals in einer befreundeten Werkstatt auf die Hebebühne stellen und mich selber auf die Suche machen.

    Ein Rechtsstreit wird sehr langwierig und für mich mit Gutachten und Anwalt erstmal nur teuer werden. Damit hat Renault zwar das erreicht was sie wollen, aber ich vielleicht irgendwann die Ursache gefunden.

    Ich melde mich wieder.


    Gruß

    Michael

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:
  • Nämlich das, dass trotz 200 km Probefahrt durch eine Renaultmitarbeiter und 2 Tagen Werkstattaufenthalt durch die Werkstatt weder Vibrationen noch Spiel in den Antriebswellen festzustellen ist.

    Komisch ist nur das bei mir die Vibrationen auf der Fahrt von der Werkstatt nach Hause wieder aufgetreten sind.

    Dann sollen die mit dir einmal mitfahren. Oder du bei denen.

    Sonst wird das nix.

    Ist doch klar, das sie nichts finden, weil unklar ist, was du meinst.

  • Du wirst es nicht glauben. Diese Fahrten haben stattgefunden. Aber die Antwort war jedesmal: "Ich spüre nichts abnormales oder ich merke garnichts. Wir werden aber mal eine ausgiebige Probefahrt machen und alles nochmal prüfen. "

    Da ich so langsam an mir zweifelte bin ich ja dann in die freie Werkstatt um mir bestätigen zu lassen das es Vibrationen gibt. Ergebnis: Das Fahrzeug vibriert und ich bin nicht der einzige der das wahrnimmt.

    Nur scheinbar sind die Renaultmitarbeiter nicht so sensibel wie andere Menschen.

    Einer sagte mir ich würde zu schnell beschleunigen und deshalb kann es zu Schwingungen kommen.

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:
  • Liest sich so wie einem Reno bekannten jedoch auszusitzenden Serienmangel. Weil es den Antriebsstrang betrifft werden Nachbesserungen für Reno/Nissan/Opel/Fiat teuer.

    Das Vorgehen ist gut bekannt, daher einordnungsbar.

    Interessant wäre, ob bei den baugleichen Badgemarken ähnliches bekannt ist.

    Was tun? Für möglichst viel Öffentlichkeit sorgen, Mangel dem Kraftfahrbundesamt melden, Gutachter (kfz Sachverständigen für Schwingungstechnik) um seine Meinung befragen. Kiste verkaufen.

    Insgesamt unerfreulich.

  • Hallo. Wir fahren einen Nissan Primastar EZ Januar 2024. Auch wir haben ein Fahrzeug, welches zwischen 1500 und 2000 U/min vibriert. Besonders merke ich es, wenn ich nach rechts abbiege bei Geschwindigkeiten zwischen 20 und 40 km/h (z. B. Kreisverkehr) oder Anfahren in D2. Aber auch bri Tempo 100 merke ich die Vibrationen, besonders im Sitz. Ich war bereits 3x in der Werkstatt. Der Monteur bestätigte die Vibrationen. Software i. O., Aussage "andere Modelle haben das auch. Wir können wahrscheinlich nichts machen. Eventuell Anfrage bei Nissan, aber das wird dann schwierig..." Wir haben ein Leasingfahrzeug und zahlen eine Stange Geld jeden Monat. Ich finde es nicht in Ordnung, dass ein Neuwagen, der ja eigentlich auf dem neuesten Stand der Technik sein sollte, diesen Mangel aufweist. Gibt es neben den bisherigen Erfahrungen nich weitere Menschen, die diese Vibrationen spüren? Viele Grüße Silke

  • Hallo zusammen,


    ich gebe euch nochmal ein Update zu der Sache seit meinem letzten Post.

    Ich war mit dem Fahrzeug nochmal auf einer Hebebühne. Dort konnte ich erneut das Spiel in der Antriebswelle links getriebeseitig feststellen. Da ich die Möglichkeit hatte die Welle selber zu tauschen, habe ich mir einfach mal eine bestellt und sie eingebaut. Ich habe das Gefühl, das es etwas besser ist, aber weg sind diese Vibrationen nicht.

    Dann habe ich erneut im Internet recherchiert. Dort kommt oft der Tipp mit den Wellen bzw. der Welle links. Allerdings oft nur bei Fahrzeugen mit größerer Laufleistung.

    Es fällt auf, das sich scheinbar auch viele Leute in Foren melden, welche das Problem ähnlich wie ich bei Fahrzeugen haben die noch nicht so alt sind. Weiterhin fällt auf, dass fast alle gesagt bekommen, das dies ein normales Verhalten des Fahrzeugs sei.

    Daraufhin bin ich erneut zu meinem Händler gefahren und habe im eine Probefahrt mit einem Vergleichsfahrzeug gebeten. Dies war sogar möglich (was ein Wunder bei dem Händler).

    Ergebnis: Das Fahrzeug vibriert beim beschleunigen ähnlich wie unseres.

    Vielleicht sind diese Fahrzeuge ja wirklich technisch und konstruktiv so schlecht, das dies wirklich der Serienstand ist. Ich habe jetzt für mich beschlossen, die Sache einfach bis zum Ende der Leasingzeit oder bis etwas auseinanderfällt auszusitzen. Alles andere kostet nur Zeit, Nerven und unnötiges Geld (in welcher Form auch immer).

    Weiterhin steht für mich damit aber auch fest das dies, mit ganz großer Sicherheit, der letzte Renault für mich war.

    Sollte sich noch etwas ergeben werde ich natürlich wieder berichten.


    Gruß

    Michael

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:
  • Hallo zusammen. Ich habe das selbe Problem. Nach langer Zeit hatte ich jetzt einen Termin bei einem Renault Händler. Der meinte gleich das ist nicht normal. Schon mal super. Rückruf Geschichten sind nicht bekannt. Die wollen aber meine Linke Gelenkwelle tauschen und mal sehen ob das Problem bleibt. Auf Garantie. Leider ist die Gelenkwelle in Rückstand. Werde also etwas warten müssen. Sobald ich wieder in der Werkstatt war melde ich mich.


    Mfg Marvin

  • Wir fahren einen Mercedes Vito 111 CDI. Der hat den 1,6 Liter Renault-Rumpfmotor und er hat auch Frontantrieb. Wir haben überhaupt keine Probleme mit Vibrationen.

    Da ist der Vito wohl anders konstruiert als der Renault.

    Unser Gespann: Mercedes Vito Tourer Kompakt 111 CDI (1600 ccm, 114 PS, Frontantrieb) mit Hobby OnTour 490 SFf (1500 kg).

  • Hallo Marvin,

    bei mir hat ja der Tausch der linken Welle leider nichts gebracht. Daher wünsche ich euch viel Glück das es bei euch hilft. Aber wenigstens hast du ja einen Händler der sich der Sache annimmt und nicht behauptet das das normal ist.

    Ich wäre aus eigenem Interesse sehr an dem Ergebnis interessiert. Und natürlich auch daran wie es weitergeht, wenn es nicht die Welle ist.


    Gruß

    Michael

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!