original Anhängerstecker öffnen

  • Guten Morgen,


    gestern als wir nach hause fahren wollten, musste ich feststellen, dass die Außenbeleuchtung am WW nicht vorhanden war. Ich habe gesehen, dass ein PIN am Stecker nach innen gedrückt war. Ich konnte nicht rausfinden, wie man den Stecker öffnet. Mir ist nicht bewusst, ob der über die Jahre "nur" zugeschmockt ist und man einfach n bissel kraft anwendet oder ob der Stecker gepresst ist und sich nicht reparieren lässt. Würde dann bedeuten Kabel ab und neuer Stecker.

    Fendt Topas BJ 2013

    Gibt es hierzu Erfahrungen?

  • .....Bilder sagen mehr als 1000 Worte.....
    Ich hab schon oft Anhängerstecker offen gehabt. Da gibts verschiedenste Varianten. Nen 2013er Fendt hab ich allerdings nicht, von daher weiß ich nicht wie der Stecker daran aussieht.
    Sorry, so kann ich nicht helfen.

    Wilk stern Deluxe 535 ´84; Heinemann z470b ´79; Hymer Eriba Nova 540 ´77; Tabbert Da Vinci 540 dm ´2005; Skandika Camper Tramp; Obelink Columbia 5 Easy Air; Dethleffs 500 DM Summer Edition ´08; Audi A6 2.0 TDI Ultra: 1465361-1.png

  • Schau doch mal nach ob eine Schraube sichtbar ist. Bisher habe ich alle Stecker so geöffnet. Einmal musste ich den Stecker neu anschliessen, dafür brauchst du einen Belegungsplan. Gibt es im Web.

  • Welches Fabrikat ist denn der Stecker? Bei unserem von Hella, kann man den Stecker entriegeln, indem man die Abdeckkappe des Steckers ca. 2 mm aufsetzt und dann gegen den Uhrzeigersinn dass "Innenleben" dreht bis zum ersten Widerstand und dann noch ein kleines Stück weiter. Dann lässt sich alles wieder auseinanderschieben.

  • Danke für die Antworten bisher.

    Der WW steht nicht bei mir in der Nähe (ca 45min entfernt) deshalb kann ich nicht "schnell" mal ein Foto machen. Gestern war ich genervt, weil der Abschlepper mich einfach 2,5 Std hat warten lassen, bis er mich vom Platz zieht wegen dem Matsch. Sollte ich keine Lösung finden, poste ich ein Bild, wenn ich wieder am WW bin. Muss da eh hin, weil auf meinem Stellplatz ein Radlader stand und ich den WW nochmal umparken muss.

    Ich hab schon an meinem Anhänger das eine oder andere mal den Stecker gewechselt, allerdings ist der am WW ja so, als ob ich nen Adapter dran hätte. Der hat im hintern Teil keine Mutter zum Aufdrehen. Da ist ein "Gummiüberzug" das sah so aus, als ob man den nicht einfach wieder reinbekommt, wenn man da "noch mehr" dran zieht. ich konnte ansonsten an keinem "fugenähnlichen" Übergang mit ner Rohrzange irgendwas bewirken ergo irgendwas aufdrehen. Deshalb die Frage hier ins Forum. Ein Fabrikat ist mir gestern nicht aufgefallen. Ich hatte die Hoffnung, dass schonmal jemand an der Modellreihe den Stecker gelöst hatte.


    Kurzer Nachtrag:

    der Hella Stecker sieht dem tatsächlich ähnlich

    HELLA - Stecker - 12V - 13-polig - 8JA 005 951-041
    Das 13-polige Stecksystem nach ISO 11446 wurde Ende der 80er Jahre entwickelt. Die hohe Polzahl ermöglicht im Gegensatz zu dem 7-poligen System die Übertragung…
    www.amazon.de

    Allerdings habe ich da keine Abdeckung dafür.

  • Das wäre nicht so optimal...


  • Das wäre nicht so optimal...


    Dann hilft nur mit einer "Fein" aufschneiden.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Stecker vorsichtig aufschneiden und "richtigen" Stecker dran. ;)

    Achtung, meine Beiträge können durchaus Spuren von Ironie enthalten! 8o

  • Ich habe mal einen Neuen bei FB gekauft , hatte mal am Anhänger einen abgerissen . Der ging auch nicht auseinander . Habe ihn einfach abgeschnitten , schön vorsichtig alle Kabel abgeschält ,

    mit der Beschreibung der Kabelanleitung aus der Betriebsanleitung einen nach dem anderen

    drangeklipst , alles gut . Alles in Ruhe .

  • Das wäre nicht so optimal...



    Da steht zwar, dass er nicht wieder geöffnet werden kann, das stimmt aber nicht. Genau den Stecker habe ich erst letzte Woche aufgemacht. Da hatte mich eine Amazon Rezension drauf gebracht. Funktioniert tatsächlich

  • Den würde ich auch nicht verwenden ! Gibt doch andere .

  • Am besten finde ich die Stecker, die zusammengeschraubt werden. Die Kabel werden mit Kabelendhülsen versehen, in die Kontakte geschraubt und dann werden die Verschraubungen mit Hohlraumversiegelung besprüht und dann wird alles verschraubt. Die sehen selbst nach 5 Jahren innen noch wie neu aus , keinerlei Korrosion.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Guten Morgen,


    das mit dem "lässt sich nach verschließen nicht mehr öffnen, habe ich später auch gesehen. Das bestätigt ja meine Vermutung, dass das ganze verpresst wurde. Finde ich halt absolut nicht nachhaltig aber ok. Ich werde dann schauen, wie weit ich den Stecker aufschneiden bzw. durchtrennen kann und dann einen neuen Stecker dran machen. Belegungspläne gibt es, wie bereits beschrieben, im Netz oder eventuell in der Bedienungsanleitung.


    OK, danke erstmal für die Hilfe!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!