Umleimer /Leiste am Möbel löst sich

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen,


    unser Dethleffs kommt wohl langsam in die Jahre, den es löst sich nun die Leiste / Umleimer am Küchenblock bz. deren Arbeitsplatte.

    Der erste Versuch das ganze mal mit Uhu Endfest 300 bzw. den entstandenen Spalt mit einem farblich passenden Silikon zu verschließen waren nicht die Endlösung.


    Von einer Verschraubung wollte ich aus optischen Gründen absehen.


    Nun bräuchte ich mal einen Tipp wie ich die eigentlich gute Leiste der Arbeitsplatte wieder optisch ansprechend dort verkleben könnte.


    Von den Stellen hab ich mal Bilder angehängt


    Grüße Frank

  • Der Kunststoff scheint aus Altersgründen geschrumpft zu sein,

    vielleicht hat sich auch ein Teil vom Weichmacher verduftet.

    Das fällt umso mehr ins Gewicht, da der Umleimer über Kurven/Rundungen geht.


    Evtl. kann man versuchen, den Umleimer komplett zu entfernen

    und mit einem guten Kleber neu zu verkleben, in der Hoffnung, dass er letztendlich nicht zu kurz ist bzw. sich noch gut verbiegen und anlegen lässt.


    Ansonsten wird man einen komplett neuen Umleimer besorgen müssen.

    Soweit meine Idee/n dazu.

    :w von Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    | Nichts zu wissen versetzt einen noch nicht in die Lage die richtigen Fragen zu stellen. |

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln.

    Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.


  • Ich würde es erst mal vorsichtig mit dem Bügeleisen probieren....



    Mfg Axel

    Toyota Land Cruiser Executive zieht Kabe Royal :)

  • Madness: Umleimer anwärmen (z.B. Fön) und schauen, ob er sich widerstandslos an die Kontur der Arbeitsplatte wiederanlegen lässt. Wenn ja, würde ich versuchen, den Umleimer mit Pattex Sekundenkleber/ UHU- Super- Power wieder abschnittsweise zu fixieren; bis zum Abbinden mit Druck anpressen!

    Falls der Umleimer durch Schrumpfung zu kurz geworden ist, neuen beschaffen (z.B. über Dethleffs) oder den bisherigen komplett abmachen, von Kleberesten befreien und so neu ankleben, dass die evtl. Verkürzung an einem Ende nicht auffällt/ im Schatten liegt.


    HWa

    Wer der Vergangenheit verklärend anhängt und die Gegenwart hartnäckig zu bewahren sucht, verpasst die (Mit-)Gestaltung der Zukunft. :down:

    • Offizieller Beitrag

    Ja so wie es sich anfühlt ist der wirklich kürzer geworden. In den Innenradien hat er sich als erstes abgelöst.

    Jetzt nach dem Winter ist er noch weiter abgegangen. Sieht halt bescheiden aus.

    Komplett demontieren hatte ich auch schon angedacht, dann neu verkleben.

    Wobei ich meine die werden ursprünglich ab Werk mit Heißsiegelkleber montiert

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Bitte an alle :
    Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
    Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
    Danke euch für's Mitmachen :ok


    NEU :!: Unser Account auf Instagram: --> wohnwagen_forum.de - Folgt uns :ok

  • Die benötigte Länge/ noch vorhandene Länge des bogenförmig angebrachten Umleimers kannst Du ja leicht mit einem flexiblen (Textil-)Massband ausmessen.

    Meiner Erfahrung nach "altert" der Heisskleber mit der Zeit und versprödet oder was auch immer, sodass er nicht mehr haftet. Zudem ist die Kleberschicht maschinell oft sehr sparsam und dünn aufgetragen, was der Haftung auch abträglich ist, und ausserdem kann es sein, dass je nach Aufbau der umleimten Fläche (z.B. Waben- Leichtbauplatte) auch keine vollflächige, sondern nur punktuelle Verklebung resultiert. Deshalb bei Neuverklebung was "G´scheites" benutzen.


    HWa

    Wer der Vergangenheit verklärend anhängt und die Gegenwart hartnäckig zu bewahren sucht, verpasst die (Mit-)Gestaltung der Zukunft. :down:

    • Offizieller Beitrag

    Also ich war eben nochmal kurz am Wagen. Er löst sich auch an anderer Stelle und ich gehe davon aus das der Kleber nach den Jahren einfach platt ist.

    Ich suche nun einen neuen Umleimer mit 23mm. In Grau oder Silber.

    Reimo hat auch einen Kleber im Programm. Mal bestellen…


    Werde berichten

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Bitte an alle :
    Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
    Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
    Danke euch für's Mitmachen :ok


    NEU :!: Unser Account auf Instagram: --> wohnwagen_forum.de - Folgt uns :ok

  • Also ich war eben nochmal kurz am Wagen. Er löst sich auch an anderer Stelle und ich gehe davon aus das der Kleber nach den Jahren einfach platt ist.

    Ich suche nun einen neuen Umleimer mit 23mm. In Grau oder Silber.

    Reimo hat auch einen Kleber im Programm. Mal bestellen…


    Werde berichten

    Ich habe das selbe Problem, seit Jahren beobachte ich den Umleimer, ändert sich nichts und wird auch so bleiben bei mir.

    Eventuell werde ich mit weissem Sikaflex oder ähnlichem Material den kleinen Spalt verfüllen.

    • Offizieller Beitrag

    Also, obwohl das Wetter ja echt bescheiden ist, hab ich mir gedacht den Hintern von der Couch und was Sinnvolles machen.

    Somit ab an den Wohnwagen...


    Ich kann und möchte die Leiste da nicht so lassen. Im Bereich vom Spülbecken ist es auch mal nass da wir auch mal im Wagen spülen.

    Und wenn dann die Platte aufquillt habe ich Folgeschäden, die sicher nicht mehr so einfach instand zu setzen sind.


    Mit unserem Haar Fön und einem Demontage Keil vom Auto habe ich die Leiste recht einfach und komplett ablösen können.

    Der Rückstand was an Kleber noch vorhanden war, geht an der Leiste gut mit einem Stemmeisen ab. An der Arbeitsplatte muss ich noch ran.


    Das sich der Kleber so leicht lösen lässt, bestätigt meine Vermutung das der einfach nach den Jahren aufgegeben hat.

    • Offizieller Beitrag

    Ergänzung noch.


    Der Kleber welchen ich mir raus gesucht habe ist der

    Epple 4851

    Gibts bei diversen Camping Händlern und wird bei Reimo als Kleber für Umleimer geführt.

    Darin liegt aktuell meine Hoffnung


    Grüße Frank


    Edit: Datenblatt vom Kleber:

    https://www.epple-chemie.de/fileadmin/user_upload/TDB_Deutsch/epple_4851-neu_01.pdf

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Bitte an alle :
    Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
    Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
    Danke euch für's Mitmachen :ok


    NEU :!: Unser Account auf Instagram: --> wohnwagen_forum.de - Folgt uns :ok

    • Offizieller Beitrag

    Ein freundliches Hallo in die Runde,


    ich möchte noch paar Bilder nachreichen.

    Also der Kleber ist ein Kontaktkleber und muss auf beiden Seiten aufgebracht werden und vor der endgültigen Verklebung der beiden Teile gute 20 min ablüften.


    Der freundliche Hinweis auf dem Karton das es nicht für "Publikum" sondern nur für Gewerbliche Nutzung bestimmt ist, ließ mich hoffen das der Kleber auch was taugt.


    Das entfernen der alten Klebereste an der Arbeitsblatte war mühselig aber ging mit Fleiß und Geduld.

    Bilder

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Bitte an alle :
    Nutzt sinnvolle Überschriften für Eure Themen - erleichtert die spätere Suche ! - Keine "...ich hab mal eine Frage..."
    Achtet auf die Themenbereich - alles in "Allgemein" zu schreiben macht die anderen Rubriken überflüssig.
    Danke euch für's Mitmachen :ok


    NEU :!: Unser Account auf Instagram: --> wohnwagen_forum.de - Folgt uns :ok

    • Offizieller Beitrag

    Nach aufbringen vom Kleber und ab lüften ging es stück für Stück ans verkleben.


    Der Kleber lässt sich mit einem Pinsel auftragen, aber eile ist gefragt da er recht schnell "Haut" zieht und dann nicht mehr so schön streichbar ist.

    Die Platte habe ich vor Kleberesten zu schützen abgeklebt.


    Dann musste meine Frau die Leiste heben und ich habe Stück für Stück positioniert und verklebt. Viel Anpressdruck in den Ecke ist von Vorteil.

    Bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden :w

  • Schön- schaut gut aus und hält hoffentlich lange!:ok:


    HWa

    Wer der Vergangenheit verklärend anhängt und die Gegenwart hartnäckig zu bewahren sucht, verpasst die (Mit-)Gestaltung der Zukunft. :down:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!