Felgen für Adria 542 DK

  • Hallo zusammen


    Wie im Auflastungstheard bereits erwähnt haben wir an unserem Wohnwagen die falschen Felgen.


    Laut Fahrzeugschein müssten es

    6Jx14H2 ET30, Intra 60425W, KBA 45219*** sein


    Verbaut sind aber Intrafelgen mit der KBA 43219. Weitere Informationen stehen leider nicht auf der Felge.


    Um schon mal auf Diskussionen mit dem Händler vorbereitet zu sein und auch in dem Sommerferien die benötigte Traglast zu haben hätte ich gerne eine Felge in der Rückhand welche wir zur Not kaufen könnten.


    Die Firma Intra ist ja laut Foren seit Jahren Insolvent. Wir würden gerne auf 1500kg wiederauflasten, die Erhöhung um die Stützlast steht ebenfalls noch im Raum.


    Reifen haben wir 185R14C 102/100R von 2017 die würde eh neu kommen.


    Die GTÜ meinte es könnte auch eine

    7Jx14H2 werden / sein müssen aber bei dem Thema bin ich völlig ratlos.


    Wie finden wir jetzt die passenden und auch zugelassenen Alufelgen?


    Gruß Sebastian

  • oder hier 6x14 in Alu

    Alufelge 6,00x14", Radanschluss 112x5, 1000kg silber
    Alufelge 6,00x14" Informationen zum Artikel: Radanschluss: 112x5 Traglast bei 120 km/h: 1000 kg ET: 30 Mittenloch: 67 mm Felgendimension:…
    www.wiedemann-fahrzeugtechnik.de

  • Hallo Sebastian


    …..

    Laut Fahrzeugschein müssten es

    6Jx14H2 ET30, Intra 60425W, KBA 45219*** sein

    Du musst doch nicht unbedingt diese Felgen kaufen!

    Entscheidend ist doch nur die Traglast!

    Du kannst solche, die dir Klaus.S. vorgeschlagen hat nehmen!


    Gruß Marcel

  • Laut Fahrzeugschein müssten es

    6Jx14H2 ET30, Intra 60425W, KBA 45219*** sein


    Verbaut sind aber Intrafelgen mit der KBA 43219. Weitere Informationen stehen leider nicht auf der Felge.

    Die unterschiedlichen KBA-Nummern sagen ja nicht unbedingt aus, dass die Felgen andere Parameter haben.

    Bevor hier in eine Diskussion mit dem Händler eingestiegen wird, würde ich mir erst einmal beide ABE besorgen und die darin jeweils genannten Daten und ggf. Auflagen vergleichen.

    Nur wenn die montierten Felgen tatsächlich in ihrer Art und Beschaffenheit deutlich von den eingetragenen Felgen abweichen, kann eine Auseinandersetzung erfolgreich sein.

    Aber nur weil die KBA-Nummern unterschiedlich sind bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Felgen "falsch" sind.


    Wie alt ist denn der Wohnwagen?

    Intra hat 2004 die letzte Felge verkauft.....

  • Moin. Der Wohnwagen ist von 2002.

    Werde mal versuchen ABEs zu bekommen. Aufgefallen ist es ja nur weil der Sachverständige der den Wagen wieder auf 1500kg zurückauflasten sollte die Felgen geprüft hat. Laut dem GTÜ PC haben unsere aktuellen Felgen jeweils eine Traglast von 640kg, das harmoniert aber nicht mit der aktuellen zGG von 1400 und Auflasten damit unmöglich.


    Gruß Sebastian

  • Na da brauchst Du mit dem Händler aber nicht mehr sprechen..... der ist aus dieser Nummer schon lange raus.

    Oder hast Du ihn gerade erst gebraucht gekauft?

    Moin. Der Wohnwagen ist von 2002.

    Werde mal versuchen ABEs zu bekommen. Aufgefallen ist es ja nur weil der Sachverständige der den Wagen wieder auf 1500kg zurückauflasten sollte die Felgen geprüft hat. Laut dem GTÜ PC haben unsere aktuellen Felgen jeweils eine Traglast von 640kg, das harmoniert aber nicht mit der aktuellen zGG von 1400 und Auflasten damit unmöglich.


    Gruß Sebastian

    Dann wäre ja im jetzigen Zustand die Betriebserlaubnis schon erloschen und der Wagen dürfte keine HU bekommen.

    Sehr merkwürdig das.....

  • Na da brauchst Du mit dem Händler aber nicht mehr sprechen..... der ist aus dieser Nummer schon lange raus.

    Oder hast Du ihn gerade erst gebraucht gekauft?

    Dann wäre ja im jetzigen Zustand die Betriebserlaubnis schon erloschen und der Wagen dürfte keine HU bekommen.

    Sehr merkwürdig das....

    Korrekt wir haben den Wagen letztes Jahr im Juli gekauft extra beim Händler.


    HU hat er mit einen Paragraph 21 Gutachten bekommen, in dem stehen aber leider die im ersten Post genannten Felgen und wie wir mittlerweile wissen auch eine andere Achse.

  • Korrekt wir haben den Wagen letztes Jahr im Juli gekauft extra beim Händler.


    HU hat er mit einen Paragraph 21 Gutachten bekommen, in dem stehen aber leider die im ersten Post genannten Felgen und wie wir mittlerweile wissen auch eine andere Achse.

    Ok, also noch Gewährleistung.

    Wie ich in Deinem anderen Beitrag lesen konnte, soll die Achse 1500kg haben.

    Allerdings ist dort nicht das Typenschild der Achse zu sehen, sondern das des Wohnwagens.

    Auf dem Achskörper muss sich ein (Alko?)-Typenschild befinden. Diese Werte sind maßgebend.


    Wenn die Achse tatsächlich 1500kg hat, würde ich lediglich versuchen, über den Händler passende Felgen (und ggf. Reifen) im Rahmen der Gewährleistung zu bekommen.

    Den evtl. Aufpreis zu Felgen mit einer Traglast von mind. 750kg könntest Du übernehmen, aber der Händler müsste zumindest Felgen beistellen, die das jetzige zGG tragen dürfen.

    Dies ist ja wohl aktuell nicht der Fall.


    Da kann man wieder sehen, was in NL so alles geht.....

  • Danke für deine Antworten. Das Alko Typenschild hat 1500kg wurde bereits durch die GTÜ durchgewunken genau wie Fahrgestell, Bremsen Kupplung und Auflaufeinrichtung das passt alles. Laut Alko bzw Adria wurde der Wagen nur mit 1300 oder 1500 kg zGG verkauft. Im Prospekt aus 2001 steht er mit 1500kg zGG. Aufgrund des Typenschild sagt Alko wäre es ein 1500.

    Ich vermute das die Felgen im Rahmen der Ablastung getauscht wurden damals.

  • Also grundsätzlich wird die Kombi wohl so passen, aber ich ich frage mich: welcher JingLing-Reifen da drauf ist.....

    Dann lieber Felgen kaufen und vernünftige (Marken) Cargoreifen draufziehen.....

  • Also grundsätzlich wird die Kombi wohl so passen, aber ich ich frage mich: welcher JingLing-Reifen da drauf ist.....

    Dann lieber Felgen kaufen und vernünftige (Marken) Cargoreifen draufziehen.....

    Gutes Argument.



    Der Händler will sich Dienstag melden da ist der TÜV Prüfer anwesend der damals die Abnahme gemacht hat.


    Wenn es auf einen Kompromiss hinauslaufen wird würde ich dem Händler vorschlagen mir die von Klaus.S. genannten oder Vergleichbare Felgen zuzusenden. Damit dann zu meinem örtlichen Reifenhändler wo wir eh immer PKW Reifen kaufen. Die jetzigen Reifen aus 2017 müssen ja eh mal neu die muss ich so oder so kaufen....

  • Muss das Thema nochmal hochholen da wir dir Felgen jetzt selber neu kaufen. Gibt es einen Pluspunkt für Alu außer die Optik? Die Datenblätter die man so findet zeigen Gewichtsmäßig fast Gleichstand Stahl zu Alu da geht es um ein paar hundert Gramm. Preismäßig ist Stahl natürlich günstiger.

  • In meinem Fall ist die Traglast (1100 kg) um 200 kg höher als bei der Stahlfelge (900 kg). Das bedeutet bei meinem 1700 kg Wohnwagen mehr Reserve (z.B. auch bei etwas ungleicher Beladung rechts / links).

    Ich hatte eine an der Schweißnaht) undichte Stahlfelge zu beklagen nach acht Jahren Nutzung.

    Die schönere Optik nehme ich einfach in Kauf, aber es waren nicht meine vordergründigen Beweggründe für nun Autec Tigris Alufelgen.


    Designübersicht

    in 6x14 Zoll

  • Danke für deine Antwort. Die Traglast wäre bei beiden Felgen gleich 950kg. Allerdings kostet die Stahlfelge ca 35 für die Alu möchte der Händler ca 140 Euro. Alu hat er auch nicht auf Lager.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!