neue LED Einbaustrahler für Wohnwagen

  • Hallo zusammen,

    ich habe einen älteren Wohnwagen Knaus Azur 495 TF der zwei Halogenstahler über der Sitzgruppe hat.

    Ich möchte jetzt die alten Halos gegen LED-Stahler tauschen.

    Im Internet habe ich diese gefunden welche mir gut gefallen würden. acegoo 2 x DC 12V Einbaustrahler LED Wohnmobil Boot mit Ein/Aus-Dimmschalter Ultra Flach Einbauleuchte Spot 3W 285lm Dimmbar Einbauspot 12 Volt für Wohnwagen Camper Küche Möbel(Satin Silber 3000K) : Amazon.de: Beleuchtung

    Hat jemand diese Stahler bereits im Einsatz?


    Gruß ULFUS

  • Ich habe bei unserem nur die Leuchtmittel getauscht, das ging problemlos. Kostenpunkt zwischen 5 und 10€ je Strahler/Spot. Vorher unbedingt schauen, welche Sockel verbaut sind.

    Viele Grüsse ins Forum von Frank
    Dieselverbrauch ohne WW 1514274-1.pngund mit WW 1538234-1.png

  • ich kenne die aus deinem Link nicht, aber warum tauscht du nicht einfach nur die Halogenleuchtmittel gegen LED?

  • Beim nachträglichen Einbau von LED auf den Spannungsbereich der Leuchtmittel achten.

    So gibt es z.B. welche, die kommen mit 9-30 Volt zurecht.

    Das bietet sich an, weil die Spannung in einem WoWa (in Fz überhaupt)

    nie konstant genau 12 Volt beträgt; "günstige" LED machen das nicht lange mit,

    denn Lichtmaschinen, Ladegeräte bzw. Umformer liefern oft 14 oder mehr Volt ins Bordnetz.

    :w von Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    | Nichts zu wissen versetzt einen noch nicht in die Lage die richtigen Fragen zu stellen. |

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln.

    Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.


  • habe versucht LED G4 Leuchtmittel in die alten Strahler einzubauen. Hat leider nicht gepasst. Die LED sind etwas größer wie die alten Halo. Beim Versuch die Alten Strahler zu modifizieren sind Schrauben zur Befestigung des Sockels abgebrochen. Also ich will die alten Strahler nicht mehr und gegen modernere austauschen.

    Hat jemand die erwähnten Strahler vom großen Fluß bereits im Einsatz und wie zufrieden ist er damit?

  • die von mir favorisierten neunen LED-Strahler sind gemäß Gerätebeschreibung für 12V DC ausgelegt. Mein Wohnwagen ist schon älter und ich weiß nicht ober Umformer DC ausgibt.

    Da ich bisher nur 3 LED für 230V AC im Wohnwagen betreibe kann ich nicht feststellen ob die neuen Strahler auch funktionieren. Ich möchte auch nicht bestellen und dann eventuell wieder zurücksenden.

    Wie kann ich feststellen ob der Umformer den benötigten DC abgibt?

    Ich habe zwar ein Strommeßgerät, aber damit kann ich wohl nicht feststellen ob AC oder DC anliegt.

    Muß bei den LED DC gesiebt sei

    Entschuldigt bitte meine Laienhaften Fragen.

  • Vlt. könntest du von den Vorhandenen Mal ein Bild einstellen, dann könnte man dir auch mehr helfen...


    Mit dem Messgerät kannst aber feststellen, ob 230 V oder 12V dort Anliegen....

    -------------------

    Vänliga hälsningar, Ritchie11

    Auf in den Norden.. ..Vi älskar Sverige :smiley:

    Lyckligare i Sverige igen


    2015. Camp Grimby, Åjäng SE

    2016 Dalskär Camping Bergkvara, SE

    2017 Camping Stenkällegarden, Karlsborg SE

    2017 Camp Viking, Gällö, SE

    2018  Leksand Camping, Leksand SE

    2019 Sälstens Camping, Harnösand, SE

    2020. Mosel Camping Alf, Bulay, DE

    2021 Lynneryd Camp. Tingsryd, SE

    2022. DeWeuste Camping, Reutum, NL

    2023. Sävsjö Camping, Sävsjö, SE

    2024 u.a. Sörbostrands Camping,



  • Wenn Du dein Multimeter auf AC Spannungsmessung (200V) wirst Du an DC (12V) eine Spannung messen , die über 25-27 V liegt .

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Mein Wohnwagen ist schon älter und ich weiß nicht ober Umformer DC ausgibt.

    Das weiß hier auch niemand, da dazu die näheren Infos fehlen.

    Fabrikat, Modell-Nr. oder Typenschild vom Umformer,

    am besten garniert durch ein Foto ...


    Muß bei den LED DC gesiebt sei

    Eigentlich müssen LED einen sauberen, also gesiebten, Gleichstrom bekommen.

    Manche sind auch für ungesiebten Gleichstrom tauglich, das steht aber drauf

    und sehr groß ist da die Auswahl auch nicht.


    Ich habe zwar ein Strommeßgerät, aber damit kann ich wohl nicht feststellen ob AC oder DC anliegt.

    Eigentlich schon ...

    Kannst ja zum Ausprobieren das Meßgerät mal an eine Autobatterie halten und schauen,

    was es in der Stellung Wechselstrom (AC) anzeigt und dann zum Vergleich auf Gleichstrom (DC) stellen.

    Dann an einer Stelle mit 12V vom Umformer das gleiche durchführen. und erneut vergleichen.

    :w von Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    | Nichts zu wissen versetzt einen noch nicht in die Lage die richtigen Fragen zu stellen. |

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln.

    Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.


  • Danke für die Hinweise.

    Mit Fotos kann ich momentan leider nicht dienen.

    Ich werde das mit dem Meßgerät mal probieren.

    Die alten Strahler hatte ich provisorisch mit LED Leuchtmittel ausgestattet. Es handelt sich dabei um I-GLOW LED Leuchtmittel G4 Mini, Betriebsspannung 12 V AC/DC 50/60Hz.

    das hat funktioniert und hat nicht geflackert.

    Da bei dem neuen Strahler nur 12 V DC angegeben ist habe ich Bedenken

    Ich komme momentan nicht an den Wohnwagen und kann daher auch nicht sagen was für ein Umformer da verbaut ist. Bei dem Wohnwagen handelt es sich um einen Knaus Azur 495 TF, der wohnwagen ist von 1995.

    Notfalls werde ich an den alter Strahlern nochmals etwas basteln und weiterverwenden.

  • Bis zum Jahrtausendwechsel wurden meist Netzteile verbaut, bei den nur Gleichstrom für die Wasserpumpe mit maximal 15-20 W am Ausgang zur Verfügung gestellt wurde, die verbauten Leuchtmittel ( Glühobst) wurden mit 12V AC betrieben, dem Glühobst ist das egal .

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Ich gehe Mal davon aus, dass es sich bei dem fraglichen Umformer um einen

    MIKO 375 handelt.

    -------------------

    Vänliga hälsningar, Ritchie11

    Auf in den Norden.. ..Vi älskar Sverige :smiley:

    Lyckligare i Sverige igen


    2015. Camp Grimby, Åjäng SE

    2016 Dalskär Camping Bergkvara, SE

    2017 Camping Stenkällegarden, Karlsborg SE

    2017 Camp Viking, Gällö, SE

    2018  Leksand Camping, Leksand SE

    2019 Sälstens Camping, Harnösand, SE

    2020. Mosel Camping Alf, Bulay, DE

    2021 Lynneryd Camp. Tingsryd, SE

    2022. DeWeuste Camping, Reutum, NL

    2023. Sävsjö Camping, Sävsjö, SE

    2024 u.a. Sörbostrands Camping,



  • Ich gehe Mal davon aus, dass es sich bei dem fraglichen Umformer um einen

    MIKO 375 handelt.

    Welches bekanntlich keinen gesiebten Gleichstrom von sich gibt ...

    :w von Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    | Nichts zu wissen versetzt einen noch nicht in die Lage die richtigen Fragen zu stellen. |

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln.

    Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.


  • handelt es sich um einen Knaus Azur 495 TF, der wohnwagen ist von 1995


    Wenn das Netzteil überhaupt schon Gleichspannung liefert, außer für das Autoradio.


    Ich hatte ein Knaus Südwind von 1995, da war nur ein Hauch von Umformer verbaut, selbst die Wasserpumpe lief mit 12V Wechselspannung.


    Ich würde mir vorweg einen Plan erstellen, erst die Spannungsversorgung überprüfen und ggf modernisieren zB mit einem Schaudt CSV 300 oder Batt mit Ladegerät plus Solar und dann erst die Leds planen.


    Die besten Leds sind AC/DC tauglich und dimmbar, die halten ewig.


    Erkennbar an einem Elko auf der Rückseite. Deswegen passen die nur in G4 Halogen- Gehäuse, wenn man vorher den Reflektor (auch für Hitzeschutz) entfernt.


    Gruß

    Michael

  • Ich habe mal in meinem (ehemaligen) Tabbert alle Leuchtmittel getauscht auf LED.


    sehr sehr hilfreich war https://www.led-powershop.de.


    Man kann dort anrufen, der Inhaber kannte sich wirklich gut aus, scheinbar auch was in welchen Herstellerfahrzeugen so eingebaut ist und was man wodurch ersetzen kann. Man muss nur...ein wenig Langmut haben und "zuhören" können .-) Fachlich hatte ich einen sehr guten Eindruck.



    Nur mal so Idee.

  • Ich möchte jetzt die alten Halos gegen LED-Stahler tauschen.

    Ich habe auch nur die Halogenlampen gegen LED-Lampen ausgetauscht. Die kannst immer wieder tauschen, sollte mal einer defekt sein.

    Die kompletten Strahler gibts vermutlich irgendwann nicht mehr.

    Sonnige Grüße sendet euch Ralf


    „Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.“ (Marc Aurel)

  • Das Problem ist, dass die Leds mit einem ungeregelten Netzteil meist nicht lange halten.

    Meine sind jetzt seit 6 Jahren ohne Probleme drin.

    Sonnige Grüße sendet euch Ralf


    „Das Glück Deines Lebens hängt von der Beschaffenheit Deiner Gedanken ab.“ (Marc Aurel)

  • Meine sind jetzt seit 6 Jahren ohne Probleme drin.

    Möglicherweise sind das "bessere" LED?


    Also solche, wie diese, die der Michael hier erwähnt?

    Die besten Leds sind AC/DC tauglich und dimmbar, die halten ewig.


    Erkennbar an einem Elko auf der Rückseite. Deswegen passen die nur in G4 Halogen- Gehäuse, wenn man vorher den Reflektor (auch für Hitzeschutz) entfernt.

    Diese Elkos sind nämlich in der Lage, den "welligen" ungesiebten Gleichstrom zu glätten ...

    :w von Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    | Nichts zu wissen versetzt einen noch nicht in die Lage die richtigen Fragen zu stellen. |

    Wer zu wenig Fehler macht, hat zu wenig ausprobiert.

    Zu viel Nachdenken ist wie Schaukeln.

    Man ist zwar beschäftigt, kommt aber kein Stück weiter.


Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!