Hat jemand einen Haushaltsgefrierschrank beim Camping dabei ?

  • Hallo


    Da ja das Gefrierfach im Wohni nicht gerade toll funktioniert stellt sich die Frage was alternativ noch möglich wäre.


    Eine Kompressorbox von Waeco oder Mobicool - klar ist keine Frage geht auch.


    Aber letztendlich hab ich mich über den Stromverbrauch erschrocken - gute 2 KW nur für die Box + Wohni mit Kühlschrank am Tag :thumbdown:


    Hat jemand so was in gebrauch? http://www.elektroshopwagner.d…eige&campaign=metashopper


    Stromverbrauch soll unter 0,5 KW liegen am Tag und das Teil kostet keine 100 Euro !


    Für den Transport würde ich das Teil unter den Tisch stellen.


    Das eine gewisse Ruhezeit fürs Kühlmittel nach dem Transport eingerechnet werden muß ist mir klar.


    Bernd

  • Hi Bernd,
    wir hatten exakt so einen Klotz früher als Gefrierschrank für unsere Wohnung (2 Personen da passt das schon).
    Der kühlt schnell und gut und ich überlege grade ob ich statt eines großen Kühlschrankes nicht lieber diesen Klotz mitnehme, ist leichter und nicht so sperrig.


    Ich würde es wohl machen, allein um ggf auch mal die ein oder andere TK Sache im Urlaub einkaufen zu können, wie z.B. auch Eis etc.

  • Stromverbrauch soll unter 0,5 KW liegen am Tag und das Teil kostet keine 100 Euro !


    wenn du die bei 35° in die Sonne stellst, ist die auch ganz schnell bei einem höheren Verbrauch angekommen...


    Wir machen es seit 2-3 Jahren so, dass wir den kleinen original Kühlschrank für alles nehmen, was nicht oft benötigt wird und was nicht ganz so kalt sein muß. Das Eisfach funktioniert dann, wenn die Tür nicht oft aufgemacht wird, eigentlich immer ganz gut.


    Für Getränke und Frischfleisch haben wir eine Kompressorkühlbox dabei, diese macht auch bei 35 Grad kalt, ähnlich wie der kleine von dir ins spiel gebrachte Würfel, vermutlich werden beide unter den Umständen das gleiche verbrauchen...


    Linus


    Edit:

    Wir sind halt teilweise auf TK Ware angewiesen - meine Tochter darf nicht alles essen.


    OK, das macht es dann etwas anders. Mobicool B40 oder C40, kannst du als TK oder auch als Kühlschrank benutzen. dann bist du halt flexibel.

  • Hallo,
    hab zwar keine Erfahrung mit der Box aus dem Link,
    aber in unserem "neuen" gebrauchten Wohni hat der Vorbesitzer anstelle dem Schränkchen neben dem Eingang einen Kühlschrank incl. Eisfach eingebaut.
    Erst dachte ich, brauch ich nicht.
    Hatte fürs Vorzelt eh eine Kompressorkühlbox.
    Aber nach dem ersten Urlaub muß ich sagen dass es schon recht angenehm ist so ein Teil im Wohnwagen stehen zu haben.
    Ich möcht ihn nun nicht mehr missen.
    Gewichtsmässig ist er ca. 10 kg schwerer als meine Box, das macht den also Braten nicht fett.


    Gruß,
    Thomas

  • Ich finde die Idee gut. Wäre sogar eine Überlegung wert, sowas fest in den Wohnwagen einzubauen - die untere Etage vom Kleiderschrank fiele mir spontan ein.


    redneb

  • wenn du ein 4er Pack TK paniertes Seelachsfilet kaufst und es wird nur eins gegessen.


    Das Vierpack geht bei mir mit mittags zweimal und am Abend 2 mal weg, ich hab nen gesunden Appetit. (für mich allein) :D


    Aber im Ernst, wäre ich auf TK aus den genannten Gründen angewiesen würde ich auch so einen Würfel mitführen, wenn das vom Gewicht geht. Vielleicht kann man den unten in den Kleiderschrank stellen ? Eine Kühlbox kann man auch mit Gas betreiben, ich weiß aber nicht wie da der Verbrauch ist.

  • :D Strom haben wir hoffentlich immer.


    Aber im ernst ich hab jetzt mal die Gefrierbox mit der Mobicool c40 ( 180 Euro beim O) verglichen.


    Im prinzip aussen gleich groß aber die Mobicool 4 Kg schwerer .


    Stromverbrauch wird bei der Mobicool im Minusbereich höher sein ( Herstellerangaben bei 5 Grad+ und 32 Grad aussen ca. 25 % Laufzeit macht 390 Watt am Tag)


    Vorteil der Mobicool wären 6 Liter mehr Inhalt und das man sie als Kühlschrank benutzen kann.


    Aber nur knapp 90 Euro,Gewicht,Stromverbrauch und da ich ja eigentlich nur eine Gefriermöglichkeit brauche sprechen für die Box :D


    Bernd

  • Vorteil der Mobicool wären 6 Liter mehr Inhalt und das man sie als Kühlschrank benutzen kann.


    das wäre für mich kaufentscheidend, flexible Nutzung und 6 Liter mehr Inhalt

  • In unserem alten WoWa hatten wir nur einen kleinen, mäßig kühlenden Kühlschrank. Ich habe dann einfach einen schmalen Haushaltskühlschrank gekauft, der ging um Schamhaaresbreite durch die Tür. Im Urlaub wurde er dann ins Vorzelt gestellt. Der war aber mindestens doppelt so groß wie diese Mini-Box und hatte auch noch ein Eisfach. Der Transport hat ihm nie geschadet - er steht heute noch im Keller und tut klaglos uns hervorragend seinen Dienst als Bierdepot. Fazit: ein hundsgewöhnlicher Kühlschrank tuts auch. Kostet noch keinen Hunni, muss eben nur schmal sein. Und schwer sind die Dinger ja auch nicht.

    Es grüßt Herbert
    ----------------------------------------------------------------------------
    Alle Tage sind gleich lang, aber unterschiedlich breit!

  • Hi,


    wir haben uns einen schmalen Kühlschrank gekauft der durch die Tür des WW
    passt. Wenn das Vorzelt aufgebaut ist wir er ins Vorzelt gestellt. Um den
    Stromverbrauch bei hohen Außentemperaturen zu senken blase ich mit einem 12
    Volt PC-Gehäuselüfter Luft durch die Kühlrippen des Kühlschranks. Das Ergebnis
    ist verblüffend.




    Gruß

  • Wenn Du eh immer Strom hast, dann kannst Du Dir doch auch einen normalen Haushaltskühlschrank statt des WW Kühlschranks einbauen. Hat mein Schwiegervater bei seinem alten WW so gemacht. Dort war der WW Kühlschrank kaputt und Ersatz zu teuer. Optisch hat er das mit entsprecheder Folierung an das Design der Möbel angepasst. Dafür ist er jetzt in den Genuß eines ordentlichen Gefrierfaches und größerem Volumen gekommen. Gas hat er (ich übrigens auch noch nie) nie gebraucht. Für die Fahrt kann man mittels Spannungswandler auch 12V realisieren.

    Es grüßt Euch der Cola Trinker Torsten


    Zum Reisen gehört Geduld, Mut, guter Humor, Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter, schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
    Adolph Freiherr Knigge


    Mögliche Auflastungen bei Hobby

  • In unserem alten WoWa hatten wir nur einen kleinen, mäßig kühlenden Kühlschrank. Ich habe dann einfach einen schmalen Haushaltskühlschrank gekauft, der ging um Schamhaaresbreite durch die Tür. Im Urlaub wurde er dann ins Vorzelt gestellt.


    Genauso machen wir es auch, selbst der 140l Kühlschrank vom Hobby reicht uns bei 5 Personen nicht. :w

  • Wir haben neben der Waschmaschine, dem Trockner und der Geschirrspülmaschine leider keinen Platz mehr ... :P


    ;):prost::undweg:

    Stammtisch Augsburg: 2x 2011, 4x 2012, 4x 2013, 2x 2014, 4x 2015,4x 2016, 4x 2017, 3x 2018, 2x 2019, 1x 2020
    Tuttocaravan-Treffen Füssen: 4/2012 --- RUT Kratzmühle: 9/2012, 10/2013, 10/2014 --- SUT Schwarzfelder Hof: 2012/13, 2013/14 --- FuF Waldsee 4/2018, 5/2019

    :w

    Bitte beachten: Geschriebene Texte können zu gravierenden Missverständnissen führen. Manchmal ergibt schon eine alternative Betonung der Silben einen völlig anderen Sinn ...
    Wenn mir einer im Weg steht ... werde ich ihn umfahren!

  • Zitat

    Stromverbrauch wird bei der Mobicool im Minusbereich höher sein ( Herstellerangaben bei 5 Grad+ und 32 Grad aussen ca. 25 % Laufzeit macht 390 Watt am Tag)


    Hallo Bernd,
    irgendwie wirfst Du hier einige Begriffe durcheinander!
    Die Kompressorbox hat einen Rauminhalt von 40 l und eine Leistungsaufnahme von 65 W. Der Verbrauch am Tag bei der genannten Außentemperatur beträgt 360 Wh (Wattstunden). Das bedeutet, die Box verbraucht in drei Tagen etwa
    1 kWh (Kilowattstunde) an Strom. Dazu kommt, dass so eine Box auch Erschütterungen verträgt, was kein Hersteller eines Hauhaltgefrierschrankes garantiert. Das wäre höchstens etwas für Dauercamper, nicht so gut für Reisecamper. Betrachtet man noch Volumen und Gewicht, dann ist die Mobicool C40 wohl die beste Lösung.
    Wenn Du nun noch auf Tiefkühlkost angewiesen bist, bedenke auch, in Mitteleuropa ist in der Regel bereits ein recht umfangreiches Angebot vorhanden, man muss bestimmt nicht den gesamten Bedarf als Vorrat mitnehmen.


    Eberhard

  • [quote]S Dazu kommt, dass so eine Box auch Erschütterungen verträgt, was kein Hersteller eines Hauhaltgefrierschrankes garantiert. Das wäre höchstens etwas für Dauercamper, nicht so gut für Reisecamper. Betrachtet man noch Volumen und Gewicht, dann ist die Mobicool C40 wohl die beste Lösung.
    Wenn Du nun noch auf Tiefkühlkost angewiesen bist, bedenke auch, in Mitteleuropa ist in der Regel bereits ein recht umfangreiches Angebot vorhanden, man muss bestimmt nicht den gesamten Bedarf als Vorrat mitnehmen.


    Eberhard


    Hallo Eberhard
    Wir nutzen schon seit 5 Jahren einen stinknormalen billigen Haushaltskühlschrank für knapp 100 € neu. Da kommt keine Kompressorbox ran.Die Fahrten hat er immer ohne Schäden überstanden. Allerdings läuft er erst am Campingplatz. ;)
    Ohne den Kühlschrank müssten wir täglich einkaufen gehen, dazu haben wir aber keine Lust. Mann muss natürlich Platz für sowas haben.

  • Hallo Bernd,
    irgendwie wirfst Du hier einige Begriffe durcheinander!
    Die Kompressorbox hat einen Rauminhalt von 40 l und eine Leistungsaufnahme von 65 W. Der Verbrauch am Tag bei der genannten Außentemperatur beträgt 360 Wh (Wattstunden). Das bedeutet, die Box verbraucht in drei Tagen etwa
    1 kWh (Kilowattstunde) an Strom. Dazu kommt, dass so eine Box auch Erschütterungen verträgt, was kein Hersteller eines Hauhaltgefrierschrankes garantiert. Das wäre höchstens etwas für Dauercamper, nicht so gut für Reisecamper. Betrachtet man noch Volumen und Gewicht, dann ist die Mobicool C40 wohl die beste Lösung.
    Wenn Du nun noch auf Tiefkühlkost angewiesen bist, bedenke auch, in Mitteleuropa ist in der Regel bereits ein recht umfangreiches Angebot vorhanden, man muss bestimmt nicht den gesamten Bedarf als Vorrat mitnehmen.


    Eberhard


    Nicht unbedingt :D


    Die Moobiccol hat ein Tagesverbrauch von 390 Watt bei einer erreichten Innentemperatur von + 5 Grad !! ( Kühlschranktemperatur)


    Das heißt um Minusgrade zu erreichen ist der Verbrauch viel höher !!


    Die Gefrierbox wird beim Verbrauch mit einer Innentemperatur von - 18 Grad angegeben.


    Das sind mal 23 Grad Unterschied - da lässt sich der Verbrauch der Moobicool nur erahnen.


    Das mit den Erschütterungen seh ich jetzt nicht ganz so dramatisch.


    Bernd

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!