Sprite Wohnwagen Technik /Umbauten / Detailverbesserungen

  • Ihr meint diese Klappe ? !

    Hallo Marwin, genau diese. Seltsam finde ich, dass "meine" Klappen ohne sichtbare Spalten zur vorderen gerundeten Bugwand/ -decke (Fensterfront) bzw. zum Spant zur Nachbarklappe wie eingeklemmt eingepasst zu sein scheinen und nach Lösen der beiden Schrauben dennoch weder wackeln noch sich sonstwie bewegen.. Habe die Klappeninnenseiten und die Rahmen schon mittels Handykamera angeschaut und fotographiert, aber keine weiteren als die bereits bekannten und erfolglos gelösten Schrauben oder anderweitige Befestigungen gesehen. Auch Magnetschnäpper sind nicht da.


    Noch eine andere Frage: zu der 12V- Steckdose in der Ablage vor den Frontfenstern führen 2 Kabel: weiss- gelb und weiss- rot. Welches ist Plusleiter, welches minus (Masse)?


    Viele Grüße!


    HWa

    Wer der Vergangenheit verklärend anhängt und die Gegenwart hartnäckig zu bewahren sucht, verpasst die (Mit-)Gestaltung der Zukunft. :down:

  • Ich habe mir das bei unserem 2016ner Sprite auch mal angeschaut. Da ist aber eine Wulst im Bereich der Boxen, was das öffnen der Klappen, wie hier gezeigt, nicht funktionieren würde.


    VG Klaus

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2023, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 1.099 Tage unterwegs.

  • Ab Modell 2019 ist die Abdeckung für das Sunroof geändert worden.Siehe Beitrag von Klaus.

    Bei den Modelljahren 2018 und älter muss die Klappe etwas nach unten versetzen. Dann lässt sie sich öffnen.



    So wie die Klappe vorbereitet ist, wie man auf den Bildern von SP sehen kann , ist das bei unserem Jahrgang leider nicht.

    Des Weiteren gibt es die eine oder andere Überraschung, z. Bsp. die Funierkante der Abrundung, die nicht über die ganze Länge durchgezogen ist.

    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo


    Marwin

    2 Mal editiert, zuletzt von Marwin ()

  • Hallo HWa,


    "Noch eine andere Frage: zu der 12V- Steckdose in der Ablage vor den Frontfenstern führen 2 Kabel: weiss- gelb und weiss- rot. Welches ist Plusleiter, welches minus (Masse)?"


    Bei den Briten ist in der 12V- Anlage "weiß/ orange" immer Minus., außer am Anschlusskabel an der Batterie.


    Viele Grüße von dalliesLuna

    Caravan-2016-Schematic-1.3.pdf

    Aus der Nähe von Arnstadt

    ;camper=

    Zugfahrzeug: Ssangyong Rodius

    Wohnwagen: Lunar Clubman SR

    Einmal editiert, zuletzt von dalliesLuna ()

  • Ab Modell 2019 ist die Abdeckung für das Sunroof geändert worden.Siehe Beitrag von Klaus.

    Bei den Modelljahren 2018 und älter muss die Klappe etwas nach unten versetzen. Dann lässt sie sich öffnen.


    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/266669/

    Hinter der einen nicht zu öffnenden Klappe habe Reserven an Spanngurten und hinter der anderen eine Mückenlampe.

    Beides kann man gut erreichen. Zudem wird es sehr selten gebraucht.

    Besten Dank aber für das Bild und Beschreibung der Variante.

    Der Nutzeffekt gegenüber der Optik, ist mir persönlich aber zu gering. Somit bleibt es wie es ist.


    VG Klaus

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2023, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 1.099 Tage unterwegs.

  • Bei den Briten ist in der 12V- Anlage "weiß/ orange" immer Minus., außer am Anschlusskabel an der Batterie.

    Vielen Dank, das hilft mir weiter! :up:

    Der Nutzeffekt gegenüber der Optik, ist mir persönlich aber zu gering. Somit bleibt es wie es ist.

    Bevor ich die Klappen beim Demontageversuch womöglich beschädige oder zerstöre und sie, damit sie öffnen, nach unten versetzen muss, was mich optisch stören würde, lasse ich es erstmal sein- wenngleich der "tote", schlecht erreichbare Raum ärgert mich schon... :xwall:


    Zwischenzeitlich noch einen konstruktiv und verarbeitungsbedingten Schwachpunkt :cursing: gefunden und beseitigt: Die Blende/ das Abschlussbrett an der Schmalseite der rechten Sitzbank hat sich vorn (zum Mittelgang) von der darunterliegenden PU- Unterkonstruktion gelöst und stand wackelig ca. 2cm ab, weil sich die eine (!!) einzige Befestigungsschraube vorn aus dem PU- Träger herausgearbeitet hatte, begünstigt sicherlich durch den Dauerdruck des Sitzpolsters gegen die Oberkante. Habe mittels Winkelprofil, Schrauben und Kleber (hoffentlich dauerhafte!) Stabilität hergestellt.


    Viele Grüße!

    HWa

    Wer der Vergangenheit verklärend anhängt und die Gegenwart hartnäckig zu bewahren sucht, verpasst die (Mit-)Gestaltung der Zukunft. :down:

  • Den (eigentlich transparenten) inzwischen schwarzen Schlauch habe ich kurzerhand demontiert und gereinigt. Der war je eigentlich nur eingesteckt und ließ sich relativ leicht entfernen.

    Wie kriegt man denn den restlichen Mist aus dem Krümmer etc?

    Und:

    Muß man irgendwas beachten bei der Wiedermontage damit das auch dicht ist?


    Ich glaube die Fragestellung wurde hier mal diskutiert aber ich konnte es nicht finden ...

    ________________________________________________________


    Die Geschichte lehrt uns,

    daß wir aus der Geschichte nichts lernen.

    2 Mal editiert, zuletzt von spritecruzer () aus folgendem Grund: hat sich erledigt ...

  • Welchen Schlauch meinst Du?


    VG Klaus

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2023, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 1.099 Tage unterwegs.

  • ah ... hat sich erledigt. Ich meinte den eigentlich transparenten Schlauch der an der Außenseite des Frischwassertanks angebracht ist und der den Wasserspiegel anzeigt. Hab jetzt gesehen das da ein kleiner Dichtring drin ist in den man den Schlauch weit genug hineinsteckt und dann ist es (für 30 cm Wassersäule) ausreichend dicht.

    ________________________________________________________


    Die Geschichte lehrt uns,

    daß wir aus der Geschichte nichts lernen.

  • Was soll denn ein schwarzer Schlauch anzeigen, der eigentlich transparent ist? Meiner Meinung nach ist dieser Schlauch ein sogenannter Wasserstand. Dann muß der Schlacu aber transparent sein. In unserem Wagen ist der auch transparent.

    Best regards


    Christoph







    Die Freiheit besteht in erster Linie nicht aus Privilegien, sondern aus Pflichten.
    Albert Camus
    1913-1960, franz. Schrifsteller und Philosoph

  • Was soll denn ein schwarzer Schlauch anzeigen, der eigentlich transparent ist? Meiner Meinung nach ist dieser Schlauch ein sogenannter Wasserstand. Dann muß der Schlacu aber transparent sein. In unserem Wagen ist der auch transparent.

    Kann mal jemand ein Bild von dem besagten Schlauch einstellen?

    Ich kann mir das so nicht richtig vorstellen. Vermuten würde ich, dass der Schlauch außen am Frischwassertank von unten nach oben geht, um den Wasserstand anzuzeigen.

    Bei mir wird das Wasser sofort wenn ich es geholt habe, in den Innentank gepumpt. Ich will nicht, dass es lange in der Sonne steht. Der Innentank hat eine Füllstandsanzeige.

    Hin und wieder fülle ich den auch, obwohl keine 25l rein gehen und lasse ihn überlaufen. Das soll dazu dienen, dass eventuelle Schwebstoffe ausgeschwemmt werden.

    Gleiches mache ich beim Wasser holen mit dem Frischwassertank.

    Ich habe noch nie Verunreinigungen im Wasser vom Wagen erkennen können. Es war noch nie ein Mittelchen im Tank.


    VG Klaus


      

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2023, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 1.099 Tage unterwegs.

  • Ja der Schlauch war mal transparent. Vor der Reinigung war er überwiegend schwarz. Jetzt ist er wieder Transparent.

    ________________________________________________________


    Die Geschichte lehrt uns,

    daß wir aus der Geschichte nichts lernen.

  • Hat einer einen Tip?

    Mein Kühlschrank geht nicht auf Gas an. Der Hahn ist auf, es ist reichlich Gas vorhanden, habe sogar einen Gasfilter verbaut und beim Umschalten auf Gas wird Gemeckert. Auch der vom System vorgeschlagene Kühlschrank-Reset bringt nix. Auf 12 und 220 V läuft er problemlos.

    ________________________________________________________


    Die Geschichte lehrt uns,

    daß wir aus der Geschichte nichts lernen.

  • Den Schlauch haben wir noch nicht drin Klaus , der kam erst 2017 meine ich .

  • Stimmt, unserer, Bj. 2017 hat einen.

    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Mein nächster Zugwagen ist ein Lada, oder besser doch ein Volvo


    Marwin

  • Hat einer einen Tip?

    Mein Kühlschrank geht nicht auf Gas an. Der Hahn ist auf, es ist reichlich Gas vorhanden, habe sogar einen Gasfilter verbaut und beim Umschalten auf Gas wird Gemeckert. Auch der vom System vorgeschlagene Kühlschrank-Reset bringt nix. Auf 12 und 220 V läuft er problemlos.

    Kommst du von aussen an den Brenner vom Kühlschrank?

    Wenn ja versuche mal mit einem Feuerzeug zu zünden.

  • Nachdem der Kühlschrank nicht auf Gas lief hat heute - nach 3 Tagen problemlosem Heizen - die Heizung mit E514H Fehlermeldung den Dienst eingestellt. Lt. Internet ist das "Gasmangel". Habe schon mehrfach einen Reset ausgelöst aberZufällig habe ich gesehen, das im 12V-Bereich des Sargent unter der 25er Sicherung eine grüne LED leuchtet. Die Sicherung sieht intakt aus. Weiß jemand warum da eine LED leuchtet?

    ________________________________________________________


    Die Geschichte lehrt uns,

    daß wir aus der Geschichte nichts lernen.

  • Weiß jemand warum da eine LED leuchtet?

    Leuchtet bei mir auch. Warum das so ist, weiß ich auch nicht.

    Ich meine, dass die beige Sicherung ist für den Kühlschrank ist. Wenn man die Sicherung entfernt, dann leuchtet dort eine rote Diode auf.

    Stehen denn keine weiteren Hinweise im Handbuch zum Kühli ?

    Dort sind ggf. auch weitere Fehlermeldungen angegeben.

  • Übrigens zeigt dein Foto, dass der WoWa-Stecker mit der falschen "Polarfität" angeschlossen ist - Lampe "Reverse Polarity" leuchtet.

  • Probier einmal, ob die Kochstellen oder der Backofen funktionieren.

    Ggf. Kocher anlassen und Kühlschrank neu starten, es ist ggf. Luft in der Gasleitung (wo immer die auch her kommen kann?)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!