Wie baut man eine Tisch und Sitzverlängerung für eine Dinette (Seitensitzgruppe)

  • Hallo


    Mir spuckt gerade die Idee im Kopf rum bei meiner Dinette den Tisch und wenigstens eine Sitzbank zu verlängern.


    Gelesen habe ich das schon oft das dies sogar bei manchen Herstellern als Zubehör angeboten wird.


    Nur wie sieht das aus und wie wurde das umgesetzt ?


    Hat jemand Bilder davon ??


    Lässt sich sowas nachträglich einbauen ?


    Für den Tisch hätte ich schon Verlängerungsschienen gefunden http://www.campingshop-24.de/w…tischverbreiterung-400-mm

    Das scheint mir recht einfach da ja mein Tisch auch aus Vollholz besteht.


    Die werden halt von unten ran geschraubt und bei Gebrauch raus gezogen.


    Dann brauch ich ja nur ein Stück Platte drauf legen und noch eine Fixierung bauen.


    Ob mit Magneten oder zum einrasten da würde sich was finden.


    Nur mit der Sitzverbreiterung fehlen mir die Ideen.


    Vielen Dank !!


    Bernd

  • Hallo,


    ich habe gerade Tischverlängerungen hier in der Börse im Angebot.
    Drunter schrauben, Brett drauf, fertig.
    Geht aber nur, wenn die Tiscplatte kein Leichtbau ist, also ein Inneben hat und nicht mur aus Wellpappe und Luft besteht.
    Aus diesem Grund hatte ich mir bei unserem alten Wohni eine andere Konstruktion mit
    Aluschienen zum Einschieben montiert. Bilder unter zieglersweb.de im Bereich Wohnwagen wirst Du fündig.


    Gruß

  • Moin!


    Kaum schneit draußen und man kann kein Rasen mähen, fängt der geneigte Camper an
    an seinem Wohnwagen rumzuschrauben... :D :D :D


    Das gibts bei Weinsberg laut Katalog auch zu bestellen...


    "Bettverbreiterung für Sitzgruppe optional möglich von 94cm auf 124cm"
    -Im Katalog zu bestellen Option 551965 für 229,00€ inkl.Ausgleichspolster bestellbar für 390QD, 420QD, 500FDK, 550QDK, 740UDF

    also wird das für die Dinette gedacht sein, sind ja alles Wagen mit Dinette...


    guckst du hier.


    Bilder wie das aussieht habe ich nirgends gefunden, vielleicht mal den freundlichen Fragen, wie den diese Originallösung aussieht/gelöst ist, wenn man das nachbestellt ?
    Obwohl der Preis dafür recht fettig ist, aber das sind wir ja im Caravanbereich gewohnt^^
    Vielleicht hat der Händler nen Foto oder kann Dir beschreiben wie das aussieht...?


    Eigene Idee für ne Bastelstunde von mir wäre auch wie du mit Schiebeschienen unter den Tisch und ne Art "Auszug" basteln.
    Und für die Sitzgruppe würde ich ne Art Klapplösung bauen, ähnlich wie bei manchen Wohnwagen wo man die Arbeitsplatte durch
    eine Klappe verbreitern kann, da es nur 30cm sind hält das dicke.... denke ich...
    Sowas in der Art wie auf dem Foto...
    Also die Klapp-Halter Platte oben natürlich aus Holz in der Größe der zu verbreiternden Fläche.


    Weisste wie ich meine? :ok

  • :ok Vielen Dank !


    :D Mit deiner Anzeige bin ich auf die Idee gekommen.


    Nur die Tischverlängerungen würde ich tatsächlich als 400er nehmen.


    Vollholz ist meine Platte auf jedenfall daher sehe ich da keine Probleme.


    Bernd

  • Die Sitzverlängerung würde ich persönlich aber so machen, dass da senkrechte Beine auf dem Boden stützen. Dies Klappzeug hatten wir im Wohnmobil vor 15 Jahren, ich fand es zu filigran für meinen Hintern. :rolleyes:


    K.

  • Bei unserem vorherigen LMC war die Sitzbankverlängerung an der Stirnfläche der Sitzbank als Klappe gestaltet. Benötigte man die Verlängerung, so wurde diese Klappe hochgeklappt und mit zwei einsteckbaren Stützrohren in dieser Position gehalten.
    Die Tischplatte würde ich mit einer zweiten Platte, welche von unten mit zwei versenkbaren Scharnieren an der originalen Tischplatte befestigt ist und bei Bedarf durch Umklappen dieser Platte nach oben verlängern. Einen einsteckbaren Fuß darunter fertig.
    Derartige Verlängerungen der Tischplatten gibt es häufig in englischen, oder australischen Caravans!


    Trophy

  • Hi Bernd,


    dass sieht aber schon ohne Verlängerung richtig eng aus im Durchgang Küche - Sitzgruppe ;(


    Rainer :w

  • Vielen Dank !


    Ja eng ist es auf jedenfall.


    Wenn dann jemand auf der Verlängerung sitzt darf man nicht nach hinten. :D


    Wir essen nur selten am Tisch - nur wenn halt das Vorzelt weg ist.


    Am Tag der Abfahrt oder wenn halt nicht gleich ein Aufbau bei Anreise möglich ist.


    :ok Eine Platte die an stabilen Scharnieren hochklappbar ist und man muß nur ein Fuß einstecken.


    Das könnte eine gute Lösung sein denn es würde auch bei Nichtgebrauch wenig stören.


    Eine Rückenlehne brauchs ja nicht unbedingt den es dreht sich da vielleicht um 40cm.


    Ein Stück Polster noch drauf und gut :ok


    Das wäre dann bestimmt auch für beide Bänke gut umsetzbar.


    Das werde ich mir näher ansehen.


    Bernd

  • @bienenkönig


    Vielen Dank !


    Ich bin glatt dein Beitrag übergangen ;(


    Ich habe jetzt extra meine Preisliste rausgezogen von 2012 da ist auch eine Bettverbreiterung angegeben.


    Nur steht da nichts drauf für was die sein soll ?(


    Ich werde mal im Weinsbergthread nachfragen ob die jemand drinn hat :ok


    Bernd

  • Zitat

    :ok Eine Platte die an stabilen Scharnieren hochklappbar ist und man muß nur ein Fuß einstecken.

    An der Bankverlängerung sollten es schon zwei Stützen sein. Zu schnell vergisst man(n,oder Frau) das bei einer Stütze wirklich nur die Mitte der Verlängerung belastet werden darf, und dann isse ab!


    Trophy

  • An der Bankverlängerung sollten es schon zwei Stützen sein. Zu schnell vergisst man(n,oder Frau) das bei einer Stütze wirklich nur die Mitte der Verlängerung belastet werden darf, und dann isse ab!


    Trophy


      :ok Ja das stimmt.


    Ich denke auch das die Platte nicht zu dick sein darf.


    Sonst liegt die mir im eingeklappten Zustand nicht weit genug an und wird eventuell ein Hindernis.


    Bernd

  • Beim LMC wurde die Bankverlängerung durch einen Phuslock- Verschluss an der Stinseite der Sitzbank gehalten. Damit wurde gleichzeitig der seitliche Zugang zu dem Stauram unter der Sitztruhe verschlossen!


    Trophy

  • Das hat natürlich den Vorteil das man die Füße als Klappfüße nehmen kann.


    Diese verschwinden dann halt im Staukasten :ok


    Aber da wirds dann bei mir schwierig. ;(


    Seitlich aufsägen möchte ich eher nicht.


    Bernd

  • Hallo


    Heute habe ich mir das Ganze mal angesehen.


    Die Verbreiterungen der Sitzflächen wird 30cm breit und 49cm tief.


    Der Fuß selbst wird auch ein Brett.


    Fuß und Sitzfläche werden mit einem Scharnier verbunden - dann brauch man das nur ausseinander klappen.


    Ich werde halt zwei flache Einsteckbleche in der Art .....:```````:..... oben am Seitenbrett der Dinette montieren müssen.


    Dann kann man das ausgeklappte L einfach als Verlängerung einhängen.


    Anderst wird es nicht gehen da der Truhendeckel etwas überlappt an der Seite.


    Innen muß halt noch etwas aufgefüttert werden mit einem Brett das die Seitenwand richtig stabil ist für die Einsteckbleche.


    An die äussere Kante des L müssen noch Scherrenscharniere das es nicht zusammenklappen kann wenn man drauf sitzt.


    So weit - so gut :D


    Die Sitzpolster fehlen noch.


    Was für ein Raumgewicht würdet ihr nehmen für den Schaumstoff.?


    Was wird da wohl in der Regel genommen für eine Sitzfläche. :?:


    Montage ist ja einfach - Schaumstoff aufs Brett , Stoff drüber und unter dem Sitzbrett festtackern :ok


    Und dann noch die Tischverlängerung - die Ausziehbaren Schienen werden es wohl werden aber die Tischplatte ist 30mm dick :!::evil:


    Das könnte noch intressant werden den ich möchte die Tischrundungen auch mitnehmen.


    Und eigentlich habe ich für alles massives Buchenholz vorgesehen das ich ungefähr in die Farbe lassieren möchte wie das Originalfurnier des Weinsbergs.


    :motz: Im Augenblick ist nur eins blöd - Minus 5 Grad heute Morgen im Wohni und in der Werkstatt :thumbdown:


    Bernd

  • Hallo


    Kleine Rückmeldung.


    Ich bin natürlich dabei das umzusetzen.


    Sitzbretter sind schon fertig.


    Die Füße müssen nach dem ersten Versuch geändert werden denn ich habe ein entscheidend Punkt nicht bedacht.


    Die Füße sollten nicht auf dem PVC Boden wie gedacht stehen.


    Den dieser gibt ein hässlicher Abdruck und das Teil soll ja eher selten montiert sein.


    Mein Idee ist jetzt den Fuß schräg laufen zu lassen und unten an der seitlichen Bankkante anzustellen.


    Unten an der Bankkante muß da eventuell ein Metallwinkel hin das der Fuß sich nicht reindrückt.


    Das wird sich zeigen obs klappt :D


    Mein größtes Problem gerade - ich möchte das Brett ja seitlich einhaken.


    Habe aber nichts gefunden was man optisch lassen kann.


    Eine Art Schiene wie am Dinettetisch wäre noch eine Idee aber die ist recht breit ;( - das sieht bescheiden aus wenn ich die seitlich an die Bank montiere ;(


    :evil: Letztendlich doch nicht so einfach :(


    Bernd

  • Wie wäre es mit zwei Löchern in der Seitenwand des Staukastens der Sitzbank? Innen etwas verstärkt mit Blech oder Holzplatte. Sitzbrett mit zwei "Dornen" ausgestattet und durchgeschoben. Innen dann mit einem Splint gesichert.


    Grüße und viel Erfolg
    Michael

    2016 : 5 Ausfahrten (Deutschland, Belgien und Niederlande)


    2017: 5 Ausfahrten (Deutschland, Niederlande und Österreich)


    2018: 3 Ausfahrten (Niederlande und Österreich)


    2019: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2020: 1 Ausfahrt (Kroatien) 3 Ausfahrten auf Grund der Coronamaßnahmen in D und NL ausgefallen


    2021: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2022: 1 Ausfahrt (Kroatien)


    2023: 2 Ausfahrten (Niederlande und Kroatien)


    2024: geplant Deutschland und Kroatien


    • :0-0:
  • Vielen Dank !


    Ja - das wäre auch noch eine Idee. :thumbup:


    Wenn ich die Sitzbretter nicht drann habe könnte ich ein Blinddorn setzen der die Löcher abdeckt und der Splint wäre auch immer da wo er hingehört.


    Da ich 22 mm Sitzbretter benutze könnte ich die Dorne sogar vernünftig ins Brett einsetzen.


    Was daran richig gut ist - das ich ohne großes Hindernis auch den Schaumstoff und den Bezug drauf bekomme.


    Eine echt super Idee - vielen Dank !!!


    :D Muss ich wieder zum Baumarkt :lol:


    Bernd

  • Warum vergrößerst du nicht die Auflagefläche der Füße und kalbst Filz drunter gibt doch diese 40x40 Platten dann hast auch keine Abdrücke im PVC.
    Uwe

    Manche Menschen sind gar nicht dumm. Sie haben nur Pech beim Denken !

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!