Beiträge von 2lrocco

    Moin Moin,

    Also am Bugstecker ist an 10,11 überhaupt nichts angeschlossen.

    Umso verwunderlicher Durchgang zwischen dennPins am Stecker.

    Gemessen wird mit einem Multimeter.

    Laut Beschriftung vom Stecker ist PIN 11 garnicht vorhanden. Aber zwei mal PIN 13. Beim 13Pol Stecker muss ich ma sehen wie ich den aufbekomme. Und dann muss ich alle Leiter mal in der Bugkasten und untereinander durch piepsen.



    Das mit dem Durchgang Messen bei Verbrauchern Ein und Aus geschaltet ist mir schon klar.


    Jemand ne Idee wie der Stecker aufgeht?


    Ich muss mich da jetzt einfach vom Stecker angefangen Stück für Stück durch arbeiten. Vielleicht sind da wirklich Leiter zusammengeklemmt, gebrochen oder Kurz geschlossen.


    Ich dachte es gibt vielleicht eine Labidare Antwort auf mein Problem weil irgendein Relais oder sonstiges erst 9/13 frei gibt wenn irgendwo Spannung anliegt oder so.


    Ich Arbeite mich da jetz Leitung für Leitung durch. Ändern muss ich die Verkabelung sowieso das ich den Kühli an 10/11 bekomme.

    Sollten weiter Probleme auftauchen mach ich meldung.

    Es geht um einen Fendt Saphir 470 Bj. 2003.

    Autarkbatt. gibt es keine. Nur Land- und PKW-Strom.

    Eigentlich sollte auf der Ladeleitung nur der Kühlschrank hängen.

    Über den PKW ging jendefalls bisher alles (Pumpen, Beleuchrung) ausser dem Kühlschrank. Deshalb bin ich gerade dabei die Ladeleitung im PKW zur Anhängerkupplung zu bringen. Und weil die Ladeleitung bisher bei uns nicht angeschlossen war wollt ich halt ma drüber schauen das es keine böhsen Verbindungen gibt.

    Vom Umrichter im Wowa geh ich gleich ma n Foto machen. Darauf steht glaub nichts.

    Dann sollte ich doch aber auch an den beiden Massepins 11 und 13 gegeneinander Durchgang haben. Haben sie aber nicht. Es könnte aber natürlich sein das nur die Masse eines Verbrauchers aus dem Zündungspluskreis auf die Masse des Dauerpluskreis angeschlossen ist. So hätte ich ja dann auch Verbindung zwischen dem Dauer und Zündungplus.

    Hmmmm.


    Aber du hast auch keine Idee wieso ich keinen Durchgang mehr habe sobald ich den 13Pol Stecker am PKW anschließe?

    Das macht mich eigentlich am meisten Stutzig

    Hallo Leute,

    ich habe bei mir am Wowa etwas seltsames Festgestellt.

    Direkt am 13Pol Wowa Stecker gemessen hab ich zwischen den PINs 9,10 und 11 untereinander Durchgang.

    Gegen PIN 13 hab ich 9,10,11 aus keinen Durchgang. Auch nicht wenn ich einen der 12V Verbraucher einschalte.

    Stecke ich den 13Pol Stecker vom Wowa ins Zugfahreug und Messe an dem 3Pol Flachsteckergehäuse vom E-Satz hab ich plötzlich keinen Durchgang zwischen 9,10,11 mehr.

    Das kann doch irgendwie nicht sein oder? Und wieso hab ich am Wowa Stecker Durchgang zwischen 9 (Dauerplus) und 10 (Ladeleitung)

    An der Ladeleitung sollte doch nichts außer dem Kühli zwischen den PINs 9 und 10 hängen?

    An dem Flachsteckergehäuse ist momentan nur PIN 9 mit Dauerspannung versorgt. PIN 13 geht direkt an Masse und nicht über den Flachstecker.

    Wenn ich Pin 9 über den PKW mit Spannung versorge funktionieren alle 12V Verbraucher im Wowa (Beleuchtung, Toilettenspülpumpe und Frischwasserpumpe).

    Wieso kann ich aber zwischen 9 und 13 auch keinen Durchgang oder Widerstand messen wenn ich direkt am 13Pol Wowa Stecker messe?

    Ich habe auch versucht direkt an PIN 9 und 13 am Wowa Stecker eine Batterie anzuschließen. Dann funktioniert überhaupt kein Verbraucher.


    Irgendwas stimmt doch da überhaupt nicht.

    Mover ist wieder zusammen.

    Außer den Hohlsplinten wäre bei Reich nichts mehr zu bekommen gewesen. Nur komplett mit neuer Alurolle. Hab ich aber nicht eingesehen weil meine Rollen wirklich noch gut sind.


    Ich hab mir dann das Gleitlager für in die Rolle ausgemessen und im Internet bestellt. Haben Perfekt gepasst.

    iglidur® M250, zylindrisches Gleitlager mit Bund, mm


    Das Gegenlager hab ich dann doch einfach weiter verwendet.

    Und für die Splinte wollte Reich Unverschämte 16€ pro Stück.

    Die hab ich mir dann für Rund nen Euro im Fachhandel geholt 8er Loch 40mm lang.


    Hat mich jetzt so ca. 15€ gekostet.

    Also weniger als ein Splint bei Reich.


    Nu muss ich ihn nur noch wieder unter den Wowa Schrauben die Tage.

    Ist auch über die komplette Fläche lose.

    Das Blech ist an der Aluleiste für den Lampenträger angesetz und geht bis zum Unterboden. Von Links bis Rechts (Kederleiste bis Kederleiste), und vom Lampenträger bis zu den unteres Befestigungsschr. vom Lampenträger hängt das Blech Hohl in der Luft.

    Außerdem ist eigentlich das ganze Blech unter dem Lampenträger nicht mit dem Kern oder der Lattung verklebt. Das doch auch nich normal oder?


    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.



    Ich hab keine Idee wie ich die Kabeldurchführung dicht bekommen soll. Da ist ja nichts ausser dem Blech. Hinter dem Blech ist dann bestimmt 1cm Hohlraum bis zum Dämmstoff. Und das Blech wabbelt da einfach so rum. Da kann ich ja dran schmieren was ich will. Das wird niemals dicht werden.

    Die Keederleiste überm Fenster hatte ich ab und hab sie neu eingedichtet. Den Fahradträger hab ich jetz vorerst nicht wieder montiert. Die Löcher in der Schiene hab ich jetz ma mir Dekalin verschlossen. Muss mir jur überlegen wie ich den vielleicht wieder befestige. An die Schiene häng ich ihn jedefalls nimmer dran. Und durch die Schiene bis nach innen durch zu Bohren für ordentliche Schrauben erscheint mir auch nich so gut.


    Beim erneuern der Leistenfüller und der ein oder anderen Endkappe hab ich heraus gefunden das es einer der beiden Vorbesitzer gerne mit Silikon zu tun harte :down:.

    Die.Bugleiste ist komplett mit Silikon aufgefüllt unter dem Leistenfüller. Und das Loch für die Kabel der Rücklichter sieht auch klasse aus und dicht ist die auf jeden fall nicht 🤬.


    Jetz muss ich ma schaun wie ich die Grütze ab bekomme und ob da jemals wieder was anderes vernünftig hält.

    Da is auch jede menge Sili. in dem Loch von den Kabeln nach dem Motto viel hilft viel.





    In der Bugleiste sind viele Schrauben vom Silikon angegriffen. Die werd ich wohl auch komplett abnehmen müssen.

    Muss mir aber erst Schrauben besorgen. Weiss nur noch nich woher in kleiner Stückzahl. Ganzer Karton mit 1000 Linsenkopfsenkschrauben in 3,5x25 sind doch n paar zu viel.


    Gruß

    Also wenn meine Abdeckung ma ganz defekt ist, dann ist sowas die Alternative. Ne neue kauf ich nich für 300 taler.

    Aber die Originale ist Optisch doch schon ansprechender.

    Da ich jetz aber penibelst aufpasse wo ich mich auf das ding drauf stelle denk ich schon das es halten wird.

    Ist ja nur die zweite Option falls es das nich einzeln oder nich mehr gibt.

    Bei neuen Rollen (Aluversion) wäre zwar alles dabei. Seh aber nich ein wegen den Plasteteilen neue Rollen für 200€ zu kaufen.

    Da würd ichs vorher mit was gedrucktem probieren denk ich.

    Hallo,

    Bin ja gerade dabei den Mover zu zerlegen weil sich der Hohlsplint am Getriebestummel durch das Außengehäuse gefräst hat.

    Volgende Teile würd ich gerne ersetzen.

    Das Kunststoffgenlager das gegen die Rolle hält wenn sie ans Rad drückt.

    Und Außen sind in den Rollen solche Gleitlager (Kunststoffbuchsen).

    Finde ich aber nirgends als Ersatzteil.


    Wenn es das nicht einzeln gibt könnte man da nicht vielleicht was Drucken?

    Mein Chef hätte nen 3D Drucker aber sicher keine Zeit das zu Programmieren.

    Wenn ich die Bauteile Skizziere könnte mir ja vielleicht jemand von euch das Model erstellen?


    Gruß

    Ok. Dann wusst ich tatsächlich nicht was ein Scherenwagenheber ist.

    @Schotterpistenfahrer. Asche auf mein Haupt :anbet: .

    In meinem Auto ist so einer wie auf dem oberen Bild.


    Hab aber grad nochn anderes Problem entdeckt.

    Auf einer Seite hat sich bei meinem Mover der Splint von der Achse durch das Gehäuse gefräst.


    Hab auch ma en Video hoch geladen.

    Externer Inhalt youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Nu muss der Mover sowieso ab um das zu richten. Dann kann ich auch versuchen den vor die Achse zu bauen.

    Ja. Hab nen TF. Ich denk die Tür stört nur zum umbau des Movers vor die Achse. Dann wären die Montagepunkte frei zugänglich. Zum anheben stört die Tür wohl auch ein wenig weil viel weniger Platz für den Hebel vom Wagenheber


    Wo ist da ein Problem? Dann setzt du den halt da, wo auf dem Bild in Beitrag # 2 die Hölzer zu sehen sind.

    Da setzt du den Opel Scherenwagenheber an. Dann biste mutig und kräftig zum drehen der Kurbel. Die klappste nämlich dann keine 90 grad mehr weg oberhalb der welle.


    @Ionee

    Es geht um Zuhause und Unterwegs. Zuhause kann ich mir ja noch helfen. Vorher auf Rampen fahren odet mit Hölzern etc etc. Aber Unterwegs würd ich am liebsten maximal den Wagenheber ausm Kofferraum holen und das Rad und Radschlüssel ausm Gaskasten und Fertig.

    Daher überleg ich ja wie ich mir da möglichleit schaffen kann.


    Mir wäre auch einfach wohler wenn ich den Wagenheber hinter der Achse ansetzen kann.