Beiträge von Asgard

    Und wieder mal hat der Knauserich seinen Spaß gehabt, weil seine Provokation voll ins Schwarze getroffen hat.
    Wie heißt es doch schon seit Jahren in den Foren und Newsgroups


    Don´t feed the trolls!.


    Die letzten Postings von Knauserich waren immer auf Provokation ausgerichtet. Entweder macht er sich einen Spaß daraus oder er ist so verbittert das er immer stänkern muss.
    Stänkerer gibts zwar noch mehr hier, aber bei Knauserich ist es gefühlt quasi bei jedem Posting. :motz:
    Ich frag mich immer wieder was die User damit bezwecken wollen. ?(

    Der Chef der Werkstatt sagte uns, dass die Reifen von "Conti-Gummi" oder so ähnlich sind.
    Gruß Kesch :w


    Ich finde solche Aussagen immer etwas kritisch. Auch wenn Conti die Mehrheit an der Firma besitzt, heisst das noch lange nicht das dort ähnliche Qualität abgeliefert wird.
    Ob die Reifen gut oder schlecht sind weiss ich nicht, ich persönlich würd mir mindestens Mittelklasse Reifen draufziehen (Uniroyal, Hankook, Fulda etc)

    Wichtig für mich ist Umweltverträglichkeit, angenehmer Geruch und die Wirkungsweise natürlich. Preis ist eher nebensächlich. Hat das Zeug schon wer getestet und kann berichten? Bei uns in der Nähe gibts kein Händler der das führt.


    Als wir Ende Mai auf der Rückfahrt vor Stuttgart im Stau gestanden haben, ist auf der gegenüberliegende Fahrbahn ein Wohnwagen, muss wohl kurz vorher von der Raststätte gekommen sein, mit komplett offenem Heki gefahren 8| Ich schätze kurz später kam da auch so ne Meldung. 8)


    Was spricht dagegen wenn auf der meiner Parzelle genügend Platz ist? Ich persönlich mach es so, aber eher nicht wegen der Bequemlichkeit, sondern weil ich mein Auto gerne im Blick habe. :thumbup:
    Umgekehrt könnte man ja sagen, wenn du einen Hof mit Einfahrt hast, parkst du ja auch dadrin und nicht auf dem öffentlichen Parkplatz in 300m Entfernung oder? :D
    Allerdings find ich solche Spezialisten die meine alles vereinahmen zu können und sich auf der Nachbarparzelle breitmachen, auf gut deutsch assihaft. Aber das ist zum. Glück bisher eher die Minderheit.

    Oder benutze alternativ eine viskoelastische Auflage. Würde min. 4-5cm dicke nehmen. Wir hatten eine im Vorgänger aber nur 3cm. Schlafkomfort war schon deutlich besser, aber bei 3cm Dicke noch nicht optimal. Deshalb min. 4-5 cm.

    Generell kein Problem. Du hast dann halt nur kein kaltes Wasser, sofern du das überhaupt brauchst.
    Beachte nur, das du eine relativ große Menge an Wasser erhitzt und wahrscheinlich auch dauerhaft warm hälst. Das ist ein idealer Boden für Bakterien. Wenn du das Wasser z.B. nicht innerhalb eines halben oder ganzen Tages verbrauchst würd ich immer etwas Silberionen zusetzen um Bakterien zu unterbinden.

    Wenn er neu ist, ab zum Händler. Ist er schon älter, dann würd ich versuchen die Tür zu richten. Die ist bestimmt etwas verzogen. Das kann z.b. auch passieren wenn man Kinder hat die sich auf den unteren Teil stützen wenn der obere offen ist :D

    Wegen fehlendem TÜV wird dich wohl keiner rauswinken da du ja noch in dem Jahr bleibst und somit die Farbe identisch ist wie jemand der noch bis DEZ TÜV hat. Höchstens bei einer Verkehrskontrolle, aber ich schließ mich da den Vorrednern an, wenn man auf einen vernünftigen Menschen von der Rennleitung trifft passiert da nichts. Zur Not kannste noch sagen ich fahr gerade zum TÜV :..:


    da wir auch 100kg stützlast haben(auto und ww lt. beschreibung), könnten wir dann noch 100kg
    zuzätzlich mitnehmen?


    kann mir das bitte mal jemand erklären?


    gruss gtm


    Das kommt drauf an wie gewogen worden ist. Stand der WW komplett auf der Waage inkl. dem Stützrad, hast du dein tatsächliches Gewicht. Ist der Wohnwagen angekuppelt, oder aber das Stützrad steht außerhalb der Waage, muss man natürlich die Stützlast noch draufaddieren.
    Kannst dir das ungefair vorstellen wenn du die Reichwaage hast. Da wiegst du jedes einzelne Rad, und zum Schluß das Stützrad auch, dann addierst du alle Werte.

    Bilder wären natürlich von Vorteil. Die Reparatur kann schon teuer werden. Unser Wohnwagen steht z.b. gerade beim Händler, da ich mit der linken hinteren Ecke an einem kleinen Baum hängen geblieben bin. Das Blech ist zwar noch in Ordnung, aber die Umlaufschiene ist kaputt bzw der untere Teil rausgerissen und zerbeult und div. Plastikteile(Stoßstange/Umlauf). Kostenvoranschlag knapp 700€, davon das Meiste Arbeitszeit (glaub über 500€, müsste genau nachschauen). Wenn du das ganze vom Fachhändler machen lässt glaub ich nicht das es Probleme mit der Dichtigkeit gibt.

    Das hatte ich auch mal bei meinem vorherigen Wohnwagen. Da war einfach nur der Wasserschlauch von der Pumpe gerutscht, ich musste ihn nur wieder draufstecken.
    Rechts neben der Toilette ist der Klopapierhalter bzw Papierbehälter. Den kannst du abnehmen, darunter ist der Wassertank mit der Pumpe. Ist ein bissl gefummel wenn man so riesen Hände hat wie ich :D