Beiträge von Deichpiraten

    Da dich mein Galaxy weigert zu sterben, beobachte ich seit 4-5 Jahrem den Markt einfacher Campervans mit Aufstelldach und 6-8 Sitzen ala Pössl Vanster. Anfangs günstiger als das Basisfahrzeug beworben. Anbieter kommen und sind nach 1-3 Jahren wieder weg vom Markt, aber die Preise knallten durch die Decke und das Angebot sank mit langen Wartezeiten. Wärend Corona. Beobachtet habe ich aus unserer Ecke Dümo. Es gibt jetzt wieder Nachlässe. Wartezeit kurz. Es werden Bestandsfahrzeuge mehrerer Marken, Kurzzulassungen und Vorlaufahrzeuge angeboten. Mal schaun ob ich unseren Ford an unseren Sohn abgebe und im Winter in Verhandlungen eintrete.

    Wir sind mit 7,27 m 😁 und 2,30m Breite, immer gut gefahren. Auf dem Saisonplatz hätten wir gerne 9m x 2,5m. Unser Freund fährt mit dem längsten Dethleffs Einachser und einem Touareg gen Süden. Er plant akribisch um dann festzustellen, das der Campingplatz die Reservierung verbaselt hat und 7,5 x 7,5 m nur reichen wenn er den Wagen queer ohne Vorzelt und Auto aufstellt. Auch flucht er über französische Autobahntankstellen mit Betoneinfassung der Zufahrt. Er würde dem Touarg gerne einen LKW Tankstutzen nachrüsten.

    Pfingsten und Himmelfahrt sind die WE an denen auch die Niederländer frei haben, Pfingsten auch die Belgier. Für Deutsche kurz über die Grenze und dutzende 5 Sterneplätze mit Hallenbad und tollen Spielelplätzen. Auf deutscher Seite Gartenzwerge und Dauercamper. Das niederländische Niveau hat halt seinen Preis. Für Pfingsten in Nl bekommt in Deutschland schon mal die gesamnte Vorsaison mit allen langen WE.

    Die graue Mobilcool für 242 € beim prime day bestellt, obwohl die blaue 3 € günstiger gewesen wäre. Meine Frau wollte halt sinnlos prassen. Liefertermin sollte stur eine Woche später Donnerstag sein. Mittwoch kam dann gegen 12.00 eine Mitteilung von DHL, wegen Stau oder what ever verschiebt sich die Zuszellung um 1-2 Tage. 16.00 die Nachricht die Box wurde zugestellt. Ok. Also zu Rezeption abholen. Ich war froh die 40l genommen zu haben, bei der 60l Box, hätte ich einen Anhänger benötigt. Aus dem 20 Fuss Container schälte ich dann eine (grau)-blaue Box. Was sooll ich gross sagen, Stecker rein, Box aufgemacht, über die LED Beleuchtung gefreut, unter den Kompressor passen aufrecht 3 Flaschen Flens, 8 Pullen Wein, Cola und änliches rein, Deckel zu. Trmpersturanzeige zeigte 16c°, Voreinstellung 5c°. Nach einer h trinkbar, heute Morgen saukalt. Alles gut.

    Scheinbar bin ich der Einzige, den der Wasserhahn in der Küche nervt.

    Ich weiß nicht wie oft wir den Wasserhangriff beim Öffnen der Abdeckung schon aufgemacht haben und es eine Pfütze gab...... (Vielleicht hat hier jemand eine Idee)


    Den Mülleimer in der Eingangstür haben wir entfernt, nachdem er uns das Fliegengitter zerstört hat, weil die Tür, dank des zu schwachen Haltemechanismus, bei einem leichten Windstoß zugefallen ist. -> Also noch zwei Punkte die mich nerv(t)en.

    Dort hängt jetzt ein [KIIPER] - STAURAUMNETZ. Das ist deutlich praktischer. Und für den Müll werden Tüten benutzt, die an IKEA Saugnapfhaken hängen.

    Mülleimer ist auch rausgeflogen wegen Fligengitter und suboptimaler Türbefestigung im geöffnetem Zustand. Schrott ab Werk dieser 5 € Plastikmist.

    In unserem Wilk lassen sich die Klappen der Sitzgruppe nicht öffnen, ohne fast alle Sitzkissen zu entfernen! Ne absolut schwachsinnige Konstruktion. Wenn neue nicht derart sündhaft teuer wären, wären da schon neue drin

    Das ist bei unseren LMC von 2023 nicht anders, alles abräumen incl. der Klettverbindungen, welche nach 10 mal Nutzung samt Stoff rausreissen.

    Bei unserem LMC hatte mich gestört, dass man bei einer Zwischenstation und bei Fahrrädern auf der Deichsel nicht anständig an die Gasflasche kommt, um die Flasche aufzudrehen. Daher habe ich mir überlegt, einen „Durchgriff“ in den Gasstaukasten zu machen.


    Unser Lmc von 2013 hat eine solche Klappe. Ist aber wohl wieder eingestellt worden. Hymer Einheitsbrei.

    Danke, es sind dann wohl nur Farbe und Bezeichnung unterschiedlich. Was die Angaben von Maßen etc. angeht ist Amazon wirklich nicht pralle.

    Ich habe bestellt und harre nun der Dinge die der Primeday mir beschert, u.a. ein leckerer Rum und ein Whisky. Die bestelle ich gerne am Primday, Black Friday oder vor Weihnachten, leider ist die Stückzahl dan meist begrenzt, was wiederum meiner Leber entgegenkommt.


    Es wurde dann die "alte" FR40 in Wunschgrau für meine Frau für 242,49 €. Jetzt wird sie mir nicht mehr angezeigt, gebraucht ab 317 €. Die MCF40 wurde für 239 € verkauft und ist nun auch raus. Jetzt für 324 € bei Amazon, im Netzt für 289-299 € ggf. plus Versand. Aber auch Preise deutlich über 300 €.

    So freue ich mich auf die graue.


    Noch erhältlich ist eine Kesser Box mit 50l für 209 €. War mir aber etwas zu sperrig fürs Auto, ich konnte nicht rausfinden ob da auch 1,5l Flaschen stehend untergebracht werden können, keine Innenbeleuchtung und keine Angaben zu einem Batteriewächter.

    Soweit ich weiß, wurde nur die Farbe und der Name angepasst an die anderen Kühlboxen aus dem Hause Dometic. FR40 hieß sie früher, und nun MCF40. Ist bei den anderen Modellen auch so. Ich habe die etwas niedrigere Version, Früher FR34, heute MCF32.

    Danke, dann darf sich meine Frau die Farbe aussuchen.

    Auf den Gedanken bin ich auch gekommen. Wenn man bei Amazon liest, wiegt die MCF40 3,6 kg :D liest man woanders, eher 10kg mehr. Die eine ist einstellbar von + 10 bis -10C° und die andere von +20 - -10C° / ok laut Video dann auch von 10 zu 10.

    Gasprüfung macht ein mobiler Service aus der schönen Stadt Wachtendonk am linken Niederrhein bei mir zuhause. Plus eventueller Reparaturen, so diesmal die Dämpfer am grossen Heki. Zum Tüv Nord war ich in Nettetal. Ich musste runter vom Rollenprüfstand und Vollbremsung machen. Nach Augenmass erklärte mir der Prüfer das die Trommelbremsen eingestellt werden müssten. Ich fuhr dann nach Stealen zu einem sehr freundlichen und flexiblen Anhänger Händler. 2 Fragen: wo warst Du und wie wurde geprüft. Er schaute sich die Auflaufbremse an und sagte mir auf den Kopf zu, dass alles in Ordnung sein wird. Dafür hatte der Prüfer die Reibebeläge an der Verschleissgrenze nicht bemerkt. Es war so: " wenn ich da irgendwas nachstelle qualmen Ihre Bremsen, die haben keine Ahnung von Wohnwagen". Danke Tüv Nord für diesen Stress vor Urlaub. Bitte schulen.