Beiträge von jan022

    Kommt halt an von welchem Fahrzeug die Felge ist. Hab eben mal google bemüht ein vito hat ca. 1,5t Achslast, da wird die Felge mal mindestens 750Kg tragen können. Je nach Wohnwagen reicht das ja schon.


    Aber grundsätzlich ist der Hinweis natürlich richtig!

    Blöd das man bei Stahlfelgen dazu nie etwas findet oder erfragen kann.

    Die VW-Busse (Bi-Turbo...) haben ja massive Probleme weil dort die Kühlung versagt. Es gibt Ölkühler die man nachrüsten kann, diese werden meist mit einem Art "zwischenstück" zwischen den Werkseitig verbauten Ölkühler und dem Motorblock gesetzt und haben einen eigenen Thermostat der je nachdem wie warm das Öl ist etweder den normalen Kühler oder den extra Kühler verwendet.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Vielleicht mal so als "Einstieg" es gibt aber auch noch andere Systeme. Ist allerdings auch nicht ganz günstig und wenn es nicht gerade ein VW-Bus ist , immer mit etwas gebastel verbunden da es keine Halterungen z.B. für einen Passat gibt.

    Das vielleicht nochmal zum Thema Öltemperatur...

    Und was ist, wenn im Jahr 7 oder 8 in F etwas passiert?

    Ich bin aber auch erst durch den Beitrag hier darauf aufmerksam gemacht worden. Hatte ich bisher auch nicht auf dem Schirm.

    Irgendwie wird das Leben immer komplizierter. ;(

    Dann muss ja trotzdem deine deutsche Versicherung für den Schaden aufkommen. Du musst dein Auto ja auch nicht in Frankreich versichern und zum tüv bringen nur damit im Schadenfall eine Versicherung vorhanden ist.

    mit dem schaudt ist alles ok, der Orion scheint manchmal die 9A nicht zu halten und hoch zu regeln, dazu gab es schon einige Beiträge. Zumal er auch nicht zum Laden vorgesehen ist

    Orion-Tr Smart DC-DC Ladebooster isoliert - Victron Energy
    Das Orion-Tr Smart DC-DC-Ladegerät ist ein professionelles, DC zu DC adaptives 3-stufiges Ladegerät mit integriertem Bluetooth, im Markt bekannt als...
    www.victronenergy.de


    "Das Orion-Tr Smart DC-DC-Ladegerät ist ein professionelles, DC zu DC adaptives 3-stufiges Ladegerät mit integriertem Bluetooth, im Markt bekannt als Ladebooster und/oder Battery-to-battery (B2B) Lader. "


    Ob der manchmal tatsächlich die 9A überschreitet kann ich nicht sagen. Jedenfalls wird er definitiv als Ladegerät beworben und angeboten.

    Der Orion stellt maximal 9A Strom zur verfügung.

    Damit 9A fließen muss eine bestimmte relative Spannung zur Batterie eingestellt werden. Wenn die Spannung höher wäre, würde mehr Strom fließen, was technisch ja begrenzt wird und auch sinnvoll ist da aus den 9A an der Eingangsseite auch mehr werden, je nachdem wie viel höher die Spannung sein muss am Ausgang. Zeigt der Orion nicht in der App an mit wie viel Strom er lädt?


    Also, genau wie du sagst und wie auch bei jedem anderen Ladegerät auch, zum Ende des Ladevorgangs nähern sich Spannung der Batterie (ohne Ladegerät) und des Ladegerätes immer weiter an. Überspitzt gesagt, wenn deine Batterie 0V hätte und du würdest da ein Ladegerät anschließen das im Leerlauf 15V hat, dann würde in dem Moment des anschließens die Spannung vermutlich auch auf 1-2V zusammen brechen (mal ganz davon abgesehen das eine Batterie mit 0V defekt ist und nicht mehr Laden wird).


    Der Orion lädt mit 9A und der Schaudt 1208 mit maximal 8A.

    Der einzige Unterschied kann sein das der 1208 einfach es nicht immer schafft die 8A zur verfügung zu stellen und deswegen die Leitungen nicht warm werden bei Klaus.S. das eine Ampere sollte keinen Unterschied machen.

    Das Schild bleibt wie es ist wenn es einmal erteilt wurde!


    Egal ob die Reifen oder das Auto davor nicht passt. Es bleibt wie es ist!


    Welchen Sinn sollte es auch haben, massgeblich ist die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit bei einer Kontrolle, nichts anderes.

    ...in Deutschland. Ausserhalb Deutschlands spielt es keine Rolle. In der Schweiz gibt es diese Regelung nicht für Tempo 100. In Frankreich auch nicht für 90 km/h.

    In Dänemark gibt es im Prinzip genau die gleiche Regelung wie in Deutschland, nur das eben alle 2 Jahre geprüft wird ob dein Fahrzeug die Vorgabe noch erfüllt. Tut es das nicht verlierst du die 100kmh Zulassung. Hatte ich nämlich mal überlegt für unsere Urlaube … aber alle 2 Jahre das Teil neu machen ist mir dann echt zu blöd. So wie in DE, einmal machen und dann für immer haben wäre ne Option gewesen (wobei das ja auch eigentlich Quatsch ist wenn wir mal ehrlich sind, dann könnte man es auch einfach jedem direkt geben der bei der Zulassung sonst alles hat)


    Aber genug oftopic, wir werden den Unfug hier nicht ändern können.

    Alles andere ist gesagt.


    ABER:

    Während ich aber diesen Eintrag schrob, musste ich doch noch einmal recherchieren und lese auf der Website von Truma, dass Heizungen in Wohnwägen generell von der Austauschpflicht ausgenommen sind. Das hätte der Service doch eigentlich wissen müssen X/

    Ja hätten Sie, entweder keine AHnung oder jemand will Geld verdienen. Freundlichen Hinweis und Google Bewertung und danach was neues suchen ;)

    Das sieht aber doch nach GFK aus oder? Je nachdem wie du Handwerklich so drauf bist kann man das sicherlich aus selber zu machen.

    Ist dann halt die Frage wie es aussieht.


    Ich finde ehrlicherweise 800€ für zu machen, schleifen und lackieren eigentlich keinen schlechten Kurs.


    Schonmal darüber nachgedacht das Dach mit der Stichsäge zu bearbeiten :/

    so leer leer bekommt man die Leitungen nie, selbst wenn du die ausbläst wird sich immer irgendwo etwas Wasser sammeln. Das warme Wasser muss nicht umbedingt dahin kommen wo die Vereisung ist da die Luft in der Leitung dies verhindern kann. In schaden wird es nicht, es kann aber auch sein das es nichts bringt.

    vorallem müsste ja das Kabel noch irgendwo da sein. Vielleicht ist der Schalter auch noch in der Dose.

    Mehr als einen Kontakt schließen kann er ja nicht. Und ich kann ja auch mit AHK ausgeklappt und ohne Anhänger fahren, folglich kann er keinen Einfluss auf das ESP haben. Die Erkennung ob ein Anhänger angeschlossen ist oder nicht muss anders laufen.

    Wenn du Parksensoren hinten hast solltest du beim einlegen des Rückwärtsganges und angeschlossenem Anhänger leicht merken können ob ein Anhänger erkannt wurde oder nicht. Entweder es piept oder es piept nicht dauernd. Wenn nicht wurde ein Anhänger erkannt und das Fahrzeug hat sich darauf eingestellt.

    die Powerpacks haben doch alle einen Solarregler drin.

    Ja, du lädst halt mit deiner Batterie des Wohnwagens die Powerstation auf. Berücksichtigen solltet du nur logischerweise das die Powerstation dir die Batterie wenn der Solarregler keine oder zu wenig Strom liefert leer zieht.

    Die Witzecke ist eine Tür weiter :w

    Ja und nein.

    Es kann tatsächlich sein wenn du den Test machst wie weit der Wohnwagen aufläuft oder gar den bremstest auf dem Hof, das dein Auto einfach deutlich mehr Kraft aufnehmen kann als der Wohnwagen. Das Ergebnis ist das der Wohnwagen quasi vor eine Wand fährt und im Prinzip von garnicht bremsen auf stehende Räder wechselt. Dann rutscht er nur noch. Wenn das Auto dann aber schon steht oder sogar das ABS anwirft drückt sich der Dämpfer halt immer weiter zusammen und die Bremsseile und die ganze Mechanik werden gedehnt.

    Daher kann es sein das man den Test besteht wenn man nicht digital 0 -> 1 macht sondern noch 0,5 einbaut.

    Was dabei natürlich auch nicht sein das das der Wohnwagen den Dämpfer zu 100% zusammenschiebt. Aber gerade wenn das übliche „der Auflaufweg ist zu lang“ kommt kann das helfen.


    Mein Eindruck ist das dieser ganze Test totaler Käse ist, wenn ich mit dem 2,5t Anhänger der dann leer ist, den Test mache ist immer alles gut. Dagegen wird dann ein mehr oder weniger voller Wohnwagen vorgeführt wo natürlich der Bremsweg und damit der Auflaufweg länger ist. Aber was bessere gibt es halt nicht und daher macht man dann halt das.


    Edit: um am besten hat der leere Anhänger noch ein nicht gefettetes einschubrohr dann besteht der unter Garantie den tüv auch wenn eigentlich nix geht, das merkst du dann erst wenn der mal richtig voll ist (so letzten Sommer geschehen als der geliehene Anhänger dann mit 2t Steine beladen wurde und plötzlich das Auto nicht mehr stehen bleiben wollte. Bisschen fett und plötzlich bremste der wieder. Aber der tüv war frisch)

    Die AGM hat mit maximal 15A vom Victron aber bei weitem kein Problem. Die AGM kommen ja eher aus dem Bereich KFZ und Startetbatterie, die sind für deutlich höhere Ladeströme ausgelegt.


    Vielen Dank für deinen Test! Ich habe mir vor Jahren von Ofgridtek einen Koffer gekauft der leider auch den Regler angeklebt hatte. Der hängt jetzt auch seit Jahren ungenutzt im Regen. Die Mechanik ist aber besser gelöst als bei dir.