Beiträge von Klaus4711

    Hallo Timo,


    auch mein herzliches Beileid zu dem Schaden. Eine Hilfe kann ich Dir leider nicht anbieten.

    So ein Feuerlöscher an Bord kann einiges verhindern. Ich werde meinen auch besser erreichbar positionieren.

    Wichtig wäre auch zu wissen, warum der Reifen geplatzt ist.

    Die häufigste Ursache dürfte, für meine Begriffe, ein Druckverlust sein. Wenn man den nicht schnell genug erkennt und weiter fährt, könnte der Reifen in Flammen aufgehen. Auch möglich, eine nicht komplett gelöste Bremse, der Reifen überhitzt und platzt.

    Um beides zu vermeiden, habe ich Reifendrucksensoren drauf. Wenn der Reifendruck sich um einen bestimmten Wert verändert, schlägt das Ding im Auto Alarm. Im Sommer können das mal locker 0,7bar mehr werden. Sollte das bei mir bei Temperaturen unter 28° in der Größenordnung vorkommen, würde ich bei nächster Gelegenheit anhalten und die Temperatur der Felgen prüfen.

    Nur mal so als Hinweis für Dich und vielleicht auch andere.

    Helfen kann es Dir leider nicht mehr.

    Ich wünsche viel Glück bei der Beschaffung der Ersatzteile und eine gelungene Reparatur.


    VG Klaus

    Ich dachte immer, daß der Großteil des verbleibenden Wassers im Tank bleibt, weil der Ablauf 5 cm über der Unterseite desselben liegt. Jedenfalls kann das gelbe Entleerungsventil nicht tiefer liegen, weil es auf dem Boden aufliegt.

    Ich habe auch kein Problem den Boiler leer zu bekommen. Wenn ich nur das gelbe Ventil öffne, läuft reichlich Wasser raus.

    Ob dennoch wenig drin bleibt, möchte ich nicht ausschließen.

    In den Leitungen hinter dem Radkasten, den Kartuschen der Hähne und im Innentank bleibt auf jeden Fall Wasser. Mit floe' bekommt man es, bis aus dem Innentank, raus.


    VG Klaus

    Meine Meinung zu der neuen Anlage von GOK ist folgende. Früher hatte Truma keine eigene Umschaltanlage. Die haben die von GOK mit einem anderen Drehgriff verkauft. Demzufolge gehe ich davon aus, dass GOK mehr Erfahrungen in dieser Richtung hat.

    Wenn ich eine neue Anlage brauche, kommt die neue von GOK rein, sofern man keine negativen Berichte liest.


    VG Klaus

    Möglicherweise schon mal eingestellt.

    Wie Rindergulasch geht, weiß wohl jeder. Ich habe mittlerweile eine andere Variante.

    Das Fleisch wird nicht in Stücken angebraten, da dabei oft zu viel Saft austritt. Ausgangsmaterial nicht die übliche Schulter, da zu wenig Fett eingelagert ist. Hohe Rippe hat bei mir den Vorzug. Der Knochen wird ausgelöst und mit dem Fleisch angebraten. Der sorgt für mehr Geschmack in der Soße. Diesmal nicht mit Rinderfond aufgefüllt, da ich noch einen angemessenen Rest Soße von Rouladen hatte.

    Gestern hatte ich mir eine Haxe vom Grillwagen gegönnt. Bestenfalls aber nur ein Viertel gegessen. Die Knochen ausgelöst und auch mit zum Fleisch dazu. Das Ganze wieder nicht wirklich ca. 3 Stunden gekocht.

    Morgen kommt das Fleisch raus, die Soße bei Bedarf noch etwas ein reduziert, das Fleisch in Stücke geschnitten und darin erwärmt. So bleibt es viel saftiger.


    VG Klaus


    Wäre aber mal interessant 😁....

    ICH habe mal "aus Spaß" alle erreichbaren Möbelschrauben nachgezogen....

    Da kamen zusammen gerechnet schon so einige Umdrehungen bei heraus 🤔

    Das habe ich auch versucht. Da ging bis heute nichts.

    Lediglich bei zwei solchen Stützwänden unter dem Bett und 5 Schrauben an der Wand zwischen Herd und Küche.

    Die haben sich immer wieder gelöst, weil die Schraubensicherung nicht korrekt war. Sekundenkleber dran und rein damit. Schon mindestens 5 Jahre fest.


    VG Klaus

    Ich wüsste nicht, ob sich solche Umbauten für mich persönlich lohnen würden. Außerdem möchte ich behaupten wollen, dass unser Thedford mit 12V wesentlich schlechter kühlt als mit Gas oder 230V.

    Wenn ich die Berichte hier im Forum über Dometic Kühlschränke verfolge, dürfte das auf keinen Fall besser sein.


    VG Klaus

    Hallo Peter,


    ich danke Dir für Deine Einschätzung. Ich glaube auch nicht wirklich, dass ich meine Ernährung umstellen sollte, zumal es mir schmecken muss. Da lieber etwas weniger Fleisch.

    Es gibt aber auch Fleischlose Gerichte, welche mir richtig gut schmecken. Pellkartoffeln mit selbst angemachten Quark oder Semmelknödel mit brauner Butter und Pflaumenkompott als Beispiel. Eintöpfe jeglicher Art, mit viel Gemüse und weniger Fleisch, gehören auch dazu. Gibt es z.B. morgen. Wurde zu Hause eingekocht.

    Mit 72 ca. 4 - 6kg über Idealgewicht, sollte vertretbar sein. Waren vor etlichen Jahren schon mal 12kg. Cholesterin auch noch im Ramen, zumal das Gute über der Norm liegt.

    Dabei ist grillen noch nicht mal unser Ding. Zu viel Geschmack tropft ab. Eine Grillpfanne, wo nur Streifen auf das Fleisch gezaubert werden, kann ich mir nicht vorstellen. Bei uns muss die ganze Fläche Röstaromen haben. Fleisch raus und ein Schluck Wasser in die Pfanne, löst eventuelle Anhaftungen und kein Geschmack verschwindet. Wobei das bei meinen Pfannen eher sehr moderat ist.


    Davon abgesehen, dass es mir absolut egal ist, in welche Geschmacksrichtung und Auswahl der Gerichte jemand kocht. Gleiches trifft auf verwendete Öle oder Fette in der Pfanne verwendet werden.

    Ich glaube nicht, dass ich jemals ein eingestelltes Gericht kritisiert habe. Lediglich ohne Daumen belassen.


    Die Calzone aus der Campinggaststätte konnte gestern meine Frau natürlich nicht aufessen.

    Die ist gerade in das Grill vom Wohnwagen gewandert.


    LG Klaus


    Jetzt weiß ich , warum ich noch nie mit dem Wohnwagen durch Österreich gefahren bin , immer

    durch die Schweiz , wenn ich nach Italien fahre .

    Hallo Axel,

    die Ösis sind, für meine Begriffe, eigentlich dafür bekannt, die Staatskasse mit Geldern aus dem Ausland zu füllen.

    Ob die Schweizer da eine Ausnahme machen, wage ich zu bezweifeln, sofern man erwischt wird.


    VG Klaus

    Warum auch? Die hydraulischen Stützen machen ja nix anderes, als die normalen. Nur gleichmäßiger. :ok:

    So sehe ich das auch. Selbst viel gleichmäßiger kann ich mir nicht vorstellen.

    Ich richte den Wagen erst quer mit Brettchen oder Hebekissen aus. Dann längs mit dem Bugrad. Sollte quer noch ein Mückenschiss fehlen, zuerst die Seite mit dem Akkuschrauber. dann die andere Seite.

    Zum Schluss noch mal mit der Kurbel gefühlvoll andrücken und das Bugrad ohne Feder auch.

    Solche oder ähnliche "Zahnstocher", wie diese, werden das Schaukeln auch mit E&P nicht verhindern.

    Möglicherweise hinten und vorn noch längs auszufahren. Ich frage mich, warum solcher Mist immer noch verbaut wird.

    Ein Wohnwagen mit vernünftigen Stützen würde max. 200€ mehr kosten und die Kunden wären zumindest in diesem Punkt zufrieden.

    Der Preisunterschied würde auch niemandem vom Kauf abhalten.

    Selbst diese Variante erscheint mir nicht wirklich zielführend und als nutzlose Billigvariante.

    Eigentlich bin ich ein Freund von "besser man hat als man hätte".

    In dem Punkt aber nicht. Die Zeitersparnis beim Ausrichten würde ich im Normalfall auch unter 15 Minuten einschätzen und das Startbier verzögern.

    Bei von mir schon speziell ausgewählten Plätzen :xwall: , wo die Länge der Stützen nicht reicht, kann auch E&P nicht helfen.

    Das ist meine persönliche Einschätzung, ohne das System getestet zu haben.


    VG Klaus

    Übrigens habe ich zum Ausrichten quer bislang nur einen Keil oder andere Sachen benötigt.

    Der Keil liegt zwar noch im Wagen, nutze ihn aber schon ewig nicht mehr. Wenn es wenig ist, Brettchen und sonst das Coolmove Hebekissen.


    VG Klaus

    Und wie kann ich ihn besser mit dem Keil absichern. Danke für Tipps

    Ich habe von Anfang an nichts von den Stufenkeilen gehalten, da die Abstufung mir zu groß erschien und habe mir diesen gekauft.

    Er steigt gleichmäßig an und besitzt einen Gegenhalter.

    Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich diese Stufenkeil zurückschicken.


    VG Klaus

    Heute gab es ein Nackensteak mit Mischgemüse und Kartoffeln. Das Steak war super saftig und lecker, was dazu geführt hat, dass ich es fast aufgegessen habe. Angedacht war die Hälfte.

    Das Steak in Butterschmalz mit grünem Pfeffer und später Zwiebeln gebraten. Das Gemüse in Butter.


    VG Klaus