Beiträge von bjoern81

    An den Bändern wird ja noch ein Verschluss befestigt. Ist dieser geschlossen, bleibt die Klappe waagerecht offen und bei Bedarf öffnet mal den Verschluss und die Klappe geht ganz auf.

    und die neue Klappe links und rechts mit gummiseilen abfangen damit die Klappe nicht runterknallt beim öffnen

    Ist eine gute Idee, habe die Klappe aber ganz anders kaputt bekommen!

    :xwall:

    Habe die Bänder schon seit mehreren Wochen in der Garage liegen, aber immer noch nicht die Lust gehabt sie anzubringen.

    Grüße gehen raus an Gogo4Camper!

    Ich bin jetzt über DEKASYL MS-6 gestolpert.

    Ist dauerelastisch und klebt wohl nicht so stark. Da das innere Teil wohl geklemmt wird, werde ich es damit versuchen.


    Oder spricht etwas dagegen?

    Hallo in die Runde,


    mir ist ein Missgeschick passiert und ich habe eine Stauklappe kaputt gemacht.

    Es ist ein Scharnier sowie der innere Rahmen der Klappe gebrochen.

    Ersatzteil ist bereits bestellt!


    Mit welchem „Dichtmittel“ muss ich die das innere Teil (Ausschnitt Bordwand) einsetzen und abdichten?

    Gelesen habe ich viel, aber so ganz sicher bin ich mir nicht. Die originale Masse ist weiß. Daher zweifle ich daran, dass es Dekalin 8936 sein kann, dieses finde ich nämlich nicht in weiß. Anderen schreiben Deakalin MS-5 was zur weißen Farbe passen würde.


    Der WW ist ein MJ 2023


    Gruß

    Björn

    Ich sehe es auch ähnlich wie Klaus.S.

    die Methode bringt nur Vorteile im Bezug auf Schonung des Innenausbaus.

    Naja, das ist kein nicht unerheblicher Vorteil.


    Man weiß ja auch nicht wie groß der Schaden ist. Gogo4Camper hat mal gezeigt wie ein größeres Loch im Dach repariert werden kann. Evtl. geht so etwas ja auch am Heck und auf größerer Fläche.

    Die Vorzeltleuchte ist keine StVZO Leuchte und darf normalerweise bei der Fahrt nicht leuchten, daher haben einige Hersteller sie so geschaltet , dass sie nur bei Landstrom funktioniert .

    Danke für die Begründung - macht Sinn!


    Beim freistehen könnte die Leuchte jedoch mal nützlich sein, daher ist es mir nun so lieber. Muss ich halt dran denken und vor Abfahrt prüfen ob das Ding aus ist.

    Hallo in die Runde,


    kann mir jemand einen Tipp geben, für was die Zuleitung für die Aussenleuchte 3 „Adern“ hat?

    Wenn ich die Leitungen richtig verfolgt habe, geht rot auf Plus, schwarz auf Minus und dann kommt da noch eine weißes Kabel, welches auf den Schalter geht und von da aus zur Leuchte. Von der Leuchte geht’s wieder an Masse.



    Wenn ich vom Schalter gegen Masse versuche eine Spannung zu messen, ist leider keine Spannung festzustellen.

    So ist es und diese beiden Varianten hatte ich ja geschildert.


    Was ich nur nicht gut finde war die Empfehlung gleich mit der großen Keule zu schwingen und beim Händler ein riesen Fass aufzumachen. Das kann nicht der erste Schritt sein!


    Händler kontaktieren Problem schildern und bestimmt wird ein Termin angeboten oder man kann gleich zur Begutachtung vorbeikommen und im Nachgang wird ein Termin angeboten. Wie auch immer, einfach mal die Kirche im Dorf lassen.

    Ob Camping das richtige Hobby und Freizeitvergnügen für dich ist…? :bye:


    Mach du es wie du es für richtig hältst, der TE kann seine Schlüsse ziehen und es machen wie er es für richtig hält. Ende!


    Sarkasmus an

    Nach diesem Motto könnte doch einfach das Forum geschlossen werden und auf die Website ein Banner zu sehen sein: „Wenn du in der Anleitung nichts zu deinem Problem finden solltest, mach dem Händler nach allen Regeln der Kunst die Hölle heiss! Austausch und einbringen nicht mehr nötig oder gewollt!

    Sarkasmus aus


    ;)

    Nun mal konstruktiv weiter im Text:


    bisher wurde vom TE nicht geschrieben, Hilfe mein Händler lässt mich im Regen stehen, daher ist alles hypothetisch am Thema vorbei diskutiert worden.


    Ich fahre selbst einen Knaus Südwind aus dem MJ23 und ein Steuergerät gibt es meines Wissens nach nicht. Bis auf den Dimmer ist da keine Magic zu finden.


    Folgendes bleibt aus meiner Sicht:


    Selbst tätig werden und am Dimmer-Schalter messen ob Spannung ankommt.

    Dem Händler kontaktieren und einen Termin machen.


    Schöne Ostern in die Runde!

    Alles richtig und man wird ans Ziel kommen, die Frage ist wie es erreicht wird!

    Gibt Mittel und Wege allem nachzukommen, den Vorgaben des Gesetzgebers zu entsprechen und dennoch jemanden am langen Arm verhungern zu lassen.


    Aber wir sind schon zu weit vom Thema abgewichen, daher mache ich einen Punkt an dieser Stelle.

    Was waren das noch Zeiten wo man mit seinem Händler gesprochen hat und ihm das

    Problem schildern konnte. Dann eine Lösung gefunden wurde und man zufrieden vom Hof fahren konnte.


    Mit dem zuvor geschilderten Verfahren mag man zwar rechtlich alles sauber gemacht haben, aber hoch motiviert wird der Händler nicht sein die Arbeiten durchzuführen.


    Es gibt immer Dinge die auch mal so nebenbei erledigt werden bzw. Tipps wo man als Kunde von profitieren kann. Wenn ich als Händler aber gleich so ein Ding um die Ohren gehauenen bekommen würde, wüsste ich wie der Kunde einzustufen ist.


    In meiner Kindheit hat mich der Spruch geprägt: Der Ton macht die Musik.

    Moin,


    evtl. ist das ein mögliche Alternative zu dem Rohr:


    Bin auch am überlegen mir das, zumindest für vorn unter den WW zu schrauben. Bekommt man bei O. für rund 40€. Nicht so günstig wie das Rohr, lässt sich jedoch mit mindestens 4 Schrauben befestigen.

    Bei den Rohrschellen mache ich mir Gedanken, ob die irgendwann ausreißen könnten, da nur von einer Schraube gehalten.