Beiträge von dirkvader

    Sogenannte Rockslider oder auch Trittbretter sehen eher gut als als das sie eine Funktion haben.

    Bei meinen D-Max waren auch welche dran die dann regelmäßig vom Hosenbein beim ein- und aussteigen poliert wurden....

    Und wenn man sich die filigrane Befestigung selbiger anschaut mag man sich nur schwer vorstellen was bei einer Berührung mit Felsen und Steinen passieren wird. Aber ok das muss jeder selber wissen. Es gibt natürlich auch

    Schattenseiten beim Musso. Die Zubehörauswahl von Drittanbietern ist begrenzt .Für den Ranger oder Amarok gibt es natürlich viel mehr zum kaufen. In anderen Ländern sieht das besser aus.

    Ich kenne SSangyong schon ewig durch den Rexton. Der gilt schon lange als Gehimtipp in der 3,5t Zugfahrzeugklasse. Mein Schwager hatte bereits 2 Rexton als potente Zugfahrzeuge. Dann wieder einen Benz aber nur kurz

    (3 Monate) jetzt wieder einen SSangyong.

    Der Rexton teilt sich Leiterrahmen ,Motor und Innenleben mit dem Musso .

    Die Autos haben sehr wenig Wertverlust und so muss man schauen ob es sich überhaupt lohnt einen jungen Gebrauchten zu kaufen.

    KGM st der Vierte koreanische Autokonzern.

    Hatten vor ein paar Jahren Mercedes Motoren und Getriebe in Lizenz selber gebaut .Inzwischen war Ssangyong von Mahindra aufgekauft und kurzzeitig 2020 insolvent. Eine geplante Übernahme durch Edisons Motors scheiterte.KG Mobility übernahm dann das Ruder und plant auch Edison Motors zu übernehmen. In Australien ist der Musso bereits voll integriert und gilt neben den Holden(Isuzu) als ebenbürtiger Preisbrecher. Mein Isuzu war vor 11 Jahren auch ein absoluter Exot und so wird es mit dem Musso wohl auch kommen.

    Zu starke Konkurrenz im kleinen Pickupmarkt Deutschland.

    Aber es gibt immerhin 180 deutsche SSangyong Händler .

    Tivoli und Korrando mischen den Markt der SUV ganz schön auf.

    Design,Technik und Preis /Leistung überzeugen immer mehr.

    Nach dem mein 13 Jahre alter Isuzu D-Max mit 180TSD km gute Dienste geleistet hat wird es Zeit für etwas neues.

    Der neue Isuzu überzeugt mich nicht.

    Bis auf den Hilux gefallen mir alle Japaner nicht so recht und der Toyota ist mir dann doch zu teuer

    Einen Ford möchte ich nicht obwohl er Marktführer ist und der Amarok ist auch nicht meins.

    Ich hatte den Blick auf einen US Chevy Colorado geworfen mit 2,8er Duramax Diesel aber die sind in Europa nicht zu bekommen.Ich hatte einen in CZ gefunden aber ob ich den in Deutschland zugelassen bekomme ohne noch mal zig Tausende für Scheinwerfer und Abgasgutachten reinzustecken konnte mir keiner sagen.Kein TÜV keine Dekra ect. also Finger weg

    Zufällig bin ich dann über den KGM Pickup gestolpert.

    KGM? noch nie gehört.Kein Wunder das ist der neue Firmenname von SSangyong

    Da gab es früher so merkwürdig designte Pickups...na ja

    Aber inzwischen hatte die Designschmiede Pininfarina seine Finger im Spiel.

    Da hat sich was getan bei Ssangyong pardon KGM.Klar Geschmackssache wie alles.


    Seit ein paar Jahren gibt es den Musso (Nashorn) aber der hatte eine kurze Ladefläche

    Seit geraumer Zeit gibt es dan auch den Grand Musso mit um 30cm verlängerte Ladefläche.

    Mir gefällt der böse Blich von vorne.

    Ich hab den Musso Grand auch noch nie zuvor gesehen.

    2,2l Motor mit 203 PS

    Mein Verbrauch solo mit Klima liegt momentan bei 9,2l

    5 Sitzer

    5,40m lang 1,95m breit und ein ziemlicher Koloss

    Ladefläche 1,57 breit mal 1,61 lang und 57cm hoch

    Blackline Modell

    2,2 Tonnen Leergewicht

    3000kg Anhängelast 145 kg Stützlast

    800kg Zuladung

    Blattfedern hinten

    Fährt sich sehr leichtfüßig und der geht immer zu vorwärts

    Fühlt sich nach mehr PS an.

    6 Gang Wandlerautomatik

    Leder,Schiebedach,Sitzheizung,Sitzkühlung und Sitzheizung hinten,Schiebedach,Carplay,Kamera,PArksensoren vorne / hinten ,schwarze 18" Zoll Alus,Spurhalte assist,ect. ect ect.

    2 Sitzreihe hat wirklich viel mehr Platz als im Isuzu

    Man sitzt auch nicht so steil

    Neuwagen Reimport aus Italien mit 10km zu einen sehr guten Preis mit 5 Jahren Garantie

    Listenpreis liegt bei ca 50Tsd €

    Kann man ca 23% abziehen dann ging mein Isuzu noch für gutes Geld in Zahlung.






    Zufällig stand ich gestern neben einen Ranger Wildtrak Doka auf gleicher Höhe aber seht selbst





    deutlich längere Ladefläche (1,61 lang)



    Also schon verwunderlich das so viele neue Markisen bei Oblink bereits neu einen Schaden haben.

    Meine alte Obelink Markies in blau von 2018 ist noch Top.Die hab ich ja wieder montiert.leider ist das die Version ohne Reißverschlussseitenteile. Die neuere Obelink Zip von 2021 in grau hatte bei mir am Anfang auch klitzekleine Beschädigungen die ich als nicht schlimm einstufte. Der graue Markisenstoff hat sich dann aber innerhalb von 2,5 Jahren (12 Wochen Sonne) komplett aufgelöst. Und da war ich nicht der einzige.

    Also schön aufpassen wie sich das zukünftig verhält .

    Ich hab bei meinen 520er das Bett 11cm höher gesetzt.Jetzt hab ich keine Stauraumprobleme mehr.

    Damit das Bett hält hab ich eine zusätzliche Stütze montiert die klappbar ist.

    siehe Seite 47 #931 und #940


    Beitrag 149


    aolithium 100Ah 4S

    hab ich selber und bin mehr als zufrieden

    Preis fällt dürfte unter 250€ liegen

    200A entladestrom für 10Sek

    100A Dauerentaldestrom

    Temepraturschutz zu heiß/zu kalt

    lädt nicht bei unter 0 Grad


    im Netz viele gute Testvideos

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ich zweifel auch nicht an das Victron ein Premiumhersteller ist aber das PP kommt für meine Zwecke trotzdem nicht in Frage.

    Muss jeder selber wissen.

    Bei meinen Messungen kamen zu keiner Zeit solche Stromspitzen zu Stande und nochmal selbst wenn, ist das kein Problem für meinen Lifepo der 300A kurzzeitig abkann und mit 100Ah die Hälfte kostet.

    Kleiner Nebeneffekt ich kann jetzt auch Kaffee kochen mit der Senseo da ich auch nen 2000/4000Watt Wechselrichter

    dran hängen hab der allerdings ein 50mmQuadrat Querschnitt Leitung hat.

    Also 500€ für 30 Ah von Victron wäre es mir nicht wert sorry.

    Victron verbaut auch nur wie alle anderen Zellen aus China.

    Die Fertigung von Victron erfolgt in den Niederlanden, Indien, Malaysia und China.

    Das Märchen von Zellen aus europäischer Produktion kann ich nicht mehr hören.

    Für das Geld bekommst du inzwischen locker 200Ah Lifepo4 aus Fernost.

    Ich kann es nur empfehlen

    Mit wieviel Ampere ist denn dein Mover abgesichert?



    Ich habe so langsam das Gefühl das viele immer noch den LifePos nicht trauen und unbedingt nach einen Nachteil suchen, wo es doch fast nur Vorteile für diese Technologie gibt. Ich war Anfangs auch sehr skeptisch aber da die Lifepos inzwischen ein Preisniveau erreicht haben mit dem man gut Leben kann, sollte man das auch in Betracht ziehen. Es ist auf alle Fälle die sicherste Speichertechnologie auf dem Markt. Gewicht ,Lebensdauer und Entladeleistung sind die größten Vorteile. Laden bei Minus Temperaturen sicher ein Nachteil.

    Sie werden immer billiger und wer sich das mal durchrechnet erkennt schnell das es sich lohnt

    Also ich kann euch auch beruhigen .So ein Mover zieht nur mal kurzzeitig mehr als 20-30A.

    Das ist für die lifepos kein Problem.Meine Lifepo hat ein BMS bei der man sich die Stromaufnahme in einer Leistungskurve anschauen kann.Beim 14cm Bordstein überwinden sind das maximal 30Ampere gewesen.

    120A wären es vielleicht dann eine Senkrechte Wand hoch aber das wird wohl nicht klappen..lach

    Mir ist bis jetzt jedenfalls kein Fall bekannt das ein Mover die Lifepo an die Grenzen gebracht hat.

    die können ja dann auch oft 300A für sekunden ect..

    Und selbst wenn der Strom zu hoch sein sollte dann schützt das BMS und schaltet ab.

    Das bedeutet ja nicht das der Wohnwagen jetzt davonrollt, denn die Rollen vom Mover liegen immer noch an und blockieren ohne Strom die Reifen.

    Sollte der Mover mal 120A und mehr ziehen wie es hier regelmäßig behauptet wird ,

    dann wirds interessant .Ein Tandem hat viel. eine 120A Sicherung.

    Rein rechnerisch fliegt die ja dann wenn der Mover 120A zieht oder ist kurz davor .

    Damit die 120A Sicherung fliegt muss sie aber so heiß werden das sie schmilzt.

    Das müssen dann schon mal einige Ampere mehr sein als auf der Sicherung draufsteht.


    1. welche Sicherung ist verbaut (Bei meinen Enduro z.Bsp. 80A kein Tandem aber laut Herstellerangaben• Mittlere / max. Stromaufnahme 30A/120A)


    2. Welche Kabelquerschnitte (Die Hersteller der Mover verwenden nur das minimal größte Kabel denn dickere Kabel kosten mehr Geld)


    hier eine grobe Übersicht



    • bei Dauerbelastung sollten pro mm2 maximal 5 Ampere fließen
    • bei Kurzzeitbelastung sollten pro mm2 maximal 10 Ampere fließen

    Bei längeren Leitungen sollte man zur Vermeidung unnötiger Spannungsabfälle den jeweils nächsthöheren Querschnitt verwenden, falls die Belastungsgrenze des Leiters erreicht ist.


    Nennquerschnitte nach DIN 72551


    0.50 mm20.5 Amp.(max. 1.5 Amp.)
    0.75 mm22.5 Amp.(max. 5.0 Amp.)
    1.0 mm23.0 Amp.(max. 10 Amp.)
    1.5 mm26.0 Amp.(max. 15 Amp.)
    2.5 mm215 Amp.(max. 25 Amp.)
    4.0 mm220 Amp.(max. 40 Amp.)
    6.0 mm225 Amp.(max. 60 Amp.)
    10 mm240 Amp.(max. 100 Amp.)
    16 mm250 Amp.(max. 120 Amp.)
    25 mm270 Amp.(max. 150 Amp.)
    35 mm290 Amp.(max. 200 Amp.)
    50 mm2110 Amp.(max. 240 Amp.)
    70 mm2150 Amp.(max. 290 Amp.)

    unten Batteriepolklemmen und von oben Kabelösen mit Schraube

    so hab ich das gemacht

    M8 Batteriepoladapter, Auto Batterie Anschlussklemmen, Batterieklemmen, Batteriepol Auto Batterie Klemmensäule Paar Positiv Negativ mit Außengewinde M8, mit Edelstahlschrauben
    Produktinformationen: - Produktname: Batteriepoladapter - Material: Messing - Farbe: Gold - Gewinde: 8mm Paket beinhaltet: 1 Paar Batterieklemme mit…
    www.amazon.de

    Also die Aolithium hat 2 Temperaturfunktonen

    Einmal wegen Überhitzung und einmal Ladeschutz bei zu tiefen Temperaturen.

    Aber keine Heizung.Die braucht man ja auch nur zum Laden bei Minustemperaturen.

    Hat es unter 0 lässt sich die Batterie wegen der Schutzschaltung einfach nicht laden.

    Die geht deswegen ja nicht kaputt und entladen geht trotzdem.

    Ist halt die Frage ob man überhaupt Wintercamping macht und ob es dann dauerhaft unter Null Grad im Batteriekasten hat wenn man am Landstrom hängt .In meinen Fall kann ich sagen...kommt nicht vor

    Es gibt Pol-Adapter für die Batterieklemmen. Die erhöhen natürlich die Batterie aber bei mir passt es gut.

    Alternativ kann man die Batterie auch innen einbauen oder kippen.Gibt da keine Einschränkungen bei Lifepo4

    schaust du hier.Seite 4

    ETM

    Es gibt unterschiedliche Batterien und Gehäusegrößen bei aolihtium

    Ich meine es gibt auch eine Bauform 4 S

    Meine hat gepasst und sollte so 188mm hoch sein.

    https://www.ebay.de/itm/295583002335

    Inzwischen habe ich noch einen Wechselrichter mit 2000 /4000W eingebaut und die 50mmQuadratkabel sind auch noch an den Polen drangeschraubt.

    Passt alles rein

    ich hab eine 100ah aolithium Lefepo4 und bin sehr zufrieden.

    Movern mit dem Enduro kein Problem,

    Kurzzeitig kann die 300A ab

    Dauerlast 100A.

    Im BMS kann man dann nachschauen was da für Spitzenströme beim movern kommen.

    Also mehr wie 40-50A hatte ich noch nie

    Bei ebay gerade so um die 215€

    Man findet zu dieser Batterie im Netz so einige Testvideos bei denen man auch Einblick ins innere bekommt und das sieht alles sehr vernünftig aus. Alle Schutzschaltungen und Temperaturfühler dabei. Nur keine Batterieheizung.

    Brauche ich aber auch nicht

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.