Beiträge von HarryB66

    Nachdem der alte Aufsetzmotor defekt ist, habe ich ihn einmal aufgeschraubt.

    Hier mal ein paar Bilder.

    Das ist der Bolzen wo den Mover nach vorne zum Rad bewegt. Er hat ein Deckel und wird grob abgedichtet mit einem Gummiring.

    Das ganze ausgefahren und man erkennt die Endschalter für vorne und hinten. In diesen Positionen wird der Motor abgeschaltet.

    Nach vorne schaltet er auch über den Aufnahmestrom in der Elektronik ab.

    An der Spindel war jetzt kein Problem erkennbar, habe aber auch kein Druck aufgebaut. Am Bolzen muss es ein Gegenstück zu Spindel geben.

    Soweit habe ich jetzt ab noch nicht zerlegt.

    Das hintere Teil wird mit 2 schrauben gehalten.

    Nach dem öffnen sieht es so aus.

    Der Sechskant geht direkt nach vorne auf die Spindel, Damit kann man auch den Aufsetzmotor zurück kurbeln.

    Der grüne Pfeil zeigt auf ein Unterlagscheibe und ein Rollenkugellager.

    Das Zahnrad kann man abziehen, es ist aus Metall so wie das kleine Zahnrad innen auch.

    Nachdem ich hier keine Probleme gesehen habe und die Technik sehr einfach und robust ist, habe ich die andere Seite geöffnet.

    Dort kommt ein Plastik Zahnrad das wahrscheinlich vom Motor mit einem kleinen Zahnrad angetrieben wird zutage.

    Die Achse geht direkt auf die andere Seite zu dem zweiten kleinen Zahnrad vom obigen Bild.

    Weiter habe ich es jetzt noch nicht zerlegt, aber auch hier war keine Abnutzung oder Späne sichtbar.


    Da ich noch mit Obelink in Kontakt bin habe ich den Motor nicht weiter zerlegt.

    Da was ich bis jetzt gesehen habe, ist es eine einfache aber robuste Lösung.

    Mir gefallen solche Aufbauten, da kann man auch selber etwas richten und sie sind nicht so anfällig..


    Harry

    Jetzt habe ich den Aufsetzmotor in knapp 1 Stunde ohne Probleme getauscht.

    Das ganze geht fast ohne Probleme ist aber leicht zu machen.


    Hier meine Beschreibung.

    Der Aufsetzmotor ist der Motor der den Mover an das Rad fährt.

    Diese Anleitung passt auf jeden Fall für den Obelink Excellent Automatic II Rangierhilfe und die meisten automatischen Rangierhilfen von Obelink ab dem Baujahr 2016

    sowie für die meisten Enduro Mover ab 2016. (EM303A, EM303A+, ....)

    Bitte nach dem Nummer suchen.


    Bei mir wurde der Mover nicht mehr richtig an das Rad gedrückt, es sah so aus als ob innen eine Kupplung durchrutscht.


    Was braucht man zum Austausch.

    1: Obelink Excellent > 2016 Aufsetzmotor

    2: zwei 14mm Ringschlüssel oder Rätsche

    3: Zwei 17mm Ringschlüssel oder Rätsche

    4: Schraubensicherungslack mittel wobei ich den gerade da hatte. Es muss halt gegen Lösen der Schrauben sein.

    5: Blaue Quetschverbinder gibt es auch beim Baumarkt.

    Je nach dem ob Ihr die Abdeckung auf der Seite gut runterbekommt braucht ihr die Blende und Schräubchen dazu.

    Kabelbinder hat man ja sowieso.


    Zuerst habe ich die Abdeckung mit dem Aufdruck versucht abzuschrauben.

    Leider sind in diesen Löcher mit dem roten Pfeil kleine Kreuzschlitz Schraube, die waren sofort rund.

    Deshalb habe ich die Abdeckung einfach zerstört, sie hat nur eine Funktion, die Stellung vom Mover mit einem Pfeil anzuzeigen, (Rot, Grün oder Gelb)

    Da ich auch nach dem kleinen Motor geschaut habe, ist dieser Deckel mit dem Blauen Pfeil auch locker.

    Beide Deckel sind nicht zum Abdichten gedacht. Der kleine vielleicht um etwas den Dreck abzuhalten.

    Das ganze sieht nach der Demontage mit eine dicken Schraubendreher und einem Hammer so aus.

    Rechts der kleine Deckel, den werde ich wieder Kleben, und links der fehlende Deckel. Ist gerade nicht lieferbar.

    Gehalten wir er mit den zwei kleinen Schräubchen (grüne Pfeile) und oben fehlt jetzt der Plastikpfeil.


    Der Aufsetzmotor wird auf beiden Seiten mit einer Schraube M17 Rot gehalten und vorne mit einem Bolzen und M14 blau mit dem Mover verbunden.

    Das war es eigentlich schon. Das zweite Bild ist von der anderen Seite, dort kommt auch das Kabel grün von dem Motor durch ein Loch.

    Beim nächsten Bild habe ich hinten die Schraube M14 blau gelöst und auch schon die rote M17 Schaube auf beiden Seiten gelöst.


    Hier der ausgebaute Motor. Da Kabel läuft noch durch das Loch und muss abgeschnitten werde.

    Bitte prüft wo ihr abschneiden könnt damit die Kabel langen.

    Ich hatte keine neue Plastikkappe deshalb habe ich die alte Abdeckung wieder auf den neuen Motor montiert.

    Wichtig dabei ist, die Abdeckung muss vor der Montage auf den Anstellmotor geschraubt werden.

    Rechts sieht man den alten und neuen Motor.

    Jetzt nur noch das Kabel durch das Loch, den Aufsetzmotor mit den Schrauben wieder festschrauben.

    Ich habe auf jeden Fall Schraubensicherung verwendet. Ob das jetzt das richtige war habe ich keine Ahnung, hatte ich im Keller.

    Deshalb lieber nachfragen.


    Die zwei neue Kabel vom Motor mit den abgeschnittenen verbinden, dabei auf die Farbe achten.

    Jetzt sollte der Aufsetzmotor schon mit der Fernsteuerung wieder ohne Probleme arbeiten.

    Jetzt noch die Abdeckung auf der Seite drauf und fertig ist die Reparatur.


    Meine läuft gerade ohne die große Abdeckung aber die läuft. :-)


    Bei Fragen kurz melden.

    Schau mal hier.

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Deine Firmware wurde am 30.4.2024 erstellt.

    Die 07.07.1 wurde am 3.5.2024 erstellt.


    RUTX50 Firmware Downloads - Teltonika Networks Wiki

    Das ist schon mal Eigenartig.


    Es gibt auch schon im Teltonika Forum eine Anfrage.


    RUTX50 hiccups in video streams (YouTube and Facebook)
    New out of the box, updated to latest firmware (/RUTX_R_00.07.06.10) without keeping settings. First impressie is that it is much quicker than my RUT950 which…
    community.teltonika.lt

    Aber noch keine Lösung.


    Mal schauen was da rauskommt.

    Ich hatte jetzt seit dem Update vom Rutx50 Probleme mit Streamen und Youtube,

    Die Streams stoppten oder bei Youtube kam nur der Ladekreis und die Öfter die Meldung unten am Bildschirm, man ist wieder Online.

    Es sind bei mir auf jeden Fall die letzten zwei Versionen,

    Firmware: Rut X 07.07.2 und 07.07.1

    Ich habe jetzt die alte Version RUTX_R_00.07.06 wieder eingespielt.

    Die läuft bis jetzt gut.


    Wie sieht es bei Euch aus?

    Meine Infos zu dem Albfilter.

    Mit meiner Tauchpumpe 2,1 Bar und 25 Liter bekomme so gut wie kein Durchfluss in den Tank wenn ich den Nano + Activ und Protect im Schlauch habe.


    Wenn ich denn Nano Filter ausbaue komme ich auf etwa 3 bis 4 Liter in der Minute.

    Beim Einsatz nur des Protect Filters komme ich auf 6 - 7 Liter.


    Ich habe jetzt den Activ und den Protect Filter im Einsatz. In den 10 Tagen sieht man schon die ersten Verunreinigungen am Protect Filter.


    Ob ich den Nano Filter jetzt noch im Wohnwagen zwischen Pumpe und Wasserhahn anschließen werde, bin ich mir noch nicht sicher.

    Der Aufwand wenn wir im Winter gehen ist mir zu groß.


    Zum füllen mit einer Gießkanne ist das System nicht geeignet, bei einem direkten Wasseranschluß kann man sicher alle Filter verwenden.

    Ich habe heute die App Starlink Watch getestet.

    Diese hat eine Funktion Sky View.

    Mit dieser Funktion kann man feststellen welche Starlink Satteliten am aktuellen Standort für die Starlink Dish zu empfangen sind.

    Auf dem Bild kommt es jetzt nicht richtig raus aber in diesem Bereich werden die Satteliten wechselweis in rot und gelb angezeigt.

    Dort wo die Satteliten nicht für einen Empfang geeignet sind nur in Rot.

    Das ist nicht abhängig von den Bäumen die Stören sondern nur von den Satteliten die Richtung eurer Position strahlen.


    Damit kann man schon mal feststellen in welche Richtung die Dish schauen wird.

    Auch wenn die Schüssel flach steht.

    Bei mir ist das Orginal Kabel im Einsatz,.

    Ich habe ja den original LAN Adapter eingebaut und bin dann mit dem orginal Stecker auf den POE.

    Vom POE bin ich dann weiter zum Router.

    Aber da geht ja kein Strom drüber.

    Da war Cat 6 drin und zum Test am Schluß Cat 7.

    Ich habe das ganze im Test ohne Heizung betrieben, da sollte das Netzteil auf jeden Fall langen.

    Habe jetzt aber schon alles ausgebaut. Nochmal 40 Euro werde ich nicht einsetzen.

    Da bleibe ich beim original Gen2 Router.


    Der geht ohne Probleme.

    Im Internet sind einige Fehler aufgetaucht.

    Such mal nach starlink poe injector Probleme.

    Es kann auch mit dem POE oder dem Netzteil zusammen hängen.

    Hier ist das Thema:


    Aus der Community Starlink auf Reddit
    Entdecke diesen Beitrag und mehr aus der Community Starlink
    www.reddit.com


    Ich hatte zuerst das Problem mit einem Gli Net Router, bin dann auf den Rutx50 WAN Port gewechselt, bei beiden das gleiche Thema.


    Erst beim Wechsel auf den original Gen2 Router und dann auf den X50 über den original LAN Adapter war das Problem weg.


    Habe aber jetzt nicht noch mal mit dem GLI Net getestet.

    Achtung, ich hatte weiter oben ein Umbau mit einem POE und einem 48 Volt Netzteil.

    Seit dem Einbau hatte ich Probleme das Audi Streams auf der Alexa immer abgebrochen sind und immer wieder Kurze Unterbrechungen waren beim Surven.

    Daraufhin habe ich nach eienem Tipp von Tomi5112 erhalten den X50 Wanport umzustellen.

    Das habe ich gemacht, hat aber auch nicht geholfen, wurde zwar besser aber es war nicht stabil.


    Bin seit Donnerstag auf einen Platz in Frankreich, die freie Sicht ist nur gegeben wenn ich die Neigung auf Flach stelle.

    Aber, mit POE und 48 Volt Netzteil trotz wechseln des Cat 6 Kabel in ein Cat 7 Kabel, Abbrüche beim Radio streamen.

    Jetzt alles mit orginal Gen 2 Router läuft alles ohne Probleme

    Ich werde die ganze POE wieder ausbauen und den orginal Router unterbringen.

    Übrigens hat bei mir die Änderung der LAN Geschwindigkeit und Änderung Der MUT nichts gebracht.

    Mein Rutx50 läuft jetzt am Wan wieder mit 1000mb/s und MTU von 1500.

    Die Geschwindigkeit liegt bei 50 Mbit /s was mir gut langt.


    Bitte sucht Euch eine Andere Lösung.

    Meine läuft zwar, aber nicht sehr Stabil.


    So steht meine Dish gerade.



    Harry

    Bin gerade beim Überlegen was passiert wenn man die Alb Filter nach der Benutzung einfach mit Wasser gefüllt lässt und ein kleines Silberionen Netz mit in die Gehäuse legt.

    Diese Netze verhindern zumindest bei mir im Tank schon sehr lange die Schleimbildung, das sollte ja auch in den Filtern langen.


    Dann könnte man die auch gut Lagern ohne die Filter auszubauen.

    Platz wär in beiden Filtergehäusen.

    Kann man die nach Benutzung einfach trocknen und später weiter nutzen? Spricht doch nix dagegen oder?

    Ja man soll sie sogar trocknen.


    Die Filter haben ne Standzeit von 8000 Liter.

    Angegeben sind die mit:

    Filterleistung Active Kartusche: 3000 Liter oder max. 4 Monate bei Dauereinsatz

    Filterleistung Nano Kartusche: 5000 Liter oder max. 6 Monate bei Dauereinsatz

    Aber halt im Dauereinsatz. Muss mir das live mal anschauen.


    Was ich mir überlegt habe, die Aktiv und Nano sind ja verbunden.

    Wenn nach dem Benutzen einfach zu macht auf beiden Seiten und das Wasser drin lässt, dürfte ja auch nichts passieren.

    Ist dann geschlossen und normal ohne Sauerstoff?

    Wäre halt einfacher zum händeln.


    Oder mach ihr eure Filter nach der Befüllung wieder ab? Das wär bei mir fast jeden Tag.