Passtdoch Forencamper

  • Männlich
  • 65
  • aus Will nicht so gerne Einbrecher einladen
  • Mitglied seit 4. August 2020
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
131
Erhaltene Reaktionen
127
Punkte
796
Profil-Aufrufe
159
  • Als 2009/10 die "gefährliche" Schweinegrippe grassierte, kaufte Deutschland für über 300 Mio. Euro Impfdosen. Dr. Wodarg (saß damals in der entsprechenden EU-Abteilung) und Dr. Bahkdi konnten die Massen-Impfung in Deutschland verhindern, die schon damals von Drosten und Lauterbach gefordert wurde. Die Impfstoffe wurden dann für viel Geld vernichtet. Die Tochter von Til Schweiger leidet seit dieser Impfung an Narkolepsie.

    In Schweden erkrankten ebenfalls etwa 2500 Jugendliche an Narkolepsie als Folge der Impfung. Das war übrigens der Grund für die abweichende Coronapolitik in Schweden.

    Als 2020 Corona losging und die ersten Leute Masken trugen, waren das laut Herrn Drosten Verschwörungstheoretiker, da die Masken nicht helfen. Kurz darauf waren es dann die, die die Masken für sinnlos hielten. Jeder Apotheker wußte, das die Maske nicht gegen Viren schützt, auch nicht die FFP2 Maske. Dr. Wodarg und Dr. Bahkdi wurden verteufelt und die damaligen Befürworter Drosten und Lauterbach bestimmten fortan die Politik.

    2020 dem Jahr ohne Impfung gab es keine Übersterblichkeit. Die begann erst im März 2021 mit der Impfung und liegt aktuell bei etwa 20 % - allerdings nur in den Ländern mit signifikanter Impfquote. Im weitgehend Impf-freien Afrika ist die Übersterblichkeit unauffällig. Die Abfrage des Impfstatus bei Myokarditis Todesfällen verstößt angeblich gegen den Datenschutz. Aber 2021 war der Impfstatus relevant für jeden Restaurantbesuch.

    Die Einschränkung unserer Grundrechte erfolgte, weil angeblich die Zahl der Intensivbetten nicht ausreichend wäre. Tatsächlich gab es garkeinen Anstieg.

    Herr Prof. Dr. Sucharit Baghdi, Weltweit anerkannter Mikrobiologe warnte vor der verfehlten Corona-Politik und der als Impfung bezeichneten Gentherapie. Er bekam Hausdurchsuchungen und eine Klage wegen Volksverhetzung (wurde dann frei gesprochen). Er mußte zwischenzeitlich das Land verlassen. Genau wie Dr. Bodo Schiffmann, HNO und Fachmann für Atemwegsinfektionskrankheiten hat mit zahlreichen sachlichen Beiträgen Aufklärungsarbeit geleistet. Auch er bekam Hausdurchsuchungen und Strafbefehle und mußte sich ins ausland Absetzen. Ein Richter in Weimar hob die Maskenpflicht an einer Schule auf und es gab eine ausführliche Wissenschaftliche Begründung. Eine Woche später gab es gegen diesen Richter eine Hausdurchsuchung und eine Klage wegen Rechtsbeugung.

    Der Erfinder des PCR-Tests hat immer wieder darauf hingewiesen, daß mit diesem Test garkein Nachweis über aktive Viren geführt werden kann ...

    Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen. Wer eine andere Meinung hat ist Verschwörungstheoretiker, einen Wissenschaftlichen Diskurs gab es nicht.

    Erst vor einem Jahr wurde Pfizer bei einer Anhörung im EU Parlament gefragt, ob die Impfung die Weitergabe des Virus einschränkt. Die Antwort war, das das nie geprüft wurde weil keine Zeit dafür war. Aber genau diese Eigenschaft (die Krankheit nicht weiterzugeben) ist bis heute der Grund für die Impfpflicht bei der Bundeswehr und war natürlich auch Begründung für alle 2G-Regeln.

    Alles Verschwörungstheorien.

    Vielleicht einmal dieses sehr sehenswerte Video der Anhörung im Bundestag, die das rechtswidrige Verhalten vieler Behörden belegt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    • whouw, ich bin beeindruckt von deiner detailreichen Darstellung.


      Aber nur einige wenige Recherchen zu einigen von dir als Referenzen angeführte Personen zeigen die Unplausibilität deiner Argumente: so wurde zB Dr Baghdi 2023 in S/H freigesprochen. Er muszte keineswegs das Land verlassen. Und wieso "müssen"??


      Sowohl bei ihm als auch bei Dr Schiffmann gibt es deutliche den Holocaust mindestens verharmlosende Äuszerungen. Die Anklagen waren begründet - Richter haben anders entschieden. Völlig ok.

      Und dabei haben die Gerichte - so ganz nebenbei - gerade die Kritik der beiden an der Coronapolitik als demokratisch legitimiert und eben nicht als Unrecht bewertet.


      Du stellst das, sehr subtil, anders dar. Nicht ok!

      Rainer