Stützlastwaage hat Fehlfunktion

  • Habe gestern eine elektronische Stabwaage erhalten, ausgepackt und einen 9 V Block eingebaut - dann eingeschalten und mal kurz draufgedrückt und festgestellt, sie zeigt an !
    Heute mal neugierig gewesen und die Stabwaage mit dem Stützfuß auf die Personenwaage gestellt, beide eingeschalten und dann belastet.
    Ergebnis hat mich erschreckt. die Persowaage zeigt 32,0 kg an - die Stabwaage nur 10 kg !
    Dann den Kundenservice von SensoTec angerufen. Der Herr war sehr freundlich, lies sich meine Vorgehensweise schildern und meinte, ich soll ihm das Gerät zurückschicken, da scheint ein Defekt vorzuliegen.
    Dann den Händler wegen rücksendeschein angerufen, welcher auch äusserst freundlich war. Nach der Schilderung stellte sich heraus, dass man nur den Stellfuß ein paar cm herausdrehen muss, und schon funktioniert das Teil. Davon stand aber nichts in der Bedienungsanleitung.
    Also - wer auch immer so ein Teil kauft - denkt daran : mit ganz eingedrehtem Stützfuß geht das nicht !!! :xwall:


    Gruß Peter

    Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken,
    doch noch besser geht es dem, der es versteht, eins Zuzudrücken !

  • Ich habe auch diese Waage, funktioniert einwandfrei.
    In der Anleitung zur Waage steht auch deutlich geschrieben, dass man die Höhe der AHK einstellen muss um das Gewicht der Stützlast zu ermitteln. :w

    Terveisin Martin


    Use a Pentax

    Bisherige Wohnwagen:
    Knaus Komfort 450 Bj.76 von 1981 - 1992
    Knaus Südwind 530TK-M Bj.91 von 1992 - 2007
    Knaus Südwind 500EU Bj.07 von 2007 -


    Meine Ebay-Kleinanzeigen

  • Ich habe auch so meine Erfahrungen mit der Sensotec machen müssen.
    1. Der eingestellte Wiegebereich muß bei meiner PKW Kupplung 43 cm sein um ein richtiges Meßergebnis zu erzielen.
    Dafür reicht der Einstellbereich der Waage nicht aus. Abhilfe: 10 Cm Klotz unterlegen
    2. Erklärung Abbildung 5 für mich nur schwer verständlich;
    Stellfuß (6 so einstellen, das die Anhängerkupplung waagerecht steht.Stabwaage einschalten,Stützrad
    heraufdrehen(ca. 2cm Bodenfreiheit damit die Stabwaage sich nicht auf den Boden aufstellt. Achten Sie darauf das die Stabwaage senkrecht steht und auf die Höhe der Anhängerkupplung eingestellt ist. Dieses ist

    wichtig für die richtige Messung.


    Nach der Anleitung steht die Stabwaage also nicht auf den Boden, da kann sie dann wohl auch nicht messen
    Wenn Sie in Höhe der Wohnwagenkupplung eingestellt ist liefert sie auch keine richtigen Ergebnisse, richtig
    mußte es nach meiner Meinung sein. Einstellung auf Höhe der PKW-Anhängerkupplung, erst dann liefert Sie
    wie unter meinem Punkt 1 ein Meßergebnis.


    Ferner rate ich davon ab den Wohnwagen während der Messung mit der Waage zu betreten, der Auflagepunkt der
    Waage ist nicht ausreichend und es besteht die Gefahr das der Wohnwagen in die hinteren STützen die ja
    ca. 2 cm frei sein müssen und vorne in das ebenfalls 2 cm freie Stützrad fällt.


    Die Waage ist bestimmt nicht die schlechteste, aber die Beschreibung könnte schon etwas besser sein.
    Aber vielleicht liege ich falsch und habe die Beschreibung nicht verstanden.


    Mfg
    Vilm

  • Ich habe mir gerade die Anleitung angesehen, die Beschreibung ist m.E. eindeutig, vermutlich gibt es ein paar schlechte Übersetzungen in vorherigen Versionen.


    Unsinnig ist für mich nur die Passage: " Beladen Sie jetzt den Wohnanhänger. Die Stützlast kann jederzeit während des Beladens abgelesen werden."
    Ich käme nicht auf die Idee, zum Beladen in den Wohnanhänger zu krabbeln, während der vorn auf der Stützlastwaage abgestützt steht.


    Ich glaube, ich bleibe bei der Version, unsere altehrwürdige Personenwaage mit Holzstab zu nutzen.

  • Das glaube ich auch, denn ich habe aus meiner Beschreibung alles wieder gegeben, so wie es da halt steht.
    Ein Druckdatum ist leider nicht vorhanden.
    Die altehrwürdige Personenwaage wollte ich halt nicht mitschleppen, aber sie hat als Kontrollwaage
    hergehalten. Die eingebaute Waage im Stützrad ist nicht so zuverlässig. Die Differenz war mir zu groß,da
    ich die Pkw-Stützlast als die geringere voll ausnutzen möchte.
    Mfg
    Vilm

  • Ich hatte am Anfang auch immer die Personenwaage genommen mit abgelängtem Holz zur Höheneinrichtung.
    Jetzt mit dieser elektrischen Waage ist das sehr komfortabel, einmal die Höhe eingestellt und das Maß auf dem Unterlegbrettchen aufgeschrieben, das ganze dann in einer vom Baumarkt gekauften Plastikbox untergebracht, Batterie ausgebaut und gut ist.
    Nimmt wenig Raum ein und das zusätzliche Gewicht ist überschaubar. :w



    Zusätzlich passen da auch noch die Batterie für die Kühlschrankzündung und die Heizungszündung hinein während der Winterpause. :)

    Terveisin Martin


    Use a Pentax

    Bisherige Wohnwagen:
    Knaus Komfort 450 Bj.76 von 1981 - 1992
    Knaus Südwind 530TK-M Bj.91 von 1992 - 2007
    Knaus Südwind 500EU Bj.07 von 2007 -


    Meine Ebay-Kleinanzeigen

  • Ich hab die Waage auch nie mitgenommen, sondern den Wagen nur zu Saisonbeginn einmal reisefertig gepackt und eingewogen, das reichte mir immer, da sich an der Beladung während unser Touren nichts massgeblich ändert.

  • Nach Schilderung des TE kann ich nur den Kopf schütteln... :lol: Ich habe die STB-Waage auch.
    Man sollte die Stützlastwaage bitte auch sinngemäß testen und anwenden... Also am Wohnwagen und nicht auf einer Personenwaage. Dann hätte der TE auch sofort festgestellt, dass der eingedrehte Fuß/Stab doch deutlich zu kurz für die Wiegung am Wohnwagen ist...und hätte ihn herausgedreht. ;)
    Aber lustig ist es! :ok
    Erstaunlich, dass der Herstellersupport nicht darauf hingewiesen hat.

  • Ich hab die Waage auch nie mitgenommen, sondern den Wagen nur zu Saisonbeginn einmal reisefertig gepackt und eingewogen, das reichte mir immer, da sich an der Beladung während unser Touren nichts massgeblich ändert.

    Da sich bei mir die Beladung während des Urlaubs laufend ändert, z.Bsp. Getränke die unter dem Einzelbett im Bugbereich untergebracht sind lösen sich aus unerklärlichen Gründen auf, ist es für mich sinnvoll ab und an die Stützlast auch während des Urlaubs zu prüfen und wenn notwendig neu einzustellen. :_whistling::w

    Terveisin Martin


    Use a Pentax

    Bisherige Wohnwagen:
    Knaus Komfort 450 Bj.76 von 1981 - 1992
    Knaus Südwind 530TK-M Bj.91 von 1992 - 2007
    Knaus Südwind 500EU Bj.07 von 2007 -


    Meine Ebay-Kleinanzeigen

  • Da ich durch diverse Einbauten, sehr auf die genaue Ermittlung der Stützlast angewiesen bin führe
    ich die Waage im Pkw mit und benutze Sie mindestens 2 x, 1 x bei der Hinfahrt und 1 x bei der Rückfahrt(z.B. leere 2. Gasflasche ), Macht sich deutlich bemerkbar und muß dann anderweitig aufgefüllt werden.
    Richtig angewendet, aber nicht unbedingt nach der Anleitung die bei meiner Waage dabei war, ist sie mir
    eine große Hilfe. Ein Reserve Block ist auch dabei.


    Mfg
    Vilm :0-0::xwall:

  • Da sich bei mir die Beladung während des Urlaubs laufend ändert, z.Bsp. Getränke die unter dem Einzelbett im Bugbereich untergebracht sind lösen sich aus unerklärlichen Gründen auf, ist es für mich sinnvoll ab und an die Stützlast auch während des Urlaubs zu prüfen und wenn notwendig neu einzustellen. :_whistling::w

    Bei uns änderte sich bisher während einer Tour nicht viel und wenn, dann betraf das nur Lebensmittel und Getränke, die ohnehin achsnah gelagert wurden und damit aufgrund des kurzen Hebels keine/kaum Auswirkung auf die Stützlast hatten. Wobei +/- 5 kg bei unserem Gespann ohnehin keine Auswirkung zeigten.
    Wir wechselten bisher im Schnitt alle 4 Tage den Stellplatz, da wäre jedes Mal ansetzen einer Stützlastwaage nur lästig.


    Mal sehen, wie das mit dem neuen Gespann ab April ist, welches wir ja dann 365 Tage pro Jahr nutzen - aber da habe ich mir schon einen Beladeplan zurecht gelegt, da werde ich den Wagen einmal auswiegen, dann bleibt das so.
    Dank Nivelliersystem wird der noch flexibler werden, d.h. ankommen, per Mover rangieren, automatisch nivellieren - fertig. Und dank der hohen möglichen Ausgangsstützlast von 100 kg machen dann +/- 10 kg keinen Unterschied beim Fahrverhalten, zumal wir ohnehin auf eine Vmax von 80 km/h begrenzt sind.

  • Dann den Kundenservice von SensoTec angerufen. Der Herr war sehr freundlich, lies sich meine Vorgehensweise schildern und meinte, ich soll ihm das Gerät zurückschicken, da scheint ein Defekt vorzuliegen.

    Nicht erwähnt hatte ich, dass ich, nachdem die Ursache gefunden war, den Herrn Diemer vom Kundenservice nochmal angerufen hatte und ihm mitteilte, was der Fehler war. Darauf meinte er, das hätte er vergessen zu fragen, ob ich den Stützfuß etwas rausgedreht habe und das wäre sein Fehler gewesen. Sehe ich nicht so ( war schon meiner ) ;) Allerdings steht in der Anleitung, dass zum Wiegen der Stützlast und zum Einstellen der richtigen Höhe der Stützfuß herausgedreht werden muss. Ich wollte ja nur schnell zu Hause die Funktion überprüfen. Und geschildert habe ich das nur, damit andere diesen Fehler vermeiden können und sonst nichts.
    Und warum brauch ich das Teil überhaupt und schleppe es auch auf Reisen mit ?
    Weil mein letzter Aufenthalt am Main 6 Wochen gedauert hat ( weil`s so schön war ) und wir dieses Jahr mal für 8 Wochen gebucht haben. Und in dieser Zeitspanne verändert sich einiges an der Zuladung. Und auf dem Rückweg ist es meist mehr, weil irgend ein sperriges Teil ( oder mehrere ) dazugekommen ist und der Ladeplan komplett geändert werden muss. Wenn ich mit dem WW erst mal öfters unterwegs war, wird sich das schon wieder einpendeln - Hoffe ich :)
    Gruß Peter

    Wer die Augen offen hält, dem wird im Leben manches glücken,
    doch noch besser geht es dem, der es versteht, eins Zuzudrücken !

  • ich nehme sie auch mit und prüfe vor dem anhängen, denn meist ist nach der Urlaub mehr im Wagen als auf der Hinfahrt. Hatte nur ein Mal das ,,Pech“ beim anhängen auf dem CP war der 9V Block leer. ?(

    Deswegen mein Hinweis bei den Bildern "Batterie ausgebaut". Ist ein Hinweis aus der Betriebsanleitung da sich die Waage bei ungeschickter Lagerung selbst einschalten kann.

    Terveisin Martin


    Use a Pentax

    Bisherige Wohnwagen:
    Knaus Komfort 450 Bj.76 von 1981 - 1992
    Knaus Südwind 530TK-M Bj.91 von 1992 - 2007
    Knaus Südwind 500EU Bj.07 von 2007 -


    Meine Ebay-Kleinanzeigen

  • Ob ich 2 volle Gasflaschen a 11 kg Gas oder vielleicht 1 leere und eine fast leere Gasflasche im Gaskasten
    habe macht sich schon bemerkbar.
    Das mit dem versehentlichen Einschalten ist bei mir auch so gewesen, daher entweder Batterie entnehmen oder
    Ersatzakku mitführen.
    Das es so schlechte Betriebsanleitungen gibt, liegt auch daran das keinee die Betriebsanleitung in der Praxis
    überprüft.
    Mfg
    Vilm


  • Das es so schlechte Betriebsanleitungen gibt, liegt auch daran das keinee die Betriebsanleitung in der Praxis
    überprüft.
    Mfg
    Vilm

    Sicher sind manche Bedienungsanleitungen komisch geschrieben, liegt eben oft am Ursprung der Quelle, professionelle Übersetzungen kosten eben auch recht viel Geld, Online Übersetzer eben nicht - China lässt grüßen.
    Ich für mich kann behaupten, dass bevor ich ein Gerät in Betrieb nehme lese ich die beigefügte Bedienungsanleitung genau durch und erst dann kommt der Praxistest bzw. Inbetriebnahme.
    Egal ob Radio, Fernesher oder KFZ, dann brauche ich nicht in verschiedenen Foren nachfragen wie geht ditt und datt und bekomme auch keine blöde Antworten. :)

    Terveisin Martin


    Use a Pentax

    Bisherige Wohnwagen:
    Knaus Komfort 450 Bj.76 von 1981 - 1992
    Knaus Südwind 530TK-M Bj.91 von 1992 - 2007
    Knaus Südwind 500EU Bj.07 von 2007 -


    Meine Ebay-Kleinanzeigen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!