Superbequeme Sitze im WW, vergleichbar mit den Wohnmobilen

  • Nicht nur optisch. Dicke Federkernpolster und Lattenrost darunter. Rückenlehnen auch Federkern.

    Das ist aber kein Privileg der Engländer, können andere Hersteller schon mindestens genauso lange.... und mindestens genauso gut...

    Die 3 Mal jeweils für 4 Wochen gemieteten Wohnmobile waren dagegen eine Katastrophe.

    ..Dann schau mal hier:

    https://www.concorde.eu/charisma.html


    ..Ein "Ohrensessel ist dagegen eine Holzsitzbank..."...


    ..Kommt halt eben nur darauf an, "wie tief man in die Tasche greifen möchte"...


    ...Wenn "in der Tasche halt ein Igel wohnt", möchte man eben nicht tief hineingreifen....


    Zugegeben, ein Concorde kostet in der Miete halt eben das Doppelte wie eine "Sparbüchse", aber dann hättest Du auch "vernünftiges Möbel" unter dem A.... gehabt....


    Gruß

    J.B.

    Wer will, findet Wege.

    Wer nicht will, findet Gründe.


    (Götz W. Werner)

    Einmal editiert, zuletzt von J.B. ()


  • Ich verstehe den Rotz mit der Concorde nicht. Von was reden wir? :xwall:

    Selbst der Ohrensessel ist mir absolut Latte. Darauf kann ich nicht wirklich liegen.

    An einen schönen Bergsee in Norwegen auf einer Schotterpiste komme ich damit auch nicht.

    Wir haben beide Varianten ausprobiert und uns für einen WW entschieden.

    Der gemietete Hobby 2015 und den Sitzen mit Teilleder in Kunstleder war eine Katastrophe. Der Arsch hat selbst in Norwegen gekocht.

    Von Polsterung dahingehend abgesehen, dass es nicht viel besser als die Bierbank in der Besenwirtschaft ist.


    Ich weiß nicht von was geträumt wird, ohne zu wissen, über was gesprochen wird.


    VG Klaus

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2021, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 756 Tage unterwegs.

  • Also ich würde mir im Wohnwagen auch schöne Einzelsitze mit viel Komfort wünschen. Aber bei einem Wohnwagen mit 5 Meter Aufbaulänge und 2,30 m Breite fehlt einfach der Platz....


    Und die Rundsitzgruppe ist halt ein Kompromiss zwischen Essplatz und Wohnzimmer.

  • Um jetzt einen Sitz wie in einem Wohnmobil in einem WW zu installieren, muss man sich einfach mal vor Augen führen, wie der Boden eines WW gegenüber einem Wohnmobil (zumindest im Führerhaus) beschaffen ist.

    Hallo,

    das habe ich mir auch gerade überlegt.

    Wenn man die Videos von WW Herstellungen sieht, wo für jedes Schräubchen um irgend etwas an der Wand oder dem Boden zu befestigt, Verstärkungsstücke in der Isolierung platziert werden, dann müsste so ein Sessel auch eingeplant werden.

    Sonst gibt das nichts vernünftiges. Das ist dann fast so, wie der Anbau einer Trittstufe.

    Ohne spezielle Befestigungspunkte wird man grössere Flächen benötigen - die aber nicht da ist oder zu Einschränkugen führt. Wie und wo dann ein Tisch hin kommt ist die nächste Frage.


    Die Überlegung zu besserer Sitzmöglichkeit im WW haben bei uns zu höheren Sitzen geführt. Mein Sitz hat 15 cm sehr festes Syrodur drunter bekommen und oben drauf einen 5 cm Viscostetopper. Bei dem Sitz meiner Frau, die viel leichter ist, ist ein überzähliges Polster + Topper im Einsatz. Natürlich musste der Tisch dann auch höher.

    Gruss Axel R

    „Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein.“ Stephen Hawking

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!