Winter-Vorzelt Innenhimmel: Luftpolsterfolie?

  • Hallo,

    wir hätten gerne für unser Wintervorzelt DWT Cortina II (2,5m breit / 2m tief) einen Innenhimmel. Der Original-Innenhimmel ist uns mit mind. 162,-€ auch zu teuer.

    Als Innenhimmel soll wohl auch Luftpolsterfolie ganz gut gehen. stimmt so?


    Bei Amazon gibt es diese Luftolsterfolie, die uns als Stück 2x3m 44,-€ kosten würde:

    Gibt es bessere Lösung für einen Innenhimmel in der Preisklasse bis ca. 100,-€?


    Gruß

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    bis vorhin wusste ich gar nicht, dass es "Innenhimmel" überhaupt gibt ^^.


    Wieder was dazugelernt.


    Bei der Luftpolsterfolie hätte ich aber arge Bedenken. Wenn das Vorzelt geheizt wird,

    steigt die warme, feuchte Luft nach oben, und wird unweigerlich zwischen dem eigentlichen

    Vorzelthimmel und der Folie abkühlen und kondensieren.


    Je nachdem wie man die Folie befestigt, werden sich da sehr wahrscheinlich entweder kleine Rinnsale

    bilden, oder wenn Zelthimmel und Folie direkt aneinander liegen Stockflecken entstehen.


    Kommt natürlich auf die Nutzungsdauer an. Jm2C ;).

    "Langsam wird es mir zu bunt!"
    Früher: "Dichter- u. Denker", heute "Anwälte- u. Bänker.

    Atomkraftgegner? Nein Danke.

  • Der Innenhimmel hat den Sinn Schwitzwasser von oben aufzufangen bzw. aufzusaugen und dann im laufe des Tages wieder abzugeben, nichts anders wie ein Schwamm.

    Luftpolsterfolie ist doch aus PE (Kunststoff) das saugt nichts auf.

    Die billigste Art man kauft sich Stoff (Baumwolle etc.) in der passenden größe und hängt sich das in die entsprechenden Laschen vom Vorzelt.


    Für was braucht man im Winter einen Innenhimmel oder heizt und kochst Du im Vorzelt im Winter ?

  • Ob man im Wintervorzelt kocht oder auch nicht: Es bildet sich fast immer eine grauselige Gemengelage aus Reif, Kondenswasser und Eis. Das meiste kommt gar nicht vom Kochen sondern von der aufsteigenden Feuchtigkeit wenn die Sonne tagsüber den Boden antaut und Wasser verdampft.


    Am Ende des Urlaubs war das Vorzelt immer steif wie ein Brett und ließ sich renitent nicht vernünftig zusammen legen. Manchmal habe ich es am Tag vor der Abreise in den Trockenraum des CP gebracht und aufgetaut.


    Kaum dass wir nur noch zu zweit fuhren, haben wir das Vorzelt komplett abgeschafft. War als Windfang ganz schön, auch um bei Neuschnee nicht gleich in den "Puder" zu tapsen, aber wir haben einfach keine Lust mehr darauf.

  • Die Agora Outdoorstoffe sind wasserabweisend somit als Innenhimmel unbrauchbar.


    Wir haben für das Sommervorzelt einen Innenhimmel aus Baumwollstoff, den haben wir uns in einer Behindertenwerkstatt anfertigen lassen mit den Haken zum einhaken hat unter 100 € gekostet.

    Der kommt am Ende des Urlaubs in die Waschmaschine und gut ist.

    Übrigens Lüften hilft gegen Schwitz / Kondenswasser enorm, ich habe da gar keine Probleme mit da ich die Tür oben immer etwas auflasse um Zirkulation zu gewährleisten.

  • Im Winter habe ich keinen Innenhimmel (Dorema 4 Jahreszeiten Quattro 280), und das Sommerzelt ist ein Kampa da sind schon kleine Laschen dran für den Innenhimmel, die habe ich ausgemessen und der Schneiderin mitgeteilt.

    Der Innenhimmel muss frei hängen damit er Wasser aufnehmen kann und wieder abgeben kann.

  • So einen Himmel haben wir auch im Dauerstandzelt, Baumwollstoff, selbst genäht und mit Klemmschellen am Gestänge befestigt. Klemmschellen gibts im Baumarkt für Kunststoffrohre, wo Kabel durchgeführt werden können, dementsprechend in alle gängigen Durchmessern.

    Und ja, selbstverständlich hängt der Himmel unter den Stangen.


    Gruß

    Nur wenige Menschen wissen, daß das Erreichte zählt, weitaus mehr Menschen sind der Meinung, dass das Erzählte reicht.

  • Wollte auch schon immer so eine Lösung finden, habe aber noch nichts.

    Wenn das Vorzelt über Nacht gefroren ist und dann morgens die Sonne drauf kommt, hat man in 2 min eine Tropfsteinhöhle.

    Dann fließt das Wasser sehr stark an der Vorderwand runter. Das verhindert der Innenhimmel aber auch nicht.

    Also bleibt es dabei: Wenn die Sonne kommt, Aufnehmer zum Putzen bereit halten.


    Gruß

    Vielcamper

  • Wenn das Vorzelt über Nacht gefroren ist und dann morgens die Sonne drauf kommt, hat man in 2 min eine Tropfsteinhöhle.

    Dann fließt das Wasser sehr stark an der Vorderwand runter. Das verhindert der Innenhimmel aber auch nicht.

    Also bleibt es dabei: Wenn die Sonne kommt, Aufnehmer zum Putzen bereit halten.

    stimmt, genau so läuft es ab.

    Ich hoff aber dass der Innenhimmel das Problem zumindest etwas mildert.


    ein Himmel aus so einem Stoff wie diese Aufnehmer/Putzlappen wäre vielleicht gut, da der viel Feuchtigkeit aufnehmen kann.

  • Wir haben an unserem Winterzelt den originalen WiGo Innenhimmel. Ist klasse! Aber für mich sieht das Teil aus wie 3-4 alte Bettlaken aneinander genäht, mit einem Saum und Hacken fürs Gestänge.


    Luftpolsterfolie ist voll Quatsch da hast Du eine Tropfsteinhöhle sonders gleichen!!


    Also Baumwollbettlaken aneinander und mit Schlingen für das Gestänge und fertig ist der Innenhimmel.

  • Gibt es bessere Lösung für einen Innenhimmel

    Als Plastikfolie?

    JA ... Baumwollstoff - als Innenhimmel ist immer gut, egal ob im Sommer oder im Winter oder dazwischen.


    Nicht nur der Wasserkessel dampft.

    Auch der Rasen, jedes atmende Lebewesen, jede Gas- oder Petroleumheizung usw. geben Wasserdampf ab.

    Gut lüften hilft schon mal ganz gut, aber Innenhimmel aus Stoff isoliert nach oben und nimmt Feuchte auf,

    die er dann wieder abgibt ...


    Die Isolierung hilft also gegen die "Kälte" des PVC-Dachs von oben (in kühlen Nächten bzw. im Winter

    und selbstverfreilich auch gegen die Wärmestrahlung von oben im sonnigen Sommer.

    So ein Tuch gehört von Wand zu Wand gespannt, aber nicht über die Stangen gezogen,

    sondern darunter angehängt.

    Kostet und wiegt5 nicht viel, bringet etlichen Komfort und ist relativ einfach zu pflegen.

    Rüdiger aus dem Bayerischen Nizza
    _____________________________________________________________________________
    | Wenn man morgens statt zur Arbeit direkt ans Meer fährt, geht's eigentlich. |

  • Gut lüften hilft schon mal ganz gut,

    Was anderes mache ich gar nicht und ich habe keinerlei Tropfsteinhöhle, unten liegt ein Stück Teppich aus dem Baumarkt und alle Lüftungsschlitze sind auf plus die Türen nicht ganz geschlossen und beim Radkasten mach ich auch nicht komplett zu.

    Ist wie daheim in der Dusche wenn man da die Feuchtigkeit nicht herausbekommt durch Lüften (Fenster öffnen oder Ventilator) hat man die Feuchtigkeit drinnen und es fängt irgendwann an und schimmelt.



    Schwitzwasser Vermeidung im Vorzelt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!