Staukastenklime

  • Hallo Camper

    Da wir nächstes Jahr das erste mal seit vier Jahren wieder nach Italien möchten, ich mir geschworen habe, Südeuropa nur noch mit Klima bin ich jetzt schon auf der Suche nach der richtigen Lösung für mich.

    Splitklimaanlage hört man gutes aber auch viel schlechtes und so richtig damit anfreunden kann ich mich nicht damit.

    Dachklimaanlage sehr teuer, Einbau kann ich nicht selbst müsste ich also auch machen lassen und Dachluke fällt weg was meine Frau nicht möchte.

    Bleibt Staukastenklima. Wenn ich mir aber die Videos ankucke und sehe wie manche da innen, außen und was weiß ich wo Rohre verlegen hab ich schon keinen Bock mehr.

    Mein Gedanke jetzt ist einfach die Klima in meinem Wohnwagen unter eine Bank der Mittelrundsitzgruppe bauen, ( haben einen Hobby kmfe 560 von 2017 ) drei Löcher in die Sitzbank und fertig.

    Meine Frage jetzt, hat das jemand schon so gemacht? Verteilt sich die Kalte Luft einigermaßen oder funktioniert das so überhaupt nicht?

    Schönen Gruß

    Thomas

  • Moin,

    Ich habe die Dometic freshwell 3000 hinten im Wohnwagen unterm Bett verbaut, zwei Lüftungskanäle kommen hinter dem Bett raus, ca 140 cm vom Boden und der dritte am Fußende vom rechten Bett, ca 30 cm vom Boden, funktioniert sehr gut in meinem WW.

    Gruß Jürgen


    An jedem Tag, an dem ich älter werde, wächst die Zahl der Menschen, die mir den Buckel runterrutschen können :)

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden:)

  • Die Eco Variante funzt schon. Denke die Schläuche nach oben zu legen wird überbewertet :undweg:

    Die drei Düsen blasen schon ordentlich und wälzen die Luft ordentlich um…….. :ok

    Die Düsen halt ein bisschen einstellen. Eine nach vorne, eine nach hinten und eine nach oben……..

    Wichtig ist jedoch das die Klima „Raumluft „ bekommt!! Also die Zuluft muss schon stattfinden können, sonst wird das nichts mit der Luftumwälzung :_whistling:

  • Die Eco Variante funzt schon. Denke die Schläuche nach oben zu legen wird überbewertet :undweg:

    Die drei Düsen blasen schon ordentlich und wälzen die Luft ordentlich um…….. :ok

    Die Düsen halt ein bisschen einstellen. Eine nach vorne, eine nach hinten und eine nach oben……..

    Wichtig ist jedoch das die Klima „Raumluft „ bekommt!! Also die Zuluft muss schon stattfinden können, sonst wird das nichts mit der Luftumwälzung :_whistling:

    Unsere hatte zwei Ausgänge unten und die "Zuluft" kam von unter dem WW, also Luft wurde von außen angesaugt.

  • Unsere hatte zwei Ausgänge unten und die "Zuluft" kam von unter dem WW, also Luft wurde von außen angesaugt.

    Das macht die Konstruktionsbedingt. Für eine gute Umwälzung der Raumluft ist es aber wichtig, das die Staukastenanlage von vorne durch das Gitter die feuchte warme Raumluft ansaugen kann. Sonst braucht diese ewig zum runter kühlen…… :saint:

  • Das macht die Konstruktionsbedingt. Für eine gute Umwälzung der Raumluft ist es aber wichtig, das die Staukastenanlage von vorne durch das Gitter die feuchte warme Raumluft ansaugen kann. Sonst braucht diese ewig zum runter kühlen…… :saint:

    Ok, kann jetzt nicht mehr sagen, ob nur die beiden Ausgänge aus dem Bettkasten kamen, ich meine ja.

    Dann konnte die Klima also nur die Luft unter dem Bett ansaugen :/

    Dann hat der Händler sie wohl nicht richtig eingebaut, wie auch immer, funktioniert hat sie gut.

  • Eine Staukastenklima, sofern sie richtig eingebaut wird, dauert länger zum Einbau, als eine Dachklima(habe beide schon gemacht)

    Für die Staukastenanlage brauchts schon mal einen etwa 30x30 cm großen Ausschnitt in den Boden, des weiteren, den selben, mit Gitter, als Warmluftansaugung in die Sitzbank oder halt Bestimmungsort, der Klima. Und falls es richtig gemacht wird, Ausblassrohre nach oben verbauen, da die kalte Luft schwerer ist als warme und nach unten sinkt.

    Dazu, natürlich, den elektr. Anschluss.

    Bei der Dachklima, nur der Dachausschnitt, oder ein vorhandenes Dachfenster raus, einen Kabelkanal innen oder Aufputz(blödes Wort) die Klima rein, elektro Anschluss tätigen, Luftverteiler und verschrauben.

    Das ist in ein paar Stunden erledigt.

  • und Dachluke fällt weg

    Die Annahme ist so nicht korrekt! Man kann die Dachklima anstelle eines Heki einbauen, muss man aber nicht. Es kann auch ein neuer Dachausschnitt erstellt werden für die Dachklimaanlage. ;)

    Unterwegs mit einem weißen Tiguan Allspace 2.0 TSI 4 Motion DSG Highline, verfolgt vom Knaus Südwind 500 FU Silver Selection (Mod. 2017).

  • Moin

    Ich hab die Truma 1700 mit allem Zubehör vor 14 Jahren im Wohnwagen selbst eingebaut,mit den Löchern im Boden,ordentlich alles abgedichtet,hält bis heute.

    Der Aufwand lohnt sich wirklich,wenn man den Wagen länger behalten will,schön leise,von außen hört man nix,die Schläuche hat mir ein Tischler

    an den Ecken vorne in schöne Holzverkleidungen verlegt,ein Schlauch geht nach hinten zum Schlafzimmer.Für kurze Nutzungsdauer reicht bestimmt auch eine auf dem Dach,viel weniger Aufwand!

    Gruß,Rainer

    Ps,unsere Klima Dometic 2800 auf dem Womodach funzt nicht mehr,warscheinlich wegen Einschaltmangel,uns ist das Gedröhne auf dem Dach einfach zu laut"

    Eriba Moving 532 von 1996

    Eriba Eribelle 1 von 1986

    Audi Q5 S Tronic 190PS von 2016

    Toyota Hiace 102PS von 2002

    Laika Ecovip 100 von 1999

    wohne jetzt in Rhede/Ems

  • Tiffiking ... mir ist noch nicht ganz klar wie wir Dir helfen können. Du hast die 3 gängigsten am Markt verfügbaren Klimavarianten aufgezählt, aber auch jede Einzelne aus anderen Gründen ausgeschlossen.


    Wir als Forum können Dir aus unserer Sicht zwar nahe bringen, welche Variante wir bevorzugen würden, aber das ändert nichts an den von Dir bereits getroffenen Ausschlüssen, denn diese werden ja weiterhin Bestand haben. ;)


    Ich versuche es trotzdem einmal. Aus meiner Sicht aus Du bei einer Klimaanlage drei Grundthemen die es zu klären gilt:

    1. Gesamtkosten (Anlage, Material, Arbeitszeit, Aufwand)
    2. Persönliches Geräuschempfinden
    3. Einschränkungen je nach Wahl und Art der Anlage


    Bei der Geräuschentwicklung kann Dir niemand sagen, dass a/b/c für Dich und Deinen WW am besten passen. Erstens resoniert jeder Körper (WW) anders und auch jeder Mensch nimmt verschiedene Frequenzen anders wahr. Mit Ausnahme der Splitklimaanlage, lässt sich wohl kein Test fahren. Dies wäre aber mein erster Vorschlag. Kaufe Dir eine Splitklimaanlage, nehme diese mit den Urlaub und wenn das nichts ist, verkaufst die einfach wieder. Klar hast Du etwas Geld "vernichtet". Man kann diesen Betrag aber auch als Invest in die "passende Findung" interpretieren. :ok


    Ob dann eine Staukastenklimaanlage oder eine Dachklima würde ich eher vom Aufwand beim Einbau abhängig machen. Dachluke raus - Dachklima rein ist sicherlich die einfachste Variante, wenn die Statik des Daches es hergibt. Der Entfall der Dachluke wäre jetzt für mich kein Grund. Der WW hat überall genügend "Löcher" durch die Licht und Luft hereinkommt. Durch die Klima sollte sich das Lüftungsempfinden deutlich reduzieren.


    Ich kann meinen Vorrednern bei der Staukastenklima nicht pauschal zustimmen. Ich habe den Einbau meiner Freshwell 3000 ab Werk sehr umfassend "umkonstruiert". Gut bei meinem gasfreiem CaraCito muss die Staukastenklima auch die Heizung abdecken. Schaue ich mir mal nur den Part fürs Kühlen an, dann ging bei mir mit der "Eco-Installation" (untenrum) in meinem WW gar nichts! Zur Hälfte war das sicherlich einem völlig sinnfrei gesetzten Raumthermostat und viel zu langen Luftsträngen geschuldet, aber so richtig gut mit dem Kühlen ist es erst geworden, nachdem ich zwei Auslässe in ca. 150cm Höhe installiert und die Auslässe unten herum für die Heizung reserviert habe. Ich habe jetzt zusammen 6x Stränge (je 3x fürs Heizen und 3x fürs Kühlen) und das funktioniert jetzt wirklich richtig richtig gut in beiden Modi. Aber als leise würde ich die Anlage auf keinen Fall bezeichnen. Mich stört es nicht, aber leise ist anders! Eine Klimaanlage macht immer Krach. Wer lärmempfindlich ist tut sich damit keinen Gefallen. Wer gleichzeitig hitzeempfindlich ist, hat aus meiner Sicht ein tiefgreifendes Problem!


    Ich bleibe dabei:

    1. Splitklima kaufen und testen
    2. Im Italienurlaub mal durchzählen wer welches System hat, dabei nach den Außengeräuschen lauschen
    3. und in passender Situation einfach mal die WW-Nutzer ansprechen und es sich zeigen lassen

    Und letztlich wird irgendjemand bei Euch seine Bedenken gegen Lösung a/b/c aufgeben müssen, sonst bleibt nur der Ventilator. ;)

  • Hallo,


    einige Hersteller lehnen ein nachträgliches einschneiden einer Öffnung im Dach ab und erteilen keine Freigabe, außer diese ist ab Werk vorbereitet. Das mal an Hinweis !


    Persönlich hatte ich schon beides, die Staukastenklima bleibt unser Favorit, definitiv außen leiser und das verteilen kann individueller gestaltet werden. Kalte Luft über den Bett erscheint uns und den meisten unserer Kunden als sehr unangenehm.


    Klar schneller kühlt die Dachklima, kalt3 Luft fällt nun mal, Warme steigt. Dh. Staukastenklimaanlagen brauchen länger, was unserer Meinung nicht stört.


    Zu deinem Einbauort, schon öfters so durchgeführt, bis jetzt waren alle Kunden nicht nur mit der Leistung …. Zufrieden.


    Gruss Rainer

    http://www.Remacamp.de

    - MONTAGE VON RANGIERHILFEN AN EINEM WOCHENENDE INNERHALB 2 - 3 STUNDEN
    - Übernachtungsmöglichkeiten auf unserem Gelände oder einer der vielen Campingplätzen in der Nähe.
    - Nutzen Sie zur Kontaktaufnahme am besten unsere Homepage


    weitere Info‘s auf unserer Homepage http://www.remacamp.de

  • Wie schon gesagt, ich habe die Staukastenanlage freshwell eingebaut, die zu kühlende Luft wird aus dem Innenraum geholt, da sitzt auch ein Luftfilter, die beiden Luftöffnungen im Boden sind zum einen die Luftzufuhr zum Kompressor, dort wird die Aussenluft angesaugt und im anderen wird diese Luft dann erwärmt wieder ausgeblasen. Diese Luft hat keine Verbindung zum Innenraum.

    Gruß Jürgen


    An jedem Tag, an dem ich älter werde, wächst die Zahl der Menschen, die mir den Buckel runterrutschen können :)

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden:)

  • Hallo erstmal danke für eure Tipps.

    Zum Thema Dachklima. Ein neues Loch rein schneiden geht wohl laut Händler nicht wegen Statik und so.

    Zur Splitklima ist die einhellige Meinung das die wohl sehr laut ist. Wir sind da jetzt nicht so empfindlich, ich habe aber keinen Bock die Nachbarn zu nerven, bin da eher etwas vorsichtig.

    Bleibt also die Staukasten. Und was mich da jetzt genau interessierte war, ob die jemand, ohne durch den ganzen WW verlegte Luftschläuch, am laufen hat. Also nur unten wo sie halt verbaut ist kalte Luft raus und ob das zufriedenstellend funktioniert.

    Gruß

  • Ok jetzt wird es klarer!


    Aber wie immer beim Thema "Lärm" ist das nun mal sehr subjektiv. Ebenso verhält es sich mit der Kühlleistung. Es gibt die Forenuser die aussagen ihnen würde die ECO-Lösung völlig ausreichen. Entscheidend ist aber ob es Dir reicht?! Bei meinem WW war die Positionierung des Thermostats und der Auslässe so grottig, dass maximal 10% Wirkungsgrad erreicht wurden. Das muss also die "SUPER-Eco-Lösung" gewesen sein! :xwall:


    Wenn Du jetzt allerdings die ECO-Lösung wählst, alle 3x Luftstränge (sonst brummt evtl. die Anlage) unterhalb 5m Stranglänge angeschlossen bekommst und der Thermostat vom Standort her passt, dann könnte das eventuell für Dich ausreichen. Da käme es dann auf einen Versuch an. Wenn das dann in 2022 im Sommerurlaub nicht ausreicht, kannst die Luftstränge für die nächste Saison nach oben legen.

  • Im Zweifel kannst du noch immer mit einem Ventilator für die Umwälzung der Luft sorgen. Steht halt wieder ein Teil im Weg rum....
    Ich hab die Dometic Freshwell 3000 in der Teil-Ecovariante im Bettstaukasten verbaut.
    Ein Auslass ist unten und zwei hab ich in einem Luftkanal nach oben geführt. Klappt wunderbar!

  • Ich habe einen Auslass Eco und zwei Auslässe nach oben gelegt. Zusätzlich lasse ich oft die Umluft von der Heizung laufen damit die Luft noch besser umgewälzt wird und auch hinter die Schränke kommt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!