Nutzung von Tempomat

  • Völlig unnötiger Hinweis. Der Zusammenhang ist klar erkennbar und hatte nun so gar nichts mit der angemahnten Ecke zu tun.

    Immerhin konnten das alle anderen auf den letzten 4 Seiten genügend differenzieren. Das könnte man zum Vorbild nehmen.

    Und nach dem schnell zusammmengeschusterten Provisorium kommt

    ggf. die ansehnlichere Zwischenlösung

    bevor ein Problem oder eine Aufgabe final mit der endgültigen Lösung (ungeschickt zusammengefasst als Endlösung) abgearbeitet wurde.


    Nicht das Wort sondern der Mißbrauch, der hier eindeutig weder vorliegt noch beabsichtigt war ist beschämend.

    Wer seine Meinung schon gebildet hat, läßt sich nur ungern mit Argumenten und Tatsachen verwirren. :undweg:


    “O Herr, bewahre uns vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

    Erloese mich von dem großen Leiden die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

    Lehre sie, nachdenklich ohne argwoehnisch, hilfreich ohne diktatorisch zu sein..” :ok

    Einmal editiert, zuletzt von Smara-Van ()

  • Allerdings glaube ich, das durch den Abstsndstempomaten ein höher Verbrauch zu stande kommt.

    Verifizieren kann ich das nicht, da ich immer unterschiedliche Strecken befahre.

    Physik ...


    1. Newtonsches Axiom:

    „Jeder Körper behält seine Geschwindigkeit nach Betrag und Richtung so lange bei, bis er durch äußere Kräfte gezwungen wird, seinen Bewegungszustand zu ändern.“


    D.h. Dein Fahrzeug würde eigentlich einmal beschleunigt dauerhaft mit gleichbleibender Geschwindigkeit weiterfahren.

    Es gibt da aber leider mindestens Haftreibung an den Reifen und Luftwiderstand, die dieser Bewegung entgegen wirken.


    Und da kommen Deine unterschiedlichen Strecken ins Spiel:

    Wenn Du auf freier Strecke mit dem Tempomat fährst, braucht der Tempomat nur nachlegen, was an Haftreibung und Luftwiderstand drauf geht. Da ist das Teil extrem sparsam. Da kriege ich den Solo-Pkw mit 2,4t auch mit 6,7l/100km über die französische Autobahn, mit 130-150 km/h Tempomat wohlgemerkt.


    Sobald - und sei es nur gelegentlich - der Hobel auch bremsen muß, wird wieder ein ordentlicher Schluck aus dem Tank fällig, nur um wieder auf die gewünschte Geschwindigkeit hoch zu kommen.

    Da kann der Tempomat aber eigentlich nichts dafür. Schlimmstenfalls wird er ab und an in Richtung eingestellter Geschwindigkeit beschleunigen, wo Du es gelassen hättest, aber das Kernproblem ist die "zu hohe" eingestellte Geschwindigkeit.

    Ja, man kann mit 200 km/h die A8 München<>Stuttgart fahren. Nachts ist da auch "nur" Expresszuschlag für fällig, aber tagsüber fressen einem dann plötzlich ausscherende Fiasko, Duster und Sportsvan die Haare vom Kopf, den Sprit aus dem Tank und den Belag von der Bremse, ganz unabhängig davon, ob man die 200 km/h immer wieder per Gasfuß oder per Tempomat ansteuert.


    Ich kann Aachen<>München mit zwischen 230 km und 170 km Restreichweite fahren... ich kann aber auch 40 km vor dem Ziel den Bordcomputer zur Anzeige "Durst!!!" bringen.

    Ich habe immer eine leere Flasche Bier im Kühlschrank, für den Fall, daß mal jemand keines will!

    ZugfahrzeugAudi A6 Avant quattro competition
    WohnwagenDethleffs Nomad 490 EST
    VorzeltWigo Rolli Plus Panoramic + Sonnensegel
    UrlaubeAlle Ziele in Google Maps

    Stop Russia Now!

  • Beim Schalter hat du Recht

    vor allem wenn er beim Gangwechsel rausspringt.

    Beim Zafira blieb er immerhin drin, da war s schon besser.

    ............

    Ich bin froh, dass der Tempomat beim Schalten abgeschaltet wird. Nicht unbedingt gut, wenn bei hoher Geschwindigkeit abgebremst und zurückgeschaltet würde und dann im niedrigen Gang wieder auf die hohe Geschwindigkeit beschleunigt würde.

    Auch der Abstandssensor ist ein nicht unbedingt ungefährlich. Mit ausreichendem Abstand fährt man schön hinterher und dann wird man überholt und der quetscht sich in den Abstand. Der Abstandsassi reagiert erstmal mit ner Vollbremsung. Sehr angenehm für den Hintermann....

    Viele Grüße
    Ritchie, der elfte


    Auf in den Norden.. ..
    Vi älskar Sverige :0-0:

    Rollendes Quartier: LMC Dominant 550 E 2,5


    LMC heißt: "Lasst mich Campen!"

  • Nicht wenn der folgende einen vernünftigen Sicherheitsabstand hält.


    Ich bezweifle auch das der Abstandstempomat so reagiert

    denn der Überholter schert ja mit einem Geschwindigkeitsüberschuss vor dir ein.

    Das System erkennt also keine akute Gefahr weil das Objekt sich weiter mindestens geringfügig entfernt.


    Mal ehrlich die Autos sind heute oftmals schlauer als ihre Lenker.

    Wer seine Meinung schon gebildet hat, läßt sich nur ungern mit Argumenten und Tatsachen verwirren. :undweg:


    “O Herr, bewahre uns vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

    Erloese mich von dem großen Leiden die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

    Lehre sie, nachdenklich ohne argwoehnisch, hilfreich ohne diktatorisch zu sein..” :ok

  • Mal ehrlich die Autos sind heute oftmals schlauer als ihre Lenker.

    Meins net :lol:


    Das ist sogar sooo derartig doof, daß es sich schon grundlos selbst verriegelt hat.


    Oder nicht ansprang, obwohl es hätte KÖNNEN.

    Ich sag nur Wegfahrsperre.....



    Es lebe die Elektronisierung und Technisierung unserer Fahrzeuge, die in Kürze UNS BEHERRSCHEN und nicht mehr WIR SIE 8)8o

  • Wenn ich mir die 80er und 90er Jahre ins Gedächtnis rufe, da haben viele ihre Fahrzeuge auch nicht beherrscht.


    Und wer sagt das dein Auto grundlos abgesperrt hat?

    Vielleicht hätte es dir Schnauze von dir voll und hat deswegen auch gestreikt.

    Ist auch nur ein Mensch so ein Blechhaufen.

    Wer seine Meinung schon gebildet hat, läßt sich nur ungern mit Argumenten und Tatsachen verwirren. :undweg:


    “O Herr, bewahre uns vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

    Erloese mich von dem großen Leiden die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

    Lehre sie, nachdenklich ohne argwoehnisch, hilfreich ohne diktatorisch zu sein..” :ok

  • Und wer sagt das dein Auto grundlos abgesperrt hat?

    Vielleicht hätte es dir Schnauze von dir voll und hat deswegen auch gestreikt.

    Würde ich eingesehen haben, wenn ich in der Nähe gewesen wäre.

    Aber das passierte in der Werkstatt :D ergo war ich gar nicht anwesend 8o



    Jedenfalls hab ich einen Heidenrespekt vor dieser quasi unkalkulierbaren, sich selbst verselbstständigenden (ui - was ein Ausdruck) Elektronik :S


    Naja, Hauptsache, der Tempomat funzt noch.

    Also dann, wenn ich ihn denn mal irgendwann wieder brauchen könnte :undweg:

  • Auch der Abstandssensor ist ein nicht unbedingt ungefährlich. Mit ausreichendem Abstand fährt man schön hinterher und dann wird man überholt und der quetscht sich in den Abstand. Der Abstandsassi reagiert erstmal mit ner Vollbremsung. Sehr angenehm für den Hintermann....

    Moin,

    Der assi erkennt den Geschwindigkeitsunterschied und bremst erstmal nicht.

    Es sei denn, beim Einscheren wird der Abstand auf 1 m reduziert.

    ...... Und der Hintermann muss doch einen Abstand einhalten, der egal warum, zum anhalten ausreichend ist.

    Auch habe ich 3 verschiedene Stufen. Dabei wird der Bereich, wann der Vordermann erfasst wird angezeigt.


    Etwas prikär kann es sein, wenn man an eine Ampelanlage mit Abzweigung kommt und der Vordermann dann in eine andere Richtung abbiegt.

    Vorher sollte man die eingestellte Geschwindigkeit überprüfen und ggf herunterregeln

    Wenn die, z. B. nach einer BAB-Abfahrt ist und Richtgeschwindigkeit programmiert ist, biegt man plötzlich beschleunigend ab.... =O


    Gruß Thomas

  • Die Langsam-Überholer sind viel schlimmer wenn die sich vor einen quetschen. Dann gibt es kaum einen Geschwindigkeitsunterschied und somit eine Bremsung für mich. Aber hey, das kennt man und erahnt solch ein Verhalten und reagiert entsprechend. Ist ja (noch) kein autonomes Fahren.

    Unterwegs mit einem weißen Tiguan Allspace 2.0 TSI 4 Motion DSG Highline, verfolgt vom Knaus Südwind 500 FU Silver Selection (Mod. 2017).

  • und ein :lol: Smiley. Ganz großes Kino! Da fällt mir echt nichts mehr zu ein…


    ..Bitte nicht falsch verstehen, ich habe mich da wirklich selten blöd ausgedrückt, es ist und war nicht meine Absicht, damit eine politische Einstellung zu suggerieren, die ich absolut nicht habe... im Gegenteil....


    Es ist genau so, wie Smara-Van schreibt, ich hätte es besser als "finale Lösung oder endgültige Lösung bezeichnen sollen"...


    Mein Fehler.. :xwall: .. nochmal, war schnell getippt und absolut nicht beabsichtigt !!!!


    Ich bitte alle hier, die es falsch verstanden haben ( aufgrund der Tatsache, das ich mich falsch ausgedrückt habe) zu entschuldigen !!! :anbet:


    Aber ich denke und hoffe, das tiptel der Einzige User hier ist, der das "In den falschen Hals" bekommen hat.


    Nix für Ungut !!!


    Gruß

    Jörg

    j.B.

  • Wenn ich die ausgemalten Szenarien hier so lese, beschleicht mich das Gefühl mit meinem Ford von 2017 ein super Fahrzeug zu besitzen. Der fährt mit ACC sowas von unaufgeregt, nimmt im Zweifel erst mal Gas weg und bremst dann sanft ab, wenn es nicht reicht und haut nur dann die Bremse richtig zu, wenn ich es selber auch täte.

    Der Spurhalteassistent lässt sich einfach per Knopfdruck auf nur warnen einstellen, so daß es auch mit Wohni einwandfrei funktioniert.


    Der einzige Punkt bleibt, das ich mein Verhalten an die Möglichkeiten und Fähigkeiten des Fahrzeuges anpassen muss, damit es gut funktioniert. So alt, das ich das nicht kann, bin ich auch noch nicht.

    Es bleiben Assistenten, die mir helfen können, wenn ich mich darauf einlasse. Dann klappt das auch. Sowohl im PKW als auch im LKW. Genug Übung hab ich ja bei deutlich mehr als 150.000 km pro Jahr..

    Und morgen zockel ich mit Wohni im Schlepp wieder los. 24 Tage weg vom täglichen Rummel.

    Gruss Gerhard

  • Aber ich denke und hoffe, das tiptel der Einzige User hier ist, der das "In den falschen Hals" bekommen hat.

    Endlich auch hier eine "Wortpolizei".

    Man kann alles so, oder so auslegen.


    Böse, wer böses dabei denkt.


    Vielleicht sollte man zukünftig darauf achten, daß auch alles Gendergerecht ist.


    :xwall:



    Wolfgang

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!