Wieviel Mehrverbrauch muss ich denn mit nem WoWa hinten dran erwarten??? / Verbrauch eurer Gespanne

  • Hab ich es überlesen, oder gibt es keine Vorgabe bezüglich des Zugfahrzeuges? Also wie in D Leermasse zu ZGG des Anhängers? :w

    Keine Vorgaben. Völlig untypisch für die Schweizer Beamten. Eigentlich muss nur der Wohnwagen für 100 km/h zugelassen sein. Habe selbst gestaunt :)

    Sorry wenn mein Deutsch nicht perfekt ist, meine Wurzeln sind im Romanisch sprechenden Graubünden. Graubünden, die Ferienecke der Schweiz :ok

    <3 liche Campergrüsse, Grischa


    Fendt Opal 560 SRF mit Mover, ATC,Klima und weiterem Zubehör, gezogen derzeit von einem Seat Tarraco

  • Vor zwei Wochen auf der Strecke Baden-Baden nach Sankt Peter Ording.


    Zugmaschine: Citroen Spacetourer 180 AT, Diesel 177 PS, Leergewicht 2014 kg

    Wohnwagen: Dethleffs SK 720 Lifestyle, beladen 2000 kg


    Tatsächlicher Verbrauch nachgerechnet: Hinweg 16,3 Liter bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 87 km/h, Rückweg 16,7 Liter bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 89 km/h ( über die Gesamtstrecke Land, Autobahn, Stadt)


    Solofahrt liegt der verbrauch derzeit bei 10,6 Liter bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 156 km/h, und 8,7Liter bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 120 km/h ( kommt aber fast nie vor :) )


    Ich finde es doch etwas zu hoch, aber lässt sich nich ändern.

  • Ich finde es doch etwas zu hoch, aber lässt sich nich ändern.


    Hi Paul,


    Ich empfinde den Wert auch als hoch, obwohl nur unser Zugfahrzeug rd. 150 Kilo leichter ist. Der WW ist genau so schwer. Unser Verbrauch ist deutlich niedriger (6 Liter). Solo immerhin noch 3-4 Liter.

    Ich verstehe, dass du dein Fahrzeug nicht einfach so wechseln kannst. Geld hat man nicht im Überfluss. Vielleicht kann man drüber nachdenken.

  • Hi Paul,


    Ich empfinde den Wert auch als hoch, obwohl nur unser Zugfahrzeug rd. 150 Kilo leichter ist. Der WW ist genau so schwer. Unser Verbrauch ist deutlich niedriger (6 Liter). Solo immerhin noch 3-4 Liter.

    Ich verstehe, dass du dein Fahrzeug nicht einfach so wechseln kannst. Geld hat man nicht im Überfluss. Vielleicht kann man drüber nachdenken.

    Das Fahrzeug ist ein Firmenwagen und zum Glück trägt der AG die Spritkosten, und wird sowieso im Juni gegen ein Neues gewechselt :) Ansonsten wäre ein Urlaub mit unserem Wohnwagen doch ziemleich teurer geworden.

  • Der Verbrauch ist definitiv zu hoch.


    Ich brauche mit meinem V220 Bus solo 6,3 L/100 km bei 120 km/h BAB, Schnitt 97 km auf dem 1100 km, im August gemessen. Sonst sind es 7-8 l / 100 km solo. Mit Wohnwagen (Bus: 4 Personen, Urlaubsausstattung, 1 Fahrrad auf dem Dach - also run 3 to; Wohnwagen: 1.8 to - 8*2,5 m) zwischen 10,5 und 13,5, Schnitt um die 80-92 km/h, also Tempomat max. 100, manchmal auch nur 95 km/h.

  • Ich finde es hoch, aber nicht zu hoch, eher real, im Gegensatz zu manchem was ich hier so lese!

    Erstens wiegt der Wohnwagen 2t, dazu kommt die Windlast von Zugfahrzeug und Wohnwagen und nicht zu vergessen, das Streckenprofil, da sind die Kasseler Berge dazwischen. Auch im flachen Land ist der Gegenwind nicht zu unterschätzen. Dann ist nur das Leergewicht vom Zugfahrzeug angegeben, nicht aber wir schwer es auf der Fahrt war.

    Ich hatte mal nen Nissan Terrano, 2,7l TurboDiesel. Da lag ich solo auch um die 10l. Mit Wohnwagen warens dann auch locker zwischen 13 und 17l.

    Ich weiß, dass Du schneller bist als ich!
    Aber, ICH habe
    :prost: im Kühlschrank! 8o

    Einmal editiert, zuletzt von Mainzer2017 ()

  • Hi Paul,


    Ich empfinde den Wert auch als hoch, obwohl nur unser Zugfahrzeug rd. 150 Kilo leichter ist. Der WW ist genau so schwer. Unser Verbrauch ist deutlich niedriger (6 Liter). Solo immerhin noch 3-4 Liter.

    Ich verstehe, dass du dein Fahrzeug nicht einfach so wechseln kannst. Geld hat man nicht im Überfluss. Vielleicht kann man drüber nachdenken.

    Fährst du auch einen SCHNITT von 87 bzw. 89km/h. Das finde ich bei dem Gespann schon sehr optimistisch. Wohlgemerkt : Landstraße Autobahn und Stadt?

  • Die Fahrweise verursacht hier sicher einen nennenswerten Aufschlag.

    Das ist halt kein Rückenwindschleicher der sich das Leben mit einen tollen Verbrauch schön redet.👍pabu1985 steht mit seiner Fahrweise nicht im Weg herum und sein Gespann ist gut beladen und stabil. Weiter so.👍

    Lg Alfred

  • Meine Werte sind auf der Strecke von Darmstadt nach Italien in den Appennin, d.h. über Basel, Gotthard, Mailand, Modena. Ich erreiche die Werte aber auch nach Frankreich an die Gardo, in den Schwarzwald, in die Rhön oder auf die Schwäbische Alb. Ich fahren nach Tacho.

  • Fährst du auch einen SCHNITT von 87 bzw. 89km/h. Das finde ich bei dem Gespann schon sehr optimistisch. Wohlgemerkt : Landstraße Autobahn und Stadt?

    Jupp... das war nicht optimistisch sondern ein ausgerechnet Wert mit 3 km/h weniger... Mein Posting vor 2 Wochen....

    Dabei gibt es Landstraße, Bundesstraße und Autobahn..


    Wohnwagen beladen lt Waage 2To

    Auto beladen lt Waage 1,9 To

    Hinzufügen möcht ich dass der Verbrauch auch in dieser Region sich bewegt, wenn wir nach Italien fahren. Allerdings erreiche ich dann das Tempo nicht ganz

  • Ihr seid aber mutig. Um den genannten SCHNITT zu erreichen muss man teilweise mit über 100km/h unterwegs sein.

    Hut ab. =O

  • Der Trick liegt oft in kurzen Anfahrtswegen zur Autobahn.


    Hatte ich eine zeitlang. Solo 40km in 14Min.

    Mit Anhängsel ein Schnitt von 109 bei max. 125km/h möglich.


    Nach diesen 40km fiel der Schnitt deutlich :w

  • Fährst du auch einen SCHNITT von 87 bzw. 89km/h. Das finde ich bei dem Gespann schon sehr optimistisch. Wohlgemerkt : Landstraße Autobahn und Stadt?

    Moin,

    das ist nicht so schwer, denn es kommt auf die Verkehrlage an


    Mein bestes Beispiel,

    vor 14 Tagen ca. 300 KM, nach Zeeland/NL ( max. echte GPS 80 km/h !!!!!) , durch B - ca. 60 KM Landstrasse


    Bewegungs- bzw. Gesamt-Durchschnittsgeschwindigkeit

    ------------------------------------------------------------------------------------

    Hin: 80 KM/h -------------------------- 78 KM/h

    Rück: 78 KM/h ------------------------- 77 KM/h


    Allerdings ohne Tanken/Pausen

    Deshalb kann man die letzten anderen Strecken ( Normandie/Bretagne) von mir nicht vergleichen.

    Diese haben 90 KM/h Bewegungs- und 65 KM/H Gesamt-Durchschnittsgeschwindigkeit


    Entsprechend ist auch der Verbrauch

    In NL - ca 9,8 ltr.

    In F - ca. 13 ltr.


    Gruß Thomas

  • Bewegungs- bzw. Gesamt-Durchschnittsgeschwindigkeit

    Machst Du die Pausen mit der Stoppuhr, oder wie ermittelst Du die reine Fahrzeit ohne Pausen so genau, dass sich eine separate Berechnung lohnt?

    Ich habe immer eine leere Flasche Bier im Kühlschrank, für den Fall, daß mal jemand keines will!

    ZugfahrzeugAudi A6 Avant quattro competition
    WohnwagenDethleffs Nomad 490 EST
    VorzeltWigo Rolli Plus Panoramic + Sonnensegel
    UrlaubeAlle Ziele in Google Maps

    Stop Russia Now!

  • Machst Du die Pausen mit der Stoppuhr, oder wie ermittelst Du die reine Fahrzeit ohne Pausen so genau, dass sich eine separate Berechnung lohnt?

    Du hast zwar Toby gefragt... will aber trotzdem sagen wie das bei mir ist.


    Bei mir macht das exakt der Bordcomputer. Da werden exakt auf die Minute nur die Zeiten berechnet, in der der Wagen nicht über den Hauptknopf ausgeschaltet wurde. Will heißen.. Fahrtzeiten werden gezählt, Stoppzeiten bei Stop und Go werden zur Fahrtzeit mitgezählt. Halte ich an um zu tanken und schalte den Wagen aus oder mach ich ne Pippi Pause machen, wird die Zeit angehalten und beim Weiterfahren weitergezählt.

  • Du hast zwar Toby gefragt... will aber trotzdem sagen wie das bei mir ist.


    Bei mir macht das exakt der Bordcomputer. Da werden exakt auf die Minute nur die Zeiten berechnet, in der der Wagen nicht über den Hauptknopf ausgeschaltet wurde. Will heißen.. Fahrtzeiten werden gezählt, Stoppzeiten bei Stop und Go werden zur Fahrtzeit mitgezählt. Halte ich an um zu tanken und schalte den Wagen aus oder mach ich ne Pippi Pause machen, wird die Zeit angehalten und beim Weiterfahren weitergezählt.

    Das weiß man aber auch nur, wenn man sich mal mit der Materie und dem genutzten Fahrzeug auseinandergesetzt hat und faktenbasiert mitdiskutieren will ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!