Fußbodenheizung

  • Moin erst einmal an alle !!!
    Tach !!


    Jetzt zum Thema und schon vorab ein grosses Sorry, falls es das Thema doch schon gibt und ich nur zu brässig war es zu finden.


    Also, in unserem WW ( Hobby ) ist auf dem Bedienpanel ein Schalter - Fußbodenheizung - mit Lämpchen. Beides geht nur wenn 230V am WW anliegen. Es ist natürlich nix dahinter angeschlossen bei unserem...


    Jetzt die grosse Frage : Wie oder wie genau sieht das ,,Heizelement" aus was man hier anschliesst ?
    Was kostet so der Spaß ?
    Kann ich das nachträglich überhaupt bekommen ?
    Wie sieht es mit dem Sinn der ganzen Aktion aus ?


    Im ,,tollen" Bedienungshandbuch der Firma Hobby steht nicht wirklich alles aktuell zu den Fahrzeugen drin ( vielleicht mal wieder überarbeiten oder die Handbücher dem jeweiligem Fahrzeugtyp anpassen ).


    Hat einer von Euch schon eine Idee ?


    Gruß Opa ( eilt nicht !!! )

  • Also "Original" kann ich mir das nicht vorstellen (lasse mich aber gerne eines anderen belehren), da ich vermute, die Originale ist im Boden fest eingebaut.
    Würde heissen, das der gesamte Boden neu gemacht werden müßte.


    Ich hab aber von Heizgewebematten gehört und mal gegoogelt.
    Guggst du zum Beispiel HIER und KLICKST oder auch (MIST,Link funzt net)
    Die erste wird sogar vorteilhafter sein, da sie mit 12 V betrieben werden kann.
    Letzter Link ist einer der vielen Campingausstatter, die solche Fussbodenmatten verschiedener Sorten und Hersteller anbieten.


    Ich glaube die Anschaffung einer oder mehrerer solcher matten ist preisgünstiger als den gesamten WoWa umzubauen.



    Vielleicht hilft Dir das weiter.




    Garfield


    PS Ich stell mich wohl zu doof an, über Link einfügen mit Textbeschreibung will es nicht, daher dann so:


    http://www.netcamping.de/tmp/a…29694890a75104/index.html


    Dann Heizfolien bzw. Heizmatten anklicken.

  • Hallo Caravanopa,


    habe 03.2008 einen 560Ufe mit Fußbodenheizung gekauft, weil
    Madame hat immer kalte Füsse.
    Die Heizelemente sin im Boden eingearbeitet, elektrisch wird das
    ganze mit einem Trafo auf 24 Volt runter geholt.
    Ob man soetwas nachrüsten kann weiss ich nicht, aber wenn so ein
    Ding mal kaputt geht muß man es ja auch reparienen können.
    Da würde ich mal einen Hobby-Partner konsultieren.



    Gruß Clemens (Berlin)

  • Hallo Caravan Opa


    Ich habe auch ein 2007er Modell und habe mir eine Fußbodenheizung
    nachgerüstet. Habe sie so angeschlossen das ich sie vom Bedienpaneel einschalten kann. Ich habe dazwischen ein zusätzliches Relais gesetzt, da ich mir nicht sicher war ob das die elektronik aushält. Leider ist unsere Matte nur 75x120 cm (180 W) ;( aber es funktioniert super :ok. Die Matte ist von paroli und hat 220 Volt.


    Gruß
    Jens

  • Hallo, wir haben in unserem Hobby 540UFe auch Paroli Matten unter den Teppich gelegt. 2 Stück unter den Tisch, eine lange vor den Küchenblock und eine kleine vor das Waschbecken. Das ganze ist direkt an den Elektrikblock angeschlossen und läßt sich über den Schalter am Bedienpanel einschalten. Funktioniert einwandfrei! Nebenbei heizen uns die Platten den Wagen innerhalb von einer Stunde auf 21Grad ohne zusätzliche Heizung.

  • Ich habe mir einen 230V-Heizteppich von Paroli gekauft und ihn unter den Tisch der Seitendinette gelegt. Damit ich zum Schalten der Teppichheizung nicht unter den Tisch klettern muss (an dem Kabel ist ein Kabelschalter verbaut), habe ich neben der Sitzbank eine Möbelsteckdose montiert, die an das Lichtsteuersystem angeschlossen ist. Ich kann so nun die Teppichheizung über den Taster "Fußbodenheizung" am Bedienpanel ein- und ausschalten, und der Betriebzustand wird dort über eine helle rote LED angezeigt. Eine prima Lösung, fast wie serienmäßig eingebaut!


    Hier die Bilder zum Einbau, die (1) betrifft die "Fußbodenheizung":


    [Blockierte Grafik: http://www.noldesign.de/hobby/Lichtsteuerbox.jpg]


    Das Kabel (1) ist die Leitung zur geschalteten 230V-Steckdose. Hier können laut Bedienungsanleitung Lasten bis zu 300 W angeschlossen werden.


    ACHTUNG: Nur isolierte Kfz-Flachstecker verwenden und wie gezeigt auf die Steckzungen des Steckplatzes "35" einstecken! Und den Schutzleiter nicht vergessen! Das Kabel zur Zugentlastung mit einem Kabelbinder irgendwo am Gehäuse fixieren. Installationen nur bei abgezogenem Netzeinspeisestecker (CEE) vornehmen!


    [Blockierte Grafik: http://www.noldesign.de/hobby/Heizteppich.jpg]


    Der Euro-Stecker des Heizteppichs (rechts) wird in die untere, geschaltete Steckdose eingesteckt. Fertig!

  • Hi,
    wie nowowa es schon gezeigt hat ist alles so wie ich es auch gemacht habe . Habe mir nur die Fußboden heizung (Heizfolie) nach Maß bestellt (in 10 cm schrittenund unterschiedlichen Breiten) unter http://www.heizfilm.de. Nach einer Woche war er da.Styropor mit Alufolie druntergeklebt (gibt es im Baumarkt 3mm stark 1m² 5€) hingelegt, hobbyteppich drüber (Teppich ist von Hooby für die Fußbodenheizung freigegeben) fertig.


    :w
    williwab

  • Hallo Zusammen,


    ich bin neu hier und seit kurzem haben wir einen 2018 Hobby 560 WFU. Nun zu meiner Frage. Ich würde gerne für meine Frau einen Beheizbaren Teppich unter den Tisch legen uns diesen am Ausgang 35 im 230V Bereich anklemmen um ihn über das TFT Bedienpanel zu steuern. Jedoch habe ich das Problem das dass Symbol im Display nicht erscheint und auch nichts geschaltet wird. Muss man das irgendwie programmieren freischalten oder mache hier etwas grundlegend falsch?


    Vielen Dank schonmal für Euer Feedback

  • … über das TFT Bedienpanel zu steuern. Jedoch habe ich das Problem das dass Symbol im Display nicht erscheint und auch nichts geschaltet wird.

    Welches TFT-Panel hast Du denn?
    Dieses hier:



    … am Ausgang 35 im 230V Bereich anklemmen

    Das ist so korrekt; so habe ich meine Fußbodentemperierung auch angeschlossen.
    Die hier abgebildeten Stecker sind nur testweise drauf. Bei der Endmontage habe ich natürlich den original Hobby-Blockstecker eingesetzt.

  • Ja genau das Display habe ich. Und auch genau so angeschlossen wie auf deinen Bildern zu sehen ist. Aber in meinem Display taucht das Zeichen nicht auf was bei dir ja grün ist. Wenn ich schalte schaltet auch nicht durch. War das Zeichen bei dir schon da ? Oder müsste das automatisch auftauchen wenn was angeschlossen?

  • Beim Drücken der Taste leuchtete bei mir das grüne Symbol auch schon, obwohl ich die Fußbodenheizung noch gar nicht montiert/angeschlossen (auf Steckplatz 35) hatte. Zuerst dachte ich, die hätten mir ab Werk eine Fußbodenheizung verbaut, obwohl ich gar keine bestellt hatte. War aber (leider) nicht so.

  • Ok danke für die Info. Dann stimmt bei mir was nicht. Hab es auch auf 34 Therme probiert selbes Ergebniss keine Funktion. Wie ich sehe hast du das Symbol für Therme auch nicht. Dann ist das wohl auch normal ?

  • Wie ich sehe hast du das Symbol für Therme auch nicht. Dann ist das wohl auch normal ?

    Der 560 WFU hat keine dedizierte Therme, sondern die Truma Combi6 mit integriertem WW-Boiler. Die Taste für Warmwasser ist oben rechts im TFT-Panel. Das entsprechende Symbol auf den Display erscheint natürlich nur, wenn auch Warmwasser bereitet wird.

  • Mittlerweile habe ich etwas Ordnung ins Chaos gebracht. Der Vorbesitzer hat hier ziemlich gepuscht oder pfuschen lassen. Der Eingang an 230V war angesteckt am Board aber nicht angeklemmt im Kasten. An Klemmer 34 steckt wie ich bemerkt habe die Truma TT2 Therme die zusätzlich verbaut ist. Nachdem ich den 230V Block angeklemmt habe ist das Symbol für Fußbodenheizung im Display da es funktioniert uns schaltet jetzt mein Heizteppich die Frau wird sich freuen.


    Nun das neue Problem. So wie ich das verstehe wird die TT2 Therme an Klemme 34 nie funktionieren das der Ausgang nur freigeschaltet wird wenn eine entsprechende Therme mit INet Funktion angeschlossen wird?

  • Ich frage mich immer noch: Wofür ist bei Dir zusätzlich eine Truma Therme TT2 verbaut? Der 560 WFU hat doch serienmäßig eine Truma Conbi6 (inkl. 10 Liter Warmwasser-Boiler) verbaut. Wo ist der Sinn/Mehrwert einer zusätzlichen Therme?

  • Ich denke das man ohne Gas warmes Wasser hat Der Sinn erschließt sich mir auch nicht aber war halt verbaut. Da dies unser erster Wohnwagen ist fehlt uns auch die Erfahrung was die einzelnen Komponenten betrifft und beim Kauf hat uns der Vorbesitzer das nicht erklärt.

  • Ich denke das man ohne Gas warmes Wasser hat.

    ... das hätte man auch einfacher, eleganter und komfortabeler mit der Elektropatrone in der Truma Combi6 (=> Truma Combi6E) haben können. Dann hätte es auch 10 statt nur 5 Liter Warmwasser per Strom gegeben. Aber ich will diesen Thread damit nicht weiter ‚belasten‘.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!