Traveller-Spacetourer-Proace

  • Das VAG ACC war uns langsam zu blöd, da wir innerhalb kürzester Zeit einen enormen Verschleiß der hinteren Bremsbeläge hatten und das Auto teilweise voll in die Eisen gegangen ist, wenn ein vorrausfahrendes Fahrzeug auf die Abbiegespur gelenkt und langsamer geworden ist

    Ich denke aber rechtlich hast du da leider nicht viele Möglichkeiten, weil sie dir ja gerne anbieten den Wagen nicht zu nehmen.

    Ich befürchte es, aber ein bisschen Hoffnung für eine Erhöhung der Kompensation, gibt uns die Aussage des Händler ist, dass Toyota den Hinweis bekommen hat, dass wir in Kauf genommen hätten länger auf das Auto zu warten.

  • Der TOYOTA hat schlicht kein ACC. Da kann wer bestätigen was er will. Und, wie bei anderen Herstellern auch, sind gewisse Ausstattungsdetails aktuell nicht lieferbar und die von Dir beschriebene Vorgehensweise durchaus ähnlich unter den Herstellern. Was Du dann daraus machst ist Deine Sache. Da ist ja jeder anders gestrickt mit einem anderen Nervenkostüm. :ok


    Ansonsten können die Systeme ganz plump gesagt nur 0 oder 1. Wenn nur ein Parameter für eine Notbremsung erfüllt ist bzw. reverse einer zur Nutzung nicht, gibt es halt den "Anker". Und sich darüber beschweren, dass die Nutzung eines "Features" zu höherem Verschleiß und somit Folgekosten führt, wirkt auf mich etwas unreflektiert.


    Trotzdem schade, dass es beim neuen Fahrzeug mal wieder an der Kommunikation gescheitert ist. Mal schauen vielleicht legen die ja noch etwas oben drauf. Daumendrück!

  • Ich werde am Montag bei den Clubjuristen vom ADAC anrufen und mich mal informieren, zur Not auch noch bei der Verbraucherzentrale.

    Gut so :thumbup:



    Was uns so stört ist der Fakt, dass man uns die Pistole auf die Brust setzt und uns quasi zwingt innerhalb von 2 Tagen uns da festzulegen

    Die übliche Masche um dich davon abzuhalten professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die wollen dich über den Tisch ziehen, so schnell das u die Reibungshitze als Nestwärme empfindest. Erzähl uns mal was der Anwalt vom ADAC dazu gesagt hat.

  • ...

    Ansonsten können die Systeme ganz plump gesagt nur 0 oder 1. Wenn nur ein Parameter für eine Notbremsung erfüllt ist bzw. reverse einer zur Nutzung nicht, gibt es halt den "Anker". Und sich darüber beschweren, dass die Nutzung eines "Features" zu höherem Verschleiß und somit Folgekosten führt, wirkt auf mich etwas unreflektiert.

    ...

    Naja - ganz so einfach ist es nicht.

    ACC (mit Bremseingriff) kann theoretisch auch die vordere Bremse benutzen. Macht es aber nicht solange die hinteren Bremsen ausreichen*, da damit der Verschleiß vorne und hinten etwas ausgeglichen wird. Dass dann plötzlich die hinteren Bremsen viel stärker verschleißen als man das gewohnt war habe ich auch schon häufig gehört und ist auch logisch. Allerdings kann ich das bei mir so nicht beobachten. Das hängt sicherlich auch davon ab wie das Fahrzeug abgestimmt ist und wie man selbst fährt. Ich habe so ein System auch und nutze es eigentlich ständig (Landstasse, Autobahn und auch teilweise in der Stadt). Ich kann nach (zugegebenermaßen geringen) 80000km in 5Jahren nicht feststellen, dass die Bremsen übermäßig stark verschleißen. Aber ich fahre auch immer im ECO-Mode (da fängt das Auto schon bei 250m zum Vordermann an Gas wegzunehmen ohne gleich zu bremsen) und wenn z.B. ein LKW blinkt und ich vermute, dass der gleich raus zieht mache ich das System aus bevor es den Vordermann bemerkt.


    *bei meinem System ist ist angegeben, dass es bis zu 70% der maximal möglichen Bremsleistung erzeugen kann. Das funktioniert garantiert nicht nur mit den hinteren Bremsen. Einen Notbremsassistent habe ich nicht aber bei Fahrzeugen die sowas haben kommen ESP zum Einsatz die eine noch höhere Pumpenleistung haben und schneller regeln können. Diese Systeme schaffen dann die volle Bremsleistung. Auch da wird definitiv die vordere Bremse mit verwendet.

  • Ihr habt doch eine Bestellbestätigung erhalten. Da sollte doch drinstehen was drin sein muss. Klar steht da immer das Wörtchen unverbindlich drin, aber solche Dinge sind ja doch ein deutlicher Mehrwert.

    Man stelle sich vor, man bestellt LED Scheinwerfer und bekommt Halogen. Ist doch auch schön hell...

    mfg Björn


    10/2014-06/2019 Tabbert Comtesse 515 EZ 08/1996
    08/2019 Knaus Sport 450FU Silver Selection EZ 05/2019 :w

    Zugfahrzeuge

    06/2012-06/2017 Toyota RAV4 2.0 Travel 4x2

    06/2017-??/2022 Toyota RAV4 Hybrid Edition-S e4x4

    ab irgendwann...vielleicht...wenn geliefert /2022 Toyota RAV4 Hybrid Style Selection 4x4

  • Ihr habt doch eine Bestellbestätigung erhalten. Da sollte doch drinstehen was drin sein muss. Klar steht da immer das Wörtchen unverbindlich drin, aber solche Dinge sind ja doch ein deutlicher Mehrwert.

    Das mit dem unverbindlich bezieht sich auf den Liefertermin :_whistling: Bei der Ausstattung gilt das, was auf der Bestellung steht. Alles andere wäre wohl auch Käse, für beide Seiten ;)

  • Nein, dass bezieht sich auch auf die Ausstattung sowie die Farbe des Fahrzeug. Ich habe bei unserem Leon damals z.b ein 1.4er TSI bestellt und einen 1.5er bekommen. Ein bestimmter Farbton war damals auch nicht mehr lieferbar sodass einige ihren Leon in einer anderen Farbe bekommen haben. Änderungen sind jeder Zeit möglich, dass steht auch so im Kaufvertrag.

    Weinsberg 450 FU 2019 1500kg
    Knaus Deseo 400 LK Plus 1200kg MJ: 2015
    Zugfahrzeug: VW Passat B8 Limo 1.4 TSI ACT MJ: 2015
    Seat Leon ST Xcellence 1,5 TSI 150PS

    Pössl Campster 180PS 8G Automatik

  • Der TOYOTA hat schlicht kein ACC. Da kann wer bestätigen was er will. Und, wie bei anderen Herstellern auch, sind gewisse Ausstattungsdetails aktuell nicht lieferbar und die von Dir beschriebene Vorgehensweise durchaus ähnlich unter den Herstellern. Was Du dann daraus machst ist Deine Sache. Da ist ja jeder anders gestrickt mit einem anderen Nervenkostüm. :ok


    Ansonsten können die Systeme ganz plump gesagt nur 0 oder 1. Wenn nur ein Parameter für eine Notbremsung erfüllt ist bzw. reverse einer zur Nutzung nicht, gibt es halt den "Anker". Und sich darüber beschweren, dass die Nutzung eines "Features" zu höherem Verschleiß und somit Folgekosten führt, wirkt auf mich etwas unreflektiert.


    Trotzdem schade, dass es beim neuen Fahrzeug mal wieder an der Kommunikation gescheitert ist. Mal schauen vielleicht legen die ja noch etwas oben drauf. Daumendrück!

    Die ganzen Vierlinge oder inzwischen fünflinge haben keinen echten ACC. Das ist mehr als traurig wie das System funktioniert. Nach inzwischen 134 tKm freue ich mich, dass das Fahrzeug endlich mal wegkommt. Mein Neues, die V Klasse, wir im Juni geliefert hat aber auch einige Sachen die leider fehlen werden. Lässt sich nicht vermeiden in der heutigen Situation. Bei dem neuen werden leider keinen Totwinkelsensoren eingebaut und der Klappmechanismus der Kamera fehlt auch noch. Wegen dem LTE Modul ist noch nicht 100% sicher. Wird aber alles nacträglich eingebaut! Und diese Vorgehensweise ist die, wie ich mir das vom Hersteller erwarte. Es kann immer passieren, dass etwas fehlt. Aber es soll dan nachgerüstet werden, sobald wieder verfügbar.

  • Du kannst aber nichts nachrüsten, was nie für das Auto vorgesehen war! ;) ... und das ist eben auch aus einem "verkappten" ACC ein "vollwertiges" zu machen. Das hat dann nichts mit Teileverfügbarkeit und/oder der aktuellen Situation zu tun.

  • Nein, dass bezieht sich auch auf die Ausstattung sowie die Farbe des Fahrzeug. Ich habe bei unserem Leon damals z.b ein 1.4er TSI bestellt und einen 1.5er bekommen. Ein bestimmter Farbton war damals auch nicht mehr lieferbar sodass einige ihren Leon in einer anderen Farbe bekommen haben. Änderungen sind jeder Zeit möglich, dass steht auch so im Kaufvertrag.

    Ich glaube du meinst die Formulierung "Änderungen im Sinne des technischen Fortschritts". Das bezieht sich dann aber auf Dinge, die komplett aus der Produktion genommen wurden. Aber auch da muss der Hersteller/Verkäufer seinen Kunden so früh als möglich informieren und dieser hat dann ein Rücktrittsrecht und kann evtl. noch Schäden geltend machen.


    So wie ich das gelesen habe, steht das ACC nach wie vor im Katalog und Toyota hat die Bestellung "angepasst". Ich könnte mir gut vorstellen, das die Kabelbäume für den Proace in der Ukraine gefertigt werden und schlichtweg keiner mehr mit ACC verfügbar war. Wenn das Auto dann aber schon seinen Slot in der Produktion hat, war es wohl billiger die Ausstattung "anzupassen" und in der Folge versuchen den Kunden mit einem "Nasenwasser" abzuspeisen.

  • Du kannst aber nichts nachrüsten, was nie für das Auto vorgesehen war! ;) ... und das ist eben auch aus einem "verkappten" ACC ein "vollwertiges" zu machen. Das hat dann nichts mit Teileverfügbarkeit und/oder der aktuellen Situation zu tun.

    ^^^^ Da hast du aber wirklich recht! Aber dieser "Aktive Geschwindigkeitsregler" oder der "Adaptive Tempomat" ist für einige trotzdem interessant. Und dass dieser einfach gestrichen wird, ohne der Option eines nachträglichen Einbaus sobald wieder verfügbar, ist schon traurig.

  • Im Endeffekt geht es mir ja auch gar nicht darum, dass jetzt etwas fehlt, sondern darum, dass einfach über unseren Kopf hinweg entschieden wurde und wir jetzt die dummen sein sollen!


    Die ADAC Juristen gaben mir die Aussage:

    1. Nachrüstpflicht des Herstellers, sofern möglich

    2. Kaufpreisminderung um den Wert der fehlenden Ausstattung oder aber

    3. Rückabwicklung bzw. Neubestellung des kompletten Fahrzeuges, wenn der Hersteller nicht Nachrüsten kann. (Wobei wir da natürlich mit mehr als 12 Monaten zu rechnen hätten und das praktisch füreinander völlig utopisch ist)


    Ich habe mich nun, auf Anraten der ADAC Juristin mit dem zuständigen Technik-Zentrum auseinandergesetzt, denen alles geschildert und dann wird (unter Unständen auch mit einem Gutachter) geprüft, in wie weit die Aussage, dass die fehlenden Funktionen nicht nachgerüstet werden können, zutrifft. Bzw. ob 750€ Kompensation wirklich dem Wert der fehlenden Ausstattung entspricht.


    A-lang

    Es ist mir auch völlig schnuppe, ob das „Toyota-ACC“ jetzt „verkappt“ oder „unvollständig (oder wie auch immer) ist. Fakt ist, dass es so wie es im Katalog beschrieben ist und zum Tag des Vertragsschlusses von Toyota angeboten wurde nicht eingebaut ist. Aber viel wichtiger als das ACC ist uns tatsächlich der Notbremsassistent. Und nein, ich mache beim Autofahren nicht die Augen zu und hoffe, dass das Auto mich ohne mein Zutun schon von A nach B bringt!

  • Was mir erst recht Sorgen bereiten würde, ist der spätere Wiederverkaufswert für ein FZG dieser Klasse, ohne diese Ausstattungsmerkmale...ob das nur 750€ ausmachen dürfte und ob diese Fahrzeuge dann einfach sehr schwer weiterzuverkaufen sind....



    Mfg Axel

  • Die ADAC Juristen gaben mir die Aussage:

    1. Nachrüstpflicht des Herstellers, sofern möglich

    2. Kaufpreisminderung um den Wert der fehlenden Ausstattung oder aber

    3. Rückabwicklung bzw. Neubestellung des kompletten Fahrzeuges, wenn der Hersteller nicht Nachrüsten kann. (Wobei wir da natürlich mit mehr als 12 Monaten zu rechnen hätten und das praktisch füreinander völlig utopisch ist)

    Dann hast Du ja jetzt einen möglichen Fahrplan für Deine weitere Vorgehensweise.


    Schade das wir uns zu diesem Thema nicht auf einem Campingplatz begegnet sind, dann könnte ich Dir evtl. anders helfen, sofern die Einnahme einer sachlichen Vogelperspektiv möglich ist.


    Viel Erfolg bei Deinen weiteren Schritten.

  • Campingplatz wäre ne super Sache ;) wenn da nicht diese Sache mit dem Chef und dem Urlaub wäre X/.


    Grad eben erreicht mich der Anruf vom Händler: Toyota bietet mir nun 750€ + 420€.

    Ich werde jetzt trotzdem mal das Ergebnis der ADAC Technik Abteilung abwarten und mal sehen was sie meinen.

  • Hallo Felip,


    denk bitte an den Spruch von Hans Böck; "Die Erinnerung an schlechte Qualität (*fehlende Ausstattung*) währt länger als die kurze Freude am niedrigen Preis!"


    So wird es dir leider ergehen;(


    :w

    :0-0:

    Campingplätze besucht in:

    Schleswig-Holstein (1), Mecklenburg-Vorpommern (5), Niedersachsen (3), Brandenburg (4), Sachsen-Anhalt (1), Sachsen (2), Thüringen (1), Baden-Württemberg (1), Bayern (2), Niederösterreich (1), Wien (1), Steiermark (1), Veszprém (1), Venetien (1)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!