Beiträge von camper124

    Wir standen im März d.J. beim Wechsel unseres Zugesels auch vor der Frage SR/WR oder GJR, da die Reifen am Fahrzeug runter waren.

    Der Händler hat als Rabatt auf den Fahrzeugkauf einen Satz neue Pellen oder alternativ 2 Sätze gebrauchte spendiert.

    Die Entscheidung fiel auf den GJR Hankook Kinergy4s2 in 235/60 18 107W. Da wir seid Ende März keinen Wintereinbruch hatten, kann ich bislang nur die Eigenschaften bei nasser und trockener Straße und im entsprechendem Gespannbetrieb beurteilen.

    Wir sind mit unserer Wahl sehr zufrieden, der Reifen ist komfortabel, leise und ist mir bislang auch nach 1100 Gespannkilometern nichts negatives aufgefallen.

    Wintereigenschaften werden wir sehen, aber da der GLC Allrad hat, mache ich mir da auch keine Sorgen.

    Wir sind grad zum 5. Mal auf dem Stieglitz, waren aber auch schon mal auf dem CP Rosenfelder Strand. Die Ausstattung/Sanitär kann ich nicht mit dem Stieglitz vergleichen.

    Wenn ich aber den Strand und die Nähe zum Ort mit in die Waagschale werfe, dann sind wir (subjektive Einstellung) immer wieder beim Stieglitz.

    Aber jeder wie er eben mag, oder alles reine Geschmacksache, sagte der Bauer und küsste die Kuh😉

    Moin,

    bei eurer Planung 20 Jahre und einer Investition von > 30 TEUR würde ich in jedem Fall ein Schutzdach für den WoWa mit einplanen.

    Dann habt ihr schonmal die größtmögliche Sicherheit vor einem Feuchtigkeitsschaden. Der Wowa wird bei entsprechender Pflege und Wartung die geplante Nutzungsdauer locker erreichen.

    Kleinere Reparaturen (Wasserpumpen, Hähne etc.) muss man schonmal einkalkulieren, mit ein wenig handwerklichem Geschick aber alles zu machen.

    Unser Hobby ist jetzt 12 Jahre und hatte bis auf die vorgenannten Reparaturen bislang nichts.

    Seit Jahren fahre ich mit dem WW auf Tempomat "100".

    Seit etwa zwei drei Jahren kommt es mir so vor als wäre es zunehmend schwieriger, an den ausländischen LKW (vornan I, BG und SK) vorbei zu kommen! Kann es sein, dass die LKW ihre Geschwindigkeits-Toleranz "schleichend" nach hinten ausgebaut haben??


    Wie empfindet Ihr das?

    Das haben wir genauso wahrgenommen. Als wir vor Jahren das erste Gespann mit 100 Zulassung hatten sind wir recht flott an den meisten LKW vorbeigezogen. Heute bei 100 lt. Tacho vergeht gefühlt eine Ewigkeit bis man am Brummi vorbei ist.

    Damit der nachfolgende Verkehr nicht über Gebühr aufgehalten wird, erhöhe ich in solchen Situationen auf deutschen AB auf 105.

    tedesco Vielen Dank für deine Info. Ich hatte die Hoffnung, dass durch eine mittigere Position der Achse, fehlende Oberschränke an den Seiten vorn und damit entfallende Lademöglichkeit ein positiveres Stützlastverhältnis entsteht.

    Die beiden Bettkästen in dem UL Grundriss stellen ja auch den Hauptstauraum dar, den wir aufgrund der Problematik bereits heute nur mit leichten Aluliegen und und den Zusatzpolstern, somit eher Volumen als Gewicht, beladen.