Beiträge von wpracer

    Hallo WackenCamper,


    Wir waren vor ein paar Jahren zuerst in Cannobio, allerdings auf dem International Paradis. Schöner kleiner und sehr gepflegter Platz direkt am See. Cannobio ist ein sehr schöner Ort. Von dort gibt es auch eine Fähre rüber auf die andere Seite.

    Von dort haben wir auch einen tollen Ausflug ins Tessin gemacht und sind im wunderschönen Versazca Tal gewandert.


    Zweiter Platz war für uns Feriolo der Orchidea. Dort hatten wir einen Seeplatz - bei ACSI mit geringen Aufschlag. Dort waren die Stellplätze größer und die Lage ist dann ideal für Ausflüge zur Isola Bella und auf den Hausberg - mir fällt der Name gerade nicht

    ein - von dem man einen tollen

    Rundumblick auf die umliegenden Seen hat.

    Dank Google gerade ;-))) es war der Monte Mottarone.

    Bei zwei Starkregentagen haben wir damals auch einen Ausflug nach Mailand gemacht.


    Lago Maggiore ist schön und zwei Plätze an unterschiedlichen Orten empfehlenswert, da man sonst immer lange Fahrten hat für diverse Ausflüge.


    LG Ute

    Hallo,


    als wir vor drei Jahren Freunde besucht haben, standen wir auf einem ganz kleinen Platz ( Resort Cizè) im Hinterland und waren von dort aus in Motovun. Sehr schöner alter Ort. Knapp 50 km von Rovinj.


    Der zweite schöne Ausflug war übersetzen mit der Fähre zu den Brijuni Inseln

    ( Nationalpark) , dort mit Leihfahrrädern

    ( statt mit der Inselbahn) und auf eigene Faust die Insel ( dort gibt es Fußabdrücke von Dinosauriern ) erkundet incl ausgedehnter Badepause und danach zurück in Fazana am Hafen lecker gegessen.


    Lg Ute

    Hallo,


    leider sind es bisher fünf Campingplätze, die dort hintereinander liegen, die abgebrannt sind. Habe die französische Presse verfolgt, weil ich diese Ecke von Frankreich ganz gut kenne und besonders den Camping Panorama, wenn auch vor Yelloh Zeiten. Echt traurig. Irgendwo habe ich gelesen, dass es nur 30 Minuten bis zur Evakuierung waren. Und die Touristen sitzen in Turnhallen o.ä. Das spricht nicht für eine Evakuierung incl.aller rollenden Unterkünfte oder Zelte.

    Das Ganze bei 45 Grad und 60 km/h Wind.

    Da kann man vermutlich sehr froh sein dort gut weggekommen zu sein....



    Lg Ute

    Hallo ToddiHL


    Bin noch hin und her gerissen, weil mich Lübeck reizt. Aber ob wir nach der langen Fahrt dann noch genug Energie haben? Und eine zweite Nacht geht zumindest dieses Mal zeitlich nicht. Aber wir werden ja wohl öfter diese Route fahren, wenn wir Töchterchen sehen wollen ;-))


    Lg Ute

    Ja genau wegen der Staugefahr zwischen Bremen und Hamburg bin ich skeptisch. Würde Lübeck gerne ansehen, aber bin noch unsicher, ob wir wegen der Fähre nicht noch ein Stück nördlicher fahren sollten. Bin noch bei der Recherche gerade auf den Campingplatz Blank Eck gestoßen, der auch Spätanreise anbietet. Da werden wir vorher mal die Fahrzeiten checken. Sind für uns völlig neue Regionen.


    Lg Ute

    Hallo,


    den Platz habe ich mir gerade angesehen als Etappenplatz vor der Fähre in Puttgarden, um nach Kopenhagen zu kommen und meine Tochter dort zum ersten Mal seit ihrer Auswanderung zu besuchen.

    Da wir uns gerne noch was angucken und Lübeck sich bestimmt lohnt, überlegen wir,ob das was für uns wäre oder doch noch ein Stück weiter Richtung Fehmarn zu fahren?


    Hattet ihr den Platz für eine Übernachtung vorgebucht oder auf gut Glück ergattert?


    Lg Ute

    Hallo Juju,


    wir waren Mitte Mai für eine Woche dort und haben uns sehr wohl gefühlt.

    In den Sanitäranlagen wurde jeden Morgen intensiv geputzt und alles gut gepflegt. Und alle sehr nett und freundlich.


    Es hat uns sehr gut gefallen dort und Platz 43 war ein Glücksfall, denn an unserem Ankunftstag kamen viele Neuankömmlinge.


    Viel Spaß dort. Ist wirklich wunderschön. Radfahren toll, Annecy wunderschön und der Ausblick beim Wandern auf dem Plateau du Semnoz mega schön.


    Lg Ute

    Hallo zusammen,


    Da meine Tochter vor einigen Wochen nach Kopenhagen ausgewandert ist, möchten wir gerne Ende August zum ersten Mal mit dem Wohnwagen hin.


    Habe drei Plätze in der engeren Wahl, die alle so ca 11 - 14 km von ihrer Wohnung weg sind. So könnten wir auch die Räder nutzen.


    Aber nun ist euer Schwarmwissen gefordert. Welchen Platz nehmen wir? Wir werden einige Tage bleiben.


    Charlottenlund Fort Camping- interessante Anlage am Wasser,gut online buchbar, aber leider recht viele negative Bewertungen zu Diebstählen auf dem frei zugänglichen Platz.


    Absalon Camping westlich am Rand der Stadt.


    Tangloppen Camping im Süden der Dtadt und wieder am Wasser.


    Wer hat Erfahrungen gemacht dort und kann uns helfen mit Empfehlungen? Sanitäranlagen sollen auf allen dreien nicht so toll sein?


    LG Ute

    Hallo Topcamper,


    wir waren begeistert vom Les Baleines in fußläufiger Nähe des Leuchtturm ganz in der Spitze der Insel.


    Aber es gibt keinen Pool, die Loungebar hat anscheinend noch nicht auf und es gibt Schattenplätze, aber nicht viele.

    Alternativ zum eigenen Biergarten gibt es am Phare du Baleines diverse Restaurants, Bistros und leckeres Eis. Kleiner Spaziergang und man ist dort. Die Atmosphäre dort war sehr schön und alles sauber und gepflegt. Wir sind dort eine Woche geblieben und waren danach auf der Nachbarinsel Ile d'Oloron auf dem Le Suroit mit Pool und Schatten und Restaurant. Auch sehr schön, aber die Ile de Ré mit ihren kleinen weißen Dörfern voller Blumen und schönen Stränden und vielen guten Radwegen hat uns noch besser gefallen.


    LG aktuell vom Lac d'Annecy


    Ute