Beiträge von mft

    Hallo,


    dann wart ihr in Alt Garge?


    Es war früher schon immer ein beliebter ADAC - CP .


    Heute halt Knaus- Park.


    In Alt Garge gab es früher ein Kohlekraftwerk, dies sollte später einmal ein Atomkraftwerk werden.


    Wurde es aber nicht. Im Alten Hafen sind die Reste bis heute sichtbar, wenn man danach sucht.


    Ansonsten Elbuferstrasse, wunderschön!




    Es war früher mit mein Außendienstbereich.


    Gruß

    Michael

    Hausgemachter Murks?


    Der einzige Grund wäre die 220 vor 12 Volt Vorrangschaltung.


    Bei meinem schaltet das Relais die 12V ab,

    wenn das Netzgerät 220 V signalisiert.


    Bei deinem leitet man nach deinen Schilderungen lieber die komplette Eingangsleitungen um?


    Gruß

    Michael

    Mojn,

    Sage nur eines :


    Es gibt einen Grund, warum die Explorer und Urban Linie selbst bei Obi unter dem Eigennamen stets seit Jahren ausverkauft ist / sind.


    Ich habe bislang die erste Serie des Explorers mit dem wackeligen Beinen. Gut bei Unebenheiten . Aber man muss damit umgehen können.


    Der Next pro + hat X/ Streben . Mit dem liebäugle ich schon lange, auch mit der extra hohen Backhaube.


    Aber unser alter Explorer will einfach nicht in den Ruhestand gehen.


    Ich freue mich trotzdem schon auf den nächsten Urlaub mit dem Gerät.


    Gruß

    Michael

    Ein Balken sagt nichts darüber aus, ob Empfang da ist.


    Bei Sat sorgt erst der zweite Balken für Empfang.


    Intensität und Qualität müssen auf den Punkt genau sein.


    Kannst Du Deine angebliche vollautomatische Salatschüssel auch manuell steuern?


    Bestimmt! Oder den Wowa hin und her drehen vertikal und horizontal.




    Bei unserem Cockerspaniel geht es mit dem Befehl: Leckerli Such!


    Aber der nimmt Vorschläge wenigstens an und probiert aus.


    Einen schönen Abend

    Wenn Du den TV ganz zurück setzt, dann hat der die richtigen Werte.


    Das gleiche gilt, wenn Du die vollautomatische Satantenne zurück setzt, die muss doch über den TV ein Menü haben? Oder einen Resetknopf.


    Die Einstellwerte am TV für eine vollautomatische Antenne mit eigener Stromversorgung sollten eigentlich keine Rolle spielen.


    Dagegen Ein manuelles LNB wird meist über Frequenzen gesteuert:


    Aber wir wissen ja gar nicht die Bezeichnung der Antenne.


    Gruß

    Michael

    Handelt es sich wirklich um eine vollautomatische Satanlage?


    Dann sollte sie die Kennung vom Astra auch richtig empfangen können.


    Ist da denn keine LED, die grün oder rot blinkt?


    Um das Problem einzugrenzen:


    Frag doch einen Mitcamper, ob Du den TV bei ihm an die Schüssel ranhängen kannst bzw seinen TV bei Dir. Es ist immer jemand mit techn Verstand dabei.


    Oder mit einem Satfinder mit Erkennung des Satnamens.


    Wenn es nicht möglich ist, dann starte am TV den automatischen Suchlauf- Nachteil- es muss alles neu sortiert werden.


    Ansonsten empfehle ich Dir so etwas mit Satkennungs- Erkennung und kleinem Bildschirm, damit kannst Du an jedem Punkt prüfen, ob Bild und Ton vorhanden ist. Ein Satfinder mit NIT Funktion:


    https://de.elv.com/megasat-sat…1-rQfyEAQYAyABEgKyVPD_BwE


    Damit kannst Du zur Not auch TV gucken.


    Gruß

    Michael

    Wir haben schon einige Grills, mit denen man auch kochen kann durch.


    Ganz klar ist für uns, die Enders Serie Explorer oder fast baugleich, aber mit schweren Gussplatten der Urban - ist bislang der beste Kompromiss zum kochen, backen und grillen.

    Dazu die passende Plancha .


    Die neuere Variante Next Pro gibt es nun auch mit 30mbar.


    https://www.fritz-berger.de/ha…partnerid=44C&xtor=SEC-15[200_Haushalt]-GOO-[Kocher_und_Grills_Campinggrills_Gasgrills_Enders]-[e]-S-[enders%20explorer%20next%20pro%2030%20mbar]&gclid=EAIaIQobChMIn-qDiMKW-gIVmqZ3Ch0BQAXvEAAYAiAAEgIPcfD_BwE



    Tipp falls ohne Außensteckdose oder zu Hause; einfach einen handelsüblichen eurokonformen 30mbar Regler dazukaufen.


    Im fast gesamten EU Raum sind 30mbar ohnehin Pflicht.


    Gruß

    Michael

    Wenn Du LED Leuchtmittel im Wowa hast und die Kinder die Pumpe nicht als Wasserspielplatz nutzen, kannst Du bequem damit viele Tage auskommen.

    Angenommen, Du betreibst tgl durchschnittlich für 4h 4 Stück 3Watt LED Leuchtmittel, dann kommst Du auf einen Tagesbedarf von 4h x 12Watt=48 Wh.

    Rechnest Du die Watt bei 12V Spannung zum besseren Vergleich in Ampere um , kommst Du auf 1 Ampere pro Stunde, also 4h x 1A= 4 Ah.


    Wie oft die Pumpe läuft, musst Du selber einschätzen. Betreibst Du eine Tauchpumpe mit 45 Watt eine Stunde am Tag, kommt ungefähr noch einmal der gleiche Wert heraus.


    Also pro Tag 8 Ah, bedeutet bei einer Batt von 80 Ah = 10 Tage, die man aber nie ausnutzen sollte.


    Hoffe, ich habe auf die Schnelle keinen Kopfrechenfehler drin.


    Zur Zweitbatt im T5:


    Bist Du Dir sicher, dass die Dauerstromleitung für den Wowa dort angeschlossen ist?


    Zudem meine ich mich zu erinnern, dass die für die Standheizung bei Unterspannung auch abgeschaltet wird.


    Gruß

    Michael

    D. h. Du würdest am Ausgang der 13A Sicherung noch eine 10A Sicherung für die UH anklemmen. Wieso sind immer die Phase und der Null über die Sicherung? Nur die Phase würde doch dann reichen?

    Das habe ich so nicht geschrieben.

    Es ging vielmehr darum, eine Erweiterung der Stromkreise nicht an neuralgischen Schwachstellen abzugreifen., zB. an den Klemmen von Deinem Foto.


    Du musst Dir ersteinmal im Klaren darüber sein, wofür die Zusatzverdrahrung dienen soll und wo Du es abgreifen möchtest.


    Dann sehen wir weiter.

    Gruß

    Michael

    Was ist es für ein Modell? Ist ein Energiequellenwahlschalter vorhanden?


    Bei meinem habe ich die gleiche Sachlage, wenn der Drehschalter statt auf Gas irgendwo anders steht.

    Der kann auch überdreht worden sein (Kinder?).

    Ansonsten könnte es z.B die Flammenüberwachung (Verschmutzung?) sein.


    Gruß

    Michael

    Wenn Du es gut machen möchtest, dann klemmst Du die Stecldosen und die UH direkt an die Unterverteilung , dort wo der Fi/ RCD montiert ist. Dann könntest Du die UH zusätzlich mit einem LS absichern.

    Steckdosen könnte man auch den Abzweigkästen anklemmen, die sind dann aber nicht so belastbar- es kommt darauf an, was damit betrieben werden soll.

    Gruß

    Michael

    Wir haben eine 11kg Alugas dabei. Bislang immer zwei. Eine ist für den Herbst evtl knapp, zwei sind Zuviel.

    Zudem bekommt man die Alugas in DK nicht getauscht. Die gibt es zwar dort, aber die haben andere Entnahmeventile.

    Deshalb haben wir uns in DK eine kleine 5kg Leichtflasche als Tauschflasche mit einem Adapter auf D- Anschlussmutter gekauft. Die hängt immer zuerst dran, ist sie leer, kommt die 11er ran.


    Die DK Kosan light GasFlasche kann an vielen Stellen , z.B. Super Brugsen Tag und Nacht per Automat getauscht werden.


    https://www.kosangas.dk/privat…ber-du/gas-og-gasflasker/


    Gruß

    Michael

    Als Teppiche empfehle ich Fleckerl Teppiche aus süddeutschen Manufakturen auf Maß, aber rundherum immer 1- 1.5 cm weniger als Maß konfigurieren.


    Ist auch gut mit der Fußbodenerwärmung, da strömt es gut durch im GgS zu einem dichten Teppich.


    Nur so als Anregung, so etwas ist auch nach 10 Jahren noch schön!


    Gruß

    Michael

    Gut, es gibt für aufgeschäumten Milchkaffee Genießer, die schon den Vorgang Aufbrühen, separates Aufschäumen genießen und den Trinkvorgang , weil bessere Qualität, besonders und nocheinmal genießen, wie beim Italiener.


    Das genieße ich ebenfalls im Restaurant.


    Aber wir sind zu Hause und im Wowa auch mit normal gemahlenen Kaffee mit einer guten Kaffeesorte aus DK und aufgeschäumter Milch zufrieden, der automatisiert per Programm zubereitet wird.


    Es ist nicht das Gleiche, aber mehr als zufriedenstellend.


    Deshalb ist die Tschibo für uns genau richtig.


    Gruß

    Michael

    Das ist das Problem, da die Leitung gar nicht abgeklemmt ist.


    Zur Info:

    In vielen Wowa wird der Stromfluss über den Mikroschalter im Hahn über Masse/ Minus ausgelöst.


    Das wird gerne so verdrahtet, um Kurzschlüsse zu vermeiden, wenn z.B. ein Laie daran arbeitet. Man muss es dadurch nicht zwangsläufig spannungsfrei schalten.


    Wäre es die Plus, sieht es anders aus, beim Arbeiten daran geschieht es schnell, dass der Stecker irgendwo an Masse gerät und dadurch einen Schluss verursacht.


    Bedeutet, eine Leitung geht von einem Massepunkt zum Mikroschaltereingang und am Ausgang weiter zur Pumpenminuskontakt. Der Pumpenpluskontakt ist dann permanent an Plus angeschlossen.


    Der zweite Wasserhahn analog dazu, die Minus/ Masseleitungen treffen sich an oder kurz vor der Pumpe.


    Dementsprechend aber auch umgekehrt, falls der Wasserhahnkontakt über Plus läuft.




    Zudem solltest Du am zweiten Hahn (Bad?) vorher den Stecker abziehen, damit dieser da nicht mit reinspielen kann.


    Vielleicht hilft es ein wenig, den Fehler einzugrenzen.

    Gruß

    Michael