Beiträge von Anwofa

    Da ich davon ausgehe, dass die Bugmaske aus ABS Kunststoff ist, wird eine reine Verspachtelung nicht dauerhaft sein und die erneute Rissbildung nicht verhindern.


    Hier geht m.E. nur ...

    Enden Anbohren, Riss verschweißen (auffüllen), Bewehrungsnetz (Metall) von und vorne hinten einbringen (Stücke breiter wie Riss) und Bewehrungsnetz mit dem Kunststoff verschweißen. Dann mit Gfk Streifen und mit Epoxidharz mehrmals überarbeiten (beidseitig). Zum Schluss Schleifen spachteln und lackieren.


    Das mag zwar aufwendig und auch nicht "günstig" sein, aber so ist wenigstens eine Dauerhafte Lösung wahrscheinlich.


    P.S. Körapopp ist ein einkomponentiger Klebstoff für flächige Verklebungen. Genau da sitzt das Problem m.M.n. Wenn du versuchst einen Riss nur füllend zu kleben, dann reicht die vorhandene Klebefläche nicht aus.

    Gilt aber nur für die PUAL-Bauweise. Hymer hat aber auch noch andere/klassische Bauweisen im Programm.

    Selbst díe neuen NOVA haben das nicht mehr.


    Natürlich gilt das nur für dieses Modell mit Pual. Aber der TE hat ja auch nicht geschrieben dass er einen Touring, Feeling oder sonst ein neueres Modell (Die haben im übrigen auch nicht mehr die Bezeichnung GL) besitzt sondern einen Nova 495 GL 60 Jahre Edition.

    Ganz einfach...


    die umlaufende Kederleiste ist eingebettet in die Seitenwand und ist eben mit dieser und nicht freiliegend wie bei einem Fendt. So könntest du auch die Klebeverbindung beschädigen. Die untere Kederleiste kann man gar nicht weiten, weil diese aus Kunststoff ist.

    carbo : Spiegel nach Innen schieben ja, Stange absägen würde ich mir überlegen.

    Bei unseren EMUK stand auch die Stange über die Spiegel. ABER jetzt mit dem neuen, 250 breiten WW mußte ich die Spiegel ganz raus schieben. Hätte ich die Stange abgesägt wie oft vorgeschlagen, hätte ich neue Spiegel kaufen müssen.

    Evtl. kann man das Ende mit etwas weißen Reflexionsband umwickeln, damit das gesehen wird.

    Bei den Emuks liegt ein Aufkleber dabei, damit man die Enden der Spiegel sieht.

    bei unserem 2005er Fendt 550 TFK

    Am besten vom Profi?

    Leute von was redet ihr da? bei einem fast 17 Jahren alten WW?


    Da sollte man es sich doch schon überlegen ob man es nicht selbst machen kann und wie perfekt es werden muss.

    Habe 2019 bei meinem ehemaligen WW Wilk die Heckstoßstange und Radlauf Abdeckungen von bräunlich auf dunkelgrau selbst lackiert. Alles abbauen, schleifen, gegebenenfalls spachteln (Löcher oder Risse), dann Primer, Lack und zuletzt Klarlack, alles aus der Sprühdose. Hält ohne Abplatzer bis heute.


    Genau so würde ich das auch machen. Aber auf keinen Fall eine so alte Heckstoßstange runternehmen. Die reagieren gerne mal mit Problemen, welche vorher eigentlich noch gar nicht da waren. Kann gutgehen, muss aber nicht. Wenn es gut abgeklebt ist, sieht man das auf gar keinen Fall

    Also drauf lassen und grossflächig abkleben. Etwas Mühe sollte man sich dabei schon geben. So wird das auch bei mancher Reparatur in der Firma gemacht.


    Ich gehe soweit zu sagen, dass man es mit einer guten Lackierwalze (nicht zu fein!) nahezu genau so gut hinbekommt wie mit der Spraydose. Das Lackbild wird nur perfekt, wenn man es natürlich mit einer Pistole lackiert. Es stellt sich ja nur die Frage ob sich der Aufwand überhaupt lohnt. Sowohl finanziell, als auch von dem Ergebnis.

    Hallo Fritz,


    wir haben eine Thule Dachmarkise. Allerdings das größere Modell. Falls du nen Tip brauchst, kannst dich einfach melden. Wir haben sowohl Sun Blocker als auch ein Vorzeltausbau von Thule, als auch die Rafting Stangen im Einsatz.


    Gruss in die Nachbarschaft.


    Gruss

    Wolfgang

    Hallo,


    leider sind wir gezwungen eine neue Wigo Rolli zu kaufen mit Front und Seitenteilen.

    Jetzt stehen wir vor der Frage ob es mit der 3 Meter Tiefe auf Standard 80m² Plätzen zu Problemen kommen kann.

    Sind uns da total unschlüssig.



    Unser Vorzelt (Markise) ist 3 Meter tief. Wir finden den Unterschied zu 2,50 tiefe sehr markant. Wir hatten noch gar nie! ein Problem diese auf einer 80 qm Parzelle aufzustellen (Parzellen sind ja eher selten 15 Meter Tief und nur 5 Meter breit ;) ) Natürlich KANN es mal knapp werden. Gepasst hat es bisher IMMER. Selbst wenn man nicht noch davor durchkann. So what, dann geh ich eben zur Seite raus. Das funktioniert so ziemlich überall

    Manches mal passte das Auto nicht auch noch daneben. Dann haben wir es eben vor dem WW geparkt.


    Klar irgendwann ist auch überall Schluss, aber m.E. sollte das nicht wirklich das grösste Problem sein

    Ichn hatte die Fa. Caravanmovershop aus Holland,die war 30 Prozent Billiger als alle anderen Anbieter in Berlin.Termin wurde Pünktlich eingehalten und in 2,5 Stunden war Alles erledigt.Die haben Festpreise,also keine Überrachungen am Ende der Montage.


    Die hatte ich auch schon beim letzten WW. Ich habe nicht nur dort gekauft (Preis war woanders ähnlich zu haben, aber war bei den günstigsten im direkten Vergleich) sondern auch Vor Ort montieren lassen. Ich war beim Einbau dabei. Die Leistung des Monteurs darf man getrost als fehlerfrei und perfekt durchgeführt betrachten. Bis zu dem Zeitpunkt kannte ich keinen Einbauer, welcher mir den Einbau zu dem Preis angeboten hat.

    Ich hatte leider mit dem Reich Mover wenig Glück. Das lag aber nicht am Caravanmovershop und auch nicht am Einbau.

    Die Unterstützung welche ich im Anschluss telefonisch beim Caravanmovershop bekam war sehr gut und eben nicht nur Worthülsen ... Thema After Sales Service.

    Den jetzigen WW habe ich mit Mover schon gekauft. Jederzeit würde ich aber auch wieder dort bestellen und auch wieder vor Ort einbauen lassen.