Beiträge von MargitundUwe

    Hallo,


    vielen Dank für die Hinweise. Ich nehme die Hinweise sehr ernst.
    @ Ubertino: ( Wohnwagen und Winterreifen) die Auflaufbremse des Wohnwagens wirkt nur, wenn der Grip des Wohnwagens gegeben ist. Und dies ist mit Sommerreifen auf dem Wohnwagen sicherlich eingeschränkt. Die Differenz muss bei Bremsmanöver das Auto aufnehmen. Inwieweit dies möglich ist, hängt von Zugfahrzeug , Wohnwagengewicht und Straßenzustand ab. In jedem Fall ist es nicht ideal beim Bremsen. In Kurven, speziell wenn auch noch die Fahrbahn nach außen geneigt ist, sind Winterreifen auf dem Wohnwagen ebenfalls bei Glätte von erheblichem Vorteil. Den Wohnwagen schwenkt einfach raus.. und nimmt das Auto eventl mehr oder weniger mit.
    ( Zugfahzeug und Winterreifen, Ketten) : absolut ok und wichtig bei Glätte.


    Ebi-Wan: wie du schon selbst sagest. Es gibt keine einheitliche Regelung. Es gibt viele Regelungen, dabei auch hohe Strafen.. Wir fahren weder Aostatal noch Brenner. Ich verstehe aber deine Hinweise. Wir nehmen dies auch ernst.


    Ich fahre jetzt mal zu meinem Reifenhändler und frage den, wie sich ein Winterreifen bei + 30 Grad und Wohnwagenbetrieb über 3000 km verhält. Nur das ist mein Problem. Winterreifen habe ich natürlich.


    Nochmals danke, bin kein Hasadeur. Kenne das Gefühl sehr gut. Wir sind Anfang Dezember 2017 bei der Rückfahrt aus Spanien im Moseltal mehrere Km mit Sommereifen auf schneebedeckter Straße gefahren. Das Gefühl brauche ich nicht mehr.

    Hallo,
    Bei der Winterreifenpflicht handelt es sich um eine Falschinformation. Winterreifen sind sowohl in der Schweiz als auch Italien ist nur notwendig, wenn es das Wetter und die Strassenverhältnisse erfordern. Mir ist schon klar, dass Winterreifen hier sicherer sind, aber ich möchte nicht 3 Monate auf dem Auto mit Winterreifen bei 20 bis 30 Grad fahren. Und für den Wohnwagen hab ich nur Sommerreifen .,

    Hallo,
    es ist für mich erschreckend, wie wenig Insekten es noch gibt. Die älteren Camper unter euch erinnern sich vielleicht noch an die Auto-Frontscheiben nach kurzer Nachtfahrt im Sommer. Und jetzt, man kann nächtelang fahren.. keine toten Insekten mehr. Blitzeblank.
    Alle essen wir zu Hause jetzt nur noch alles Bio. Das passt zusammen.


    Wenn wir jetzt die wenig verbliebene Insekten auch noch wie auch immer tot spritzen..stäuben..schlagen.. wie auch immer. Was passiert dann? Insekten weg, Bienen weg, Vögel weg, .. Menschen weg. Alles sauber ..


    Dann gibt es genügend STECHMÜCKENFREIE Plätze am Meer. Ruhig und günstig.
    Ist das die Lösung? Ich rate dazu, die entsprechenden Hautpartien abzudecken.
    Sorry, lag mir am Herzen.

    Hallo, danke für die Hinweise. Mir ist noch nicht klar, wann ich die Fähre buchen soll.
    Da wir im März fahren wollen, möchte ich die Fahrt über den Gotthard bei nicht "Schneefall" machen. Sommerreifen machen sich auf Sizilkien besser und deshalb möchte ich mit Sommerreifen auf Auto und Wohnwagen fahren.
    Idee wäre, dass ich eine Gutwetterperiode abwarte und dann ca. 3.. 4 Tage vor Abfahrt der Fähre buche. Ist dies realistisch und sinnvoll?

    Hallo, auch vielen Dank von uns für die Informationen. Was heißt denn Frühjahr auf Sizilien? Wir möchten möglichst früh (März, Anfang oder Ende?) dem deutschen Wetter entfliehen. Ab wann macht es Sinn in Sizilien zu sein? Noch ne Frage: welches Timing macht mit der Fährenbuchung Sinn? Wir wollen wohl in jedem Fall hin mit der Fähre, unser Gespann ist ca. 12 m. Wohnwagen stammt noch aus der Zeit unsere Großfamilie (5). Direkt bei der Fährgesellschaft buchen oder über Reisebüro?

    Hallo, wir planen in 2020 entweder im Frühjahr oder im Herbst unseren Urlaub in Latium zu verbringen. Wir wollen Rennrad und Mountainbike fahren. Die Nähe zu Rom ist nicht wichtig. Wichtig sind für uns möglichst viele, schöne Landstraßen mit wenig Verkehr, wellige bis bergige Umgebung, schöne, alte Dörfer. Meeresnähe wäre ein Vorteil aber nicht zwingend.
    Dieses Jahr waren wir in der Toscana, Nähe Punta Ala. Das war schon ganz gut.
    Hat jemand einen Vorschlag für einen Platz. Wir stellen keine besonderen Ansprüche an den CP: Strom, Wasser, Sanitär, Sauberkeit. Alles andere ist nett, aber nicht zwingend. Einkaufsmöglichkeit in der Nähe wäre sehr prima.

    Hallo, sorry, muss nochmals fragen.
    Die Lösung von @Timoamman ist für den ersten Ansatz schon mal gut.
    Ich hole mir mit jeweils einem Y Stück für das heute verlegte Wasser warm/kalt und führe dann Warm- und Kaltwasser zu dem Mischer. Auch klar.
    Ich habe heute keinen weiteren Pumpenschalter im Wohnwagen. Was ich habe sind 2 Hähne, mit denen die Pumpen angesteuert werden. Vom Prinzip sind dies ja Schalter.
    Eigentlich muss ich ja Kalt - und Warmwasser pumpen.Welche PUMPE benutze ich dann bzw. schließe ich an den Pumpenschalter an?


    Tolle wäre es noch, wenn ich einen Gasanschluss zusätzlich zu dem Wasser in der Klappe integrieren könnt. Ich habe heute bereits einen externen Gasanschluss und würde dann diesen Platz in der Wohnwagenwand für Wasser/ Gas verwenden . Ich müsste dann das Loch nur größer machen.

    Ich muss nochmals nachfragen: GanzkörperDusche, nein, das benötige ich nicht. Ein Duschkopf ist aber nicht schlecht, Hände, Füsse, Geschirr, ..
    Ich möchte regelbar warm/kalt. Hab einen Kaltwassertank und eine Thrumaterme ( elektrisch, 6 Liter). Mir ist noch nicht klar, wie ich die Wasserleitungen anschließen muss und wieviele Pumpen ich benötige. Aktuell läuft der Ausgang der Thrumaterme zu einem Mischventil im Bad.
    Merci

    Hab’s im falschen Unterforum gefragt:
    Jetzt hoffentlich richtig:
    Hallo,
    Möchte mir auch eine Aussensteckdose einbauen, erste Priorität ist Wasser, möglichst warm/kalt mischbar.
    Ich hab da aber noch ein Verständnisproblem.
    Im Bad hab ich aus der Trumazherme heute bereits warm/kalt Wasser mischbar. Genau dies wünsche ich mir in einer von außen zugänglichen Klappe. Aber wie verbinde ich dies mit meiner bisherigen Wasserinstallation. Kann ich einfach die jetzige Warmwasserleitung aus der Thrumatherme in 2 Schläuche aufteilen, einen ins Bad und einen nach außen. Benötige ich eine zusätzliche Pumpe im Tank? Wie regle ich am Aussenanschluss den Wasserdruck? Welcher Artikel erfüllt meine Anforderungen. Optimal wäre, wenn ich in die Klappe auch noch einen Gasanschluss unterbringen könnte. Heute hab ich bereits eine externe Gassteckdose und an diese Stelle würde ich dann die Klappe für Gas und Wasser setzen. Viele Fragen, sorry?

    Hallo,
    Wir haben 2020 auch Griechenland im Visier und wollen Ende März von Italien nach Griechenland. Ancona oder Brindisi. Wir sind flexibel, können uns aber erst ca. 2 Wochen vor der Abfahrt auf den Tag festlegen. Wir haben aber Zeit und können eventl. Auch einige Tage warten. Lässt sich dies realisieren? Auto plus Wohnwagen ca. 12 Meter, vorzugsweise omboard Camping?

    Hallo,
    Möchte mir auch eine Aussensteckdose einbauen, erste Priorität ist Wasser, möglichst warm/kalt mischbar.
    Ich hab da aber noch ein Verständnisproblem.
    Im Bad hab ich aus der Trumazherme heute bereits warm/kalt Wasser mischbar. Genau dies wünsche ich mir in einer von außen zugänglichen Klappe. Aber wie verbinde ich dies mit meiner bisherigen Wasserinstallation. Kann ich einfach die jetzige Warmwasserleitung aus der Thrumatherme in 2 Schläuche aufteilen, einen ins Bad und einen nach außen. Benötige ich eine zusätzliche Pumpe im Tank? Wie regle ich am Aussenanschluss den Wasserdruck? Welcher Artikel erfüllt meine Anforderungen. Optimal wäre, wenn ich in die Klappe auch noch einen Gasanschluss unterbringen könnte. Heute hab ich bereits eine externe Gassteckdose und an diese Stelle würde ich dann die Klappe für Gas und Wasser setzen. Viele Fragen, sorry?

    Hallo, ich hatte im ersten Satz erwähnt, dass wir im Frühjahr starten wollen, so früh als möglich, ca. 15.März schon wegen den Straßen. Wir wollen den Gotthard Tunnel mit Sommerreifen fahren.
    1. In Italien waren wir schon ganz im Frühjahr. Der Plan ist Italien runter nach Apulien und dann rüber nach Griechenland . Dort sollte es dann schon wärmer sein.
    2. @ Alex: was waren die Erfahrungen, die du in deinen Reisen in diese Länder ( positiv und negativ) gemacht hast? Kann man in Bulgarien und Rumänien unbeschwert individuell mit dem Wohnwagen reisen und selbstgeplante Radtouren machen? Wie ist die Versorgungslage mit Essen und auch mit Campingplätzen? Wie sind die Straßen ? Macht ein Aufenthalt am Schwarzen Meer Sinn? Habt ihr die Karpaten bereist? Kommt man mit Englisch durch?
    Ich meine Griechenland sollte easy sein. Ich meine damit „ Südeuropäisch“ . Täusche ich mich?

    Hallo,
    es gibt so eine Idee nächstes Frühjahr eine ca. 10 wöchige Tour durch die Süditalien, Griechenland hoch nach Bulgarien ans Schwarze Meer , weiter nach Rumänien und dort ca. 3 Wochen verbringen. Von dort aus zurück nach Deutschland. Wir haben einen sehr betagten Wilk mit Tandemachse ( aber in gutem Zustand). Hat jemand eine solche Tour schon gemacht oder gibt es Gründe dies nicht zu tun.?
    Fahrpraxis haben wir nach 35 Jahren aktivem Wohnwagenurlauben, auch einige mehrmonatige Urlauben. Unser Interesse ist Wärme, Meer, Radfahren, Gebirge, unbelastete Natur freundliche Menschen. Wir brauchen kein Tourismus, überteuerte , moderne Campingplätze, große Städte, Kriminalität.

    Hallo Harry B66,
    ich denke, ich steige auch auf deine Lösung ein.


    Wenn ich das richtig verstehe, so hast du 2 komplett getrennte Systeme, die du auch alternativ betreibst. Also: entweder oder eingeschaltet hast.


    Lte mit Rut950
    Wifi Verstärker für den Campingplatzhotspot ( falls verfügbar) mit WPS210


    Beide Geräte hast du an die externe Antenne LPMM angeschlossen. Die LPMM hat dafür die entsprechenden Kabel.
    Bei der Antenne schreibst du, dass die Installation einfach ist und erwähnst, dass die Befestigung zu kurz ist. Wie hast du das gelöst?


    Noch eine Frage zum WPS210: Die Anmeldeformalitäten an einen Campingplatz Hotspot unterscheiden sich in der Art sehr. Manchmal benötigt man Passwort und User, manchmal muss man die Bedingungen akzeptieren, manchmal beides.. Ist die Oberfläche des WPS210 entsprechend ausgelegt?


    Wie machst du es bei 2 getrennten Systemen mit dem Routing zwischen Geräten im Wohnwagen, die einen LAN Anschluss haben? Ich möchte z.B. mit meinem PAD auf meinen Raspberry zugreifen, der mit LAN an einem Router hängt.

    Hallo, danke für die Antworten. Hier mal meine Gedanken dazu:


    1. Leider erscheint das Thema 3 x ,Entschuldigung dafür, ich hatte im Browser keine Rückmeldung und hab es immer wieder versucht.
    2. Externe Antenne aus 2 Gründen: mein Wohnwagen hat eine Aluminiumhaut, schirmt sehr stark ab. Weiterhin ist man auf dem Wohnwagen höher und hat damit weniger Hindernisse zum WLAN Sender des Campingplatzes. Ich möchte WLAN und LTE empfangen.
    3, 6820LTE deshalb nicht, da man hier kein Wifi vom Campingplatz empfangen kann. Beim der 4020 kann man das LTE Signal über einen USB Stick einbringen, bei Bedarf.
    4. @harry Du hast die Antenne verbaut, War dies schwierig, woher hast du eine Anleitung für die Größe des Loches im Dach, Dichtigkeit, etc. Hast du sowohl den LTE Empfänger, als auch den Wifi Empfänger angeschlossen,
    5. @harry mein LTE Empfänger ist ein Vorgänger zum Huawei E5577Cs-321 Mobiler 4G Wlan Hotspot.
    6, @ Harry, ne die Fritzbox hab ich noch nicht gekauft. Hintergrund , aber nicht notwendig und zwingend: ich lieb/hasse die Fritzbox Software und ha Erfahrung, Der TP WPS 210 kommt auch in Frage, welche Gründe sprechen für deine Tendenz zum TP?



    Hallo


    würde gerne in meinem Wohnwagen den Internetzugang auf stabile Füße stellen. Auf einem Campingplatz möchte ich das Wifi des CP empfangen oder, falls nicht vorhanden, auf LTE umsteigen. Damit möchte ich dann mein persönliches Wifi Netz aufspannen und meine Geräte anmelden und routen.


    Folgende Konfiguration habe ich mir überlegt. Bitte um feedback, was ihr davon haltet!


    Zentrale und Wifi Empfang :
    Fritzbox 4020 mit der Möglichkeit externe Antennen anzuschließen, ( extern= Antenne auf dem Dach) . Dafür bietet die Firma Frixtender eine Lösung.
    Fritzbox deshalb, da ich FritzOs kenne und es als sehr komfortabel empfinde.


    Lte Zugang
    LTE Zugang über Huawei Mobiler Router 5A36 ( habe ich im Bestand)
    Ich hoffe, dass sich der Huawei wie ein LTE Stick verhält und die Fritzbox diesen entsprechend erkennt. Habt ihr hierzu Erfahrung?


    Außenantenne für das Wohnwagendach LPMM 7-27 für WIfi und LTE Empfang Die externe Antenne schließe ich sowohl an den Huawei , als auch an die Fritzbox an.


    Ist dies eine performante, stabile Lösung?

    Hallo


    würde gerne in meinem Wohnwagen den Internetzugang auf stabile Füße stellen. Auf einem Campingplatz möchte ich das Wifi des CP empfangen oder, falls nicht vorhanden, auf LTE umsteigen. Damit möchte ich dann mein persönliches Wifi Netz aufspannen und meine Geräte anmelden und routen.


    Folgende Konfiguration habe ich mir überlegt. Bitte um feedback, was ihr davon haltet!


    Zentrale und Wifi Empfang :
    Fritzbox 4020 mit der Möglichkeit externe Antennen anzuschließen, ( extern= Antenne auf dem Dach) . Dafür bietet die Firma Frixtender eine Lösung.
    Fritzbox deshalb, da ich FritzOs kenne und es als sehr komfortabel empfinde.


    Lte Zugang
    LTE Zugang über Huawei Mobiler Router 5A36 ( habe ich im Bestand)
    Ich hoffe, dass sich der Huawei wie ein LTE Stick verhält und die Fritzbox diesen entsprechend erkennt. Habt ihr hierzu Erfahrung?


    Außenantenne für das Wohnwagendach LPMM 7-27 für WIfi und LTE Empfang Die externe Antenne schließe ich sowohl an den Huawei , als auch an die Fritzbox an.


    Ist dies eine performante, stabile Lösung?

    Hallo,
    würde gerne in meinem Wohnwagen den Internetzugang auf stabile Füße stellen. Auf einem Campingplatz möchte ich das Wifi des CP empfangen oder, falls nicht vorhanden, auf LTE umsteigen. Damit möchte ich dann mein persönliches Wifi Netz aufspannen und meine Geräte anmelden und routen.


    Folgende Konfiguration habe ich mir überlegt. Bitte um feedback, was ihr davon haltet!


    Zentrale und Wifi Empfang :
    Fritzbox 4020 mit der Möglichkeit externe Antennen anzuschließen, ( extern= Antenne auf dem Dach) . Dafür bietet die Firma Frixtender eine Lösung.
    Fritzbox deshalb, da ich FritzOs kenne und es als sehr komfortabel empfinde.


    Lte Zugang
    LTE Zugang über Huawei Mobiler Router 5A36 ( habe ich im Bestand)
    Ich hoffe, dass sich der Huawei wie ein LTE Stick verhält und die Fritzbox diesen entsprechend erkennt. Habt ihr hierzu Erfahrung?


    Außenantenne für das Wohnwagendach LPMM 7-27 für WIfi und LTE Empfang Die externe Antenne schließe ich sowohl an den Huawei , als auch an die Fritzbox an.


    Ist dies eine performante, stabile Lösung?