Beiträge von ReMaCAMP

    Hallo,


    also wenn hier schon unser Name erwähnt wird :_whistling: Danke Martin :w


    Wichtig wäre aber zuerst mal, was habt Ihr den für einen Wohnwagen, Hersteller, Modell … Den vielleicht habt Ihr schon eine Vorbereitung im Rahmen zur einfacheren Aufnahme einer Rangierhilfe … oder eine niedrige Eingangsstufe, welche den Montageort vorgibt … oder es sind Heizungsrohre im Weg …. oder habt Ihr gar einen Tandem Achser ?


    Vieles kann den Montageort vorgeben und zb. hinter der Achse ist nicht jeder Mover geeignet.


    Gruss Rainer

    http://www.Remacamp.de


    PS: Jeder Händler ist auch nicht schlecht in meiner Branche und verkauft nur das was er rum liegen hat, was heute eh selten geworden ist und mit größten Gewinn. :prost:

    Hallo,


    ja haben wir aber doch auch an unterschiedlichen Standorten. Da zb, durch Fahräder auf der Deichsel es durchaus Sinn macht die Batterie in einem der Betten zu monitieren. Generell empfiehlt sich die Montage der Batterie (kommt natürlich auch darauf an wie schwer diese ist) gegenüber der Küche zu montieren. Wenn dann auch noch Autark gewünscht wird empfiehlt sich die Montage unter Sitzbank neben dem Kleiderschrank. Bilder habe ich dazu leider keine.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo nochmal,


    naja die Montage kann einen älteren Wohnwagen durchaus schwieriger sein, den bedingt durch die früheren Rahmen ist es möglich das du Adapter zur Montage benötigt. Sicher steigert die Montage eines 4WD den Wert des Wohnwagens aber doch nicht so deutlich. Viele unser Kunden kommen manchmal schon nach kurzer Zeit wieder, da Sie sich überraschend einen neuen Wohnwagen gekauft haben. Dann montieren wir den Mover am alten Wohnwagen ab und an den neuen hin, sowas machen wir relativ häufig, vielleicht für euch ein gute Idee. Vernünftige 4WD gibt es ohne Montage schon ab knapp über 2.000,- € bis weit über 5.000,- €


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo,


    bei uns auf dem Gelände, damals noch Schotter Untergrund wurden diese Rangierhilfe von Kunden ausgiebig getestet. Auf festen Untergrund sind die Rangierhilfen in Ordnung aber auf allen anderen sehr schwierig. In der Anleitung steht das auch „nur geeignet für feste Untergründe“.


    Mein Rat nimm nen 4 WD Mover, die sind auch gar nicht mehr so teuer und es funktioniert ohne Restrisiko.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo,


    naja "nicht" günstiger würde ich mal bezweifeln. Dachklima sollte zwingend vorgerüstet, da es sonst Herstellerabhängig zu schwierigkeiten kommen kann, dh. oft erhält man keine freigabe zu einer zusätziíchen Öffnung in das Dach vom Hersteller. Der Standort ob Vorbereitung oder Dachfenster ist dann halt meist vorgegeben.


    Unsere Kunden rüsten meist eine Staukastenklimaanlage nach, günstiger und mit der Verteilung meist für die Betten idealer.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hi,


    sicher werden dir noch mehr positives schreiben aber auch negatives …


    Ich würde vorschlagen sich das stärkere Modell von Reich anzusehen, Easydriver Aktive 2.0 Unsere und die unserer Kunden sind hier Positivum der Preisunterschied für den Leistungsstärkeren Mover ist nicht groß und du hast gerade bei Rasenmulden, Steigungen …. Resereve.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Ich entscheide natürlich auch oft wenn der Wohnwagen oben ist, so das ich dann die optimale Lösung finde. Oft sind ja auch noch andere Dinge im Weg, Abwasser, Heizschläuche … Und Vor allem wie weit ist die Türe weg, aus diesen Grund bietet Reuch zur Montage hinter der Achse vers. Hohe Adapterplatten.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo,


    vor der Achse treffen sich am Montagepunkt Genesung die beiden Rahmenteile, dh. du benötigst Adapter. Du verlierst Zusätzlich Bodenfreiheit.


    Hinter der Achse, brauchst ca. 35 cm Abstand hinter dem Reifen und der niedrigeren Einstiegstufe, dh. du brauchst Adapter. Der Verlust der Bodenfreiheit ist geringer, der Rahmen davor tiefer. Es empfiehlt sich aber nicht jeden Mover hinter Achse zu verbauen.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Da gebe ich dir recht. Wäre ja langweilig wenn alles richtig geschrieben wäre. Aber jetzt mal Butter bei die Fische. Ich traue mir das zu den Mover selbst einzubauen. Was mich interessiert ist die Aussage das der Mover vor der Achse eingebaut werden soll. Der Abstand zur Tür ist ca 1m.

    Was hat das mit dem Mover zu tun.

    Ps: Das ist mein erster WW.

    Gruss

    Soll warum ? Nicht jeder Mover ist für eine Montage hinter der Achse geeignet wahrscheinlich ist das der Grund. Man benötigt für die meisten Mover ca. 35 cm vor und oder nach der Achse. Da du eine niedrigere Eintrittstufe hast muß man das halt berücksichtigt.


    Empfehlen würde ich hinter der Achse, sollte man was im Weg sein.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo,


    ich glaube die kommen aus England, kann mich aber täuschen, hatte da mal Kontakt … aber schon ewig her.


    In Holland gibt es Händler, in weit die aber Ersatzteile für den Mover (Baujahr?) haben, wäre zu klären. Vor allem wie teuer die Teile sind, leider lohnt sich eine Reparatur auch aufgrund eines Baujahres dann nicht immer.


    Am besten mal im Netz mal schauen.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de

    Hallo Volker,


    dein Wohnwagen dürfte je nach Baujahr relativ leicht sein, was erstmal die Auswahl erleichtert.


    Hinter der Achse befinden sich deine Eingangstüre mit niedriger Eingangsstufe, was eine Montage hinter der Achse erschwert und die Auswahl für eine Montage dahinter stark einschränkt.


    Vor der Achse bis Du relativ frei, allerdings treffen sich genau am Montagepunkt die beiden Rahmenteile. Dh. du brauchst zur Montage der allermeisten Mover einen Adapter und verlierst etwas mehr Bodenfreiheit. Was nicht schlimm ist, den das ist bei vielen Herstellern und Modellen so.


    Ein Montage eines Movers ohne Verlust an Bodenfreiheit wäre nur mit einem Alko Mammut möglich. Da er ua. vollelektronisch an- und abschwenkt ist Preis im oberen Segment.


    Du solltest dich zu erst entscheiden willst zu den Mover manuell an die Reifen schwenken oder per Knopfdruck, traust du dir eine Selbstmontage zu und welche Batterie willst du eigentlich dazu verbauen.


    Vielleicht hilft dir unsere Homepage etwas weiter.


    Gruss Rainer

    http://Www.remacamp.de

    Hallo,


    also ein echtes positives Rangiererlebnis hast du nur mit einem 4WD Mover. Alles andere ist und bleibt ein schlechter Komporomiss, Kurvenfahrten, Steigungen ... Schau dir mal div. Videos an, da sieht man zb. bei der Fahrt in einer Einfahrt das eine Achse in der Luft hängt, jetzt stell dir das mal vor nur mit einen Mover ungebremst. Bei LKW Anhänger ist dieser effekt eine Achse ohne Bodenkontakt ab und zu sehen.


    Die Auswahl am 4WD ist auch größer, je nach Buget verbauen wir viele Easysdriver Aktive 2.8 oder eben easydriver Pro und infinity.


    Gruss Rainer

    http://www.remacamp.de