Ich weiß, mal wieder ein Heizungströöt (eine kleine Sammlung von Optimierungsideen)

  • Zusehen sind der Ausströmer im Bad, Rohr rechte Bettseite vor dem Nachttisch, Rohr linke Seite nach dem Nachttisch, der Düker, Ausströmer linke Seite Sitzgruppe, Ausströmer rechte Seite Sitzgruppe, Düker (erstes Bild) und ein Doppeltes.

    Ist der Düker isoliert (zwischen dem Inneren und dem Äußeren Rohr eine Isoliereung? Wolle, Filz, Schaumstoff) oder sind es nur 2 ineinander gesteckte Rohre?

    Der Zufall nimmt Wege,
    da kommt die Absicht gar nicht hin....

  • ....


    1. Einsatz von Wandbelüftern:
    Eine Optimierung des Warmluftaustritts kann man mit TRUMA-Wandbelüftern erreichen. Dazu werden sämtliche Perforationen/Löcher in den Warmluftrohren geglättet und mit Klebeband verschlossen. Dann an den sinnvollen Stellen die Warmluftaustritte einbauen.
    Vorteil ist die gezielte Ausleitung der Wärme an den richtigen Stellen und nicht so difus wie bei den Löchern.

    .....

    Hallo Zusammen,


    ich weiß, der Thread ist schon etwas älter, aber für mich gerade aktuell. Unser WW hat eine Truma S3004 und die Lüfterrohre sind gelöchert.

    Gerne würde ich die Wandbelüfter von Truma einsetzen. Nur wo genau? Was sind sinnvolle Stellen und vor allem stelle ich mir die Frage wie viele sind noch sinnvoll.

    Wenn ich es mit einem Haus vergleiche, sind Heizkörper in der Regel an den Fenstern. Also müssten dann dort die Wandlüfter platziert werden? Sollte mein Gedanke richtig sein, wie viel Wandlüfter pro Meter Fenster dann?

    Da für den Einbau der Wandlüfter die Lüfterrohre sowieso ausgebaut sind, würde ich diese mit diesem Band isolieren wollen. So wie ich es verstanden haben, sind Dükerrohre "isolierte Lüfterrohre". Wäre das eine gute Idee?


    Bitte entschuldigt so viele Fragen auf einmal und danke für Euere Unterstützung und Vorschläge/Ideen.

  • Gerne würde ich die Wandbelüfter von Truma einsetzen. Nur wo genau?

    Stell doch mal deinen Grundriß als Bild ein.

    Wandbelüfter kommen immer an die Stellen, wo auch Hinterlüftungen sind, bei Ecken und überall dort, wo es kondensiert kann.

    Früher hat Truma Pläne raus gegeben, wenn man angefragt hat. Ob die das heute auch noch machen?

  • Rein vom Gefühl her, würde ich an jede ununterbrochene Wandfläche einen Lüfter setzen, also zum Beispiel wird die Fläche der linken Außenwand durch die die Toilettenkabine unterbrochen, dann einen Wandlüfter vor und einen nach der Toilette.

    Ob Du die Lüfterrohre isolierst oder nicht sollte nicht viel von der Energiebilanz bewirken, denn die Rohre verlaufen im Inneren des WW, wenn die Rohre Wärme abgeben, ist die Wärme ja im Wohnwagen.

    Wichtig auf alle Fälle ist, sämtliche Löcher in den Luftrohren zu verschliessen, sonst tritt dort Luft aus und an den Wandlüftern, dann kommt nicht mehr viel an den Auströmern an,

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • So wie ich es verstanden haben, sind Dükerrohre "isolierte Lüfterrohre".

    Im Prinzip ja, aaaber.

    Die Isolierung der Dükerrohre erfolgt durch ein zweites übergeschobenes Rohr gleicher Machart, mit einem etwas größeren Durchmesser.

    Die Rohre im WoWa zu isolieren verhindert aber auch die Durchwärmung der Staukästen und könnte an kritischen Stellen zu Feuchtigkeit führen. Ich persönlich würde es nicht machen. :w

    mfg konny (Klaus)
    Auf Dauerreise, Leben im Wohni.

    Zur Zeit unterwegs.

  • Hallo Konny,


    danke für die Erklärung, wie ein Dükerrohr aufgebaut ist. Jarni1955 hatte mich auch schon darauf aufmerksam gemacht, dass die Wärme ja im WW bleibt und Dein Hinweis geht ja in die gleiche Richtung, die Rohre, die im Wohnwageninnern verlaufen, nicht zu isolieren.

  • Camper Benno Ich habe mal meine Idee eingezeichnet. Bei unserem 560er sitzt die Combi 6 hinten links im Staukasten der Sitzgruppe. Da geht von der Küche aus ein Dückerrohr rüber zu dem Schränkchen rechts neben dem Eingang, dann durchs Bad und zum Bett.

    Ich kenne ja deine Rohrführung nicht und auch nicht, ob da 1 oder 2 Gebläse bei der Heizung sind. Dementsprechend 2 oder 4 Abgänge für die Warmluftrohre. Die Combi hat ja 4 Abgänge.

    Diese Idee mit dem Dükerrohr hab ich mal in blau eingezeichnet. Abzweige jeweils mit Y-Stücken, um die Luftströmung nicht zu sehr zu behindern. Damit sollte das Bad auch schön warm werden.

    In rot dann die Wandbelüfter. Evtl. kann man bei den Betten auch auf 2 reduzieren. Den in der Küche habe ich bei unsrem nachgerüstet, da wir dort immer Schwitzwasser am Fenster haben. Es sind aber auch 3 Löcher in der Küchenplatte, wo Luft von unten durch kann. Die Löcher sind aber durch den Rollorahmen so nicht sichtbar.

    Dort könnte man aber auch die Löcher im Rohr lassen, damit dieser Bereich belüftet wird.

    Die anderen Löcher kann man einfach mit diesem silbernen Band verschließen. Eine extra Isolierung der Warmluftrohre würde ich nicht machen, da diese ja auch eine gewisse Wärme abstrahlen.

    Für die Dükerrohre gibt es diese Ecken, um eine ordentliche Verbindung herstellen zu können. Eindichten am Boden dann mit einer Butyldichtmasse, entweder Dekalin Dekaseal 8936 oder SikaLastomer 710.


    Weitere Fragen? Dann her damit.


  • Mensch Peugeotpik,


    lieben Dank für Deine Mühen. Super verständlich erklärt. Wäre ich Lehrer und Du mein Schüler, Note 1+, :up:

    Dann werde ich mal die Wandlüfter bestellen das verlinkte Dichtband kaufen und dann heißt es "ran an's Werk".


    Viele Grüße

  • das verlinkte Dichtband kaufen und dann heißt es "ran an's Werk".

    Du kanst jedes Band nehmen, um die Löcher zu verschließen. Hauptsache, die sind abgedeckt. Von Dicht will ich beim Wellrohr nicht sprechen, ist aber auch nicht wirklich ein Problem. Wichtig ist nur, das dort kein großartiger Luftstrom mehr raus kommt.

    Wichtiger wäre es, das eingedrückte Rohr wieder raus zu holen um die Luft besser strömen zu lassen.

  • Ok, danke Dir für diesen Tip bezüglich der eingedrückten Löcher. Wenn es nicht unbedingt das verlinkte Band sein muss, ich habe noch Gewebeband.

  • Kleine Ergänzung: Truma macht das mit den Grundrissplänen optimieren nicht mehr, zu viele verschiedene Grundrisse und daher ein zu hoher Aufwand.

    Überlegung zur Anzahl der Wandbelüfter, jeder Wandbelüfter nimmt aus dem Luftstrom des Warmluftrohres etwa 10% der Warmluft heraus. Nach 8 Wandbelüftern bleibt nicht mehr als ein leichter Hauch im Warmluftrohr, da muss man etwas austesten, wieviele Lüfter möglich sind.

  • Hallo Zusammen,


    heute war ich im Wohnwagen und habe mir mal den Verlauf des Rohres angesehen.

    Dabei habe ich festgestellt, dass Wandlüfter schon verbaut sind, allerdings, meiner Meinung nach, sinnfrei. Warum? Entweder ist der Ausströmschlitz direkt Richtung Wand, Boden oder durch einen Wasserschlauch mehr oder weniger versperrt =O

    Meine Idee nun:

    die Wandlüfter so montieren, daß die Luft ungestört entweichen, die eingestochenen Löcher verschließen und dann unter Umständen weitere Wandlüfter montieren.


    @ Gravel: Danke für den Hinweis, dass nach 8 Wandlüftern kaum noch etwas an Wärme ankommt. Ich verstehe es so, dass pro Heizungsabgang und Schlauch (einmal Schlauch zur Rundsitzgruppe, einmal Schlauch Richtung Betten) nach 8 Lüftern es keine Verbesserung mehr zu erzielen ist. Habe ich Deine Aussage richtig verstanden?

    Danke für Deine Gravel und weitere Rückmeldungen.

  • Wandlüfter und Löcher in den Papprohren ist nicht sehr vorteilhaft, die Menge an Luft , die der Lüfter bewegt strömt durch die Löcher und die Wandlüfter raus , was kann dann noch an den Ausströmern rauskommen?

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • @ Jarni:

    genau, daß dachte ich mir auch. So wie es zur Zeit bei mir montiert ist, ist es doppelt gemoppelt. Daher werde ich wie von Peugeotpik beschrieben, die eingestochenen Löcher verschliessen. Zudem habe ich vor einen Ausströmer an der Sitzgruppe komplett zu verschließen.

  • @ Jarni:

    genau, daß dachte ich mir auch. So wie es zur Zeit bei mir montiert ist, ist es doppelt gemoppelt. Daher werde ich wie von Peugeotpik beschrieben, die eingestochenen Löcher verschliessen. Zudem habe ich vor einen Ausströmer an der Sitzgruppe komplett zu verschließen.

    Manches was so einige Hersteller machen ist schon irgendwie sinnfrei .

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Hey Camper Benno , ja, hast Du richtig verstanden.


    Truma's Techniker haben ein paar Werte zur Orientierung:

    Nach dem Gebläse werden angenommene 100% Warmluft in das Warmluftrohr geschickt.

    Das reicht vom Druck für etwa 5-6m Warmluftschlauch direkt geradeaus, jeder 90° Bogen bremst den Warmluftstrom durch Luftstau um etwa um 30%. Nach 270° ist der Luftstau zu groß um nennenswert warme Luft zu transportieren. Ein T-Stück teilt den Luftstrom 70% geradeaus und 30% zum Abzweig, daher ist das Y-Stück mit 50/50 manchmal besser.

  • Hallo Gravel,


    Danke für Deine Rückmeldung und Erklärung. Am Wochenende fange ich in der Sitzgruppe an, die Heizschläuche zu optimieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!