TomTom Go Expert - Welcher Routentyp?

  • Hallo zusammen,

    nachdem die Fa. Becker nicht mehr auf dem Markt ist, habe ich mir ein neues Navi der Fa. TomTom, Typ: Go Expert 7, gekauft. Das offizielle TomTom-Forum gibt es nicht mehr – deshalb versuche ich hier mein Glück. Die Suche hier im Forum hat nicht zur Klärung meiner Frage geführt.


    Zur Zeit teste ich das Navi auf den mir bekannten „Hausstrecken“, um die Eigenheiten besser kennen zu lernen. Mit der Routenauswahl stehe ich noch etwas auf dem „Kriegsfuß“.

    Angeboten als Bevorzugte Routen werden:


    Schnell

    Beschreibung: Schnell und praktisch. Der empfohlene Routentyp.


    Schneller

    Beschreibung: Bringt Sie so schnell wie möglich ans Ziel, manchmal über komplizierte Routen und Nebenstraßen.


    Effizient

    Beschreibung: Für geringen Verbrauch optimiert


    Kurz

    Beschreibung: Ein guter Kompromiss zwischen kurzer Fahrtzeit und kurzer Fahrtstrecke.


    Kürzer

    Beschreibung: Bringt Sie über die kürzest mögliche Distanz ans Ziel, manchmal über komplizierte Routen und Nebenstraßen.


    Meine „Wunschrouten“ wären:

    Bevorzugt der Reihe nach die Strecken über ...

    - Autobahnen

    - Bundesstraßen

    - Landstraßen und örtliche Straßen.

    Ziel: Eine bequeme Anfahrt mit dem Wohnwagen zum Ziel. Keine Experimente über schmale Straßen oder enge Ortsdurchfahrten, nur um wenige Kilometer zu sparen.


    Welche Routentyp wählt ihr – mit welchen Routenoptionen habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?


    Danke, Gruß

    Römerstein

  • Mit WW hintendran, ist wohl " Schnell" die beste Lösung, geht meist über Autobahnen und gut ausgebaute Straßen.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Ich denke auch, dass "schnell" die richtige Wahl ist, obwohl sicher auch "kurz" nicht viel anders sein dürfte. Ich würde diese Einstellungen mal abfahren und mal die Veränderungen schauen.

    ******************************************

    Viele Grüße
    Ritchie, der Elfte


    Auf in den Norden.. ..
    Vi älskar Sverige :0-0:

    Rollendes Quartier: LMC Dominant 550 E 2,5

  • Ich denke auch, dass "schnell" die richtige Wahl ist, obwohl sicher auch "kurz" nicht viel anders sein dürfte. Ich würde diese Einstellungen mal abfahren und mal die Veränderungen schauen.

    Bei kurz habe ich die Erfahrung gemacht, das geht mitunter durch enge Gassen innerorts, mit WWnicht prickelnd.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Das Beste ist immer noch ein Navi mit Gespann-Einstellungen, so meine Erfahrung mit dem Garmin Camper Navis.

    ******************************************

    Viele Grüße
    Ritchie, der Elfte


    Auf in den Norden.. ..
    Vi älskar Sverige :0-0:

    Rollendes Quartier: LMC Dominant 550 E 2,5

  • Das Beste ist immer noch ein Navi mit Gespann-Einstellungen, so meine Erfahrung mit dem Garmin Camper Navis.

    Mag sein, ab er der Themenstarter hat ein TomTom. :idea:

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • hallo römerstein,

    ich navigiere mehrheitlich nur noch mit der tomtom go app. da sind die fahrprofile etwas anders, aber ähnlich. grundsätzlich wähle ich mit dem wohnwagen immer "schnell" (schneller gibts bei mir nicht), kurz und kürzer führen in der regelfall sehr oft in die irre. manchmal wähle ich dann auch noch "autobahnen vermeiden" aus, wenn ich aus verschiedenen gründen nicht über die autobahn fahren will. das passt im regelfall. dann werden mir bei tomtomgo immer noch 3 routen vorgeschlagen, von denen ich eine auswähle. wenn ich eine bestimmte route im kopf habe, arbeite ich mit zwischenzielen, wenn tomtom da nicht von alleine lang fahren will. also mit schnell bist du m.e. bestens bedient.


    ich habe auch noch die sygic truck app für wohnwagen und wohnmobile. haben wir hier auch schon x-mal diskutiert, dass diese apps im detail auch schwächeln. darum verwende ich auch sygic truck in der regel nie.


    ps. das offizielle tomtom-forum ist zwar abgeschaltet, aber hier gibts noch ein deutschsprachiges forum zu tomtom mit halbwegs gutem traffic


    pps. anders sieht es aus, wenn ich mit dem moped unterwegs bin, da such ich schon mal "spannend" als profil aus, oder wie es beim online planer tomtom mydrive heisst "nervenkitzel". die route übertrage ich dann per klick auf meine navi-app. natürlilch nur, wenn die planung schnell gehen muss. auf grosser tour wird die tour akribisch mit anderen tools geplant (meist kurviger.de) und dann nach tomtom übertragen.


    gruß aus ostwestfalen

    klaus

  • Ich habe auch ein TomTom. Allerdings das Camper mit Gespanneingabe. Da ist die Wahlmöglichkeit der Strecken einfach.

    Min Gespann ist es aber teilweise zu vorsichtig. Deshalb habe ich die Länge gekürzt.


    VG Klaus

    Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

    Stand Ende 2023, seit Anfang 2016 mit dem aktuellen WW, 1.099 Tage unterwegs.

  • Hallo Römerstein


    Ich habe auch das TT Expert.


    Bevorzugter Routentyp: schnell.


    Nach Eingabe des Zielort hast du dann noch 3 verschiedene Strecken zur Auswahl


    Unter "Mein Fahrzeug" hat sich der Fahrzeugtyp "Bus" bewährt, wo ich die Gespanndaten eingegeben habe.


    Fahre ich Solo, dann wieder auf PKW umstellen

  • Hallo zusammen,

    Danke für die Rückmeldungen.

    Bisher hatte ich für das Wohnwagengespann den Lkw ausgewählt - aber den Bus und "schnelle Route" werde ich testen.


    Gruß

    Römerstein

  • Ich fahre seit vielen Jahren mit Google Maps auf dem Iphon ( Apple Car Play im Auto ) . Für mich gibt es nicht Besseres .

    Warum ein teures Navi kaufen ? Google Maps ist immer auf dem neusten Stand , hat die Staus drin , was will ich mehr

    Habe eine 80 GB Karte von Telekom drin , die bekomme ich nie klein . Mit dem Roaming ist eh fast kein Verbrauch ,

    in der Schweiz auch nicht . Kann ich nur empfehlen .

  • Ich fahre seit vielen Jahren mit Google Maps auf dem Iphon ( Apple Car Play im Auto ) . Für mich gibt es nicht Besseres .

    Warum ein teures Navi kaufen ? Google Maps ist immer auf dem neusten Stand , hat die Staus drin , was will ich mehr

    Habe eine 80 GB Karte von Telekom drin , die bekomme ich nie klein . Mit dem Roaming ist eh fast kein Verbrauch ,

    in der Schweiz auch nicht . Kann ich nur empfehlen .

    die diskussion hatten wir hier schon x-mal. geschmäcker sind eben verschieden.

    ging hier auch um die funktionsweise eines tomtom-gerätes..

    gruß aus ostwestfalen

    klaus

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!