DauercamperInnen müssen Campingplätze räumen: Tourismuscamping statt Dauercamping?

  • Es gibt ein Unterscheidungskriterium - die Art des Vertrages. Dauercamper, wie ich sie kenne, schließen in aller Regel einen schriftlichen Pachtvertrag mit diversen Regelungen und Auflagen für mindestens ein Jahr ab, der bei Nichtkündigung automatisch um ein Jahr verlängert wird.

    Saisoncamper schließen einen Miet(?)Vertrag über einen definierten Zeitraum ab.

    Wir schließen z.b keinen Vertrag über einen festen Zeitraum ab, auch wenn wir mehrere Wochen auf einem Platz stehen.

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Dauercamper ist, wer seine (mobiles Zweit)domizil die weit überwiegend meiste Zeit, am gleichen Ort, nutzungsbereit vorhält.

    Dann bin ich auch ein Dauercamper.

    Allerdings reisen wir doch recht viel mit der Dose, so daß der Wowa nicht eingebaut ist und jederzeit reiseberit ist.


    Mein erster Wowa stand auf einer Rheininsel bei Wiesbaden.

    Da war nichts mit reisen. Der Wowa wurde mit einer Fähre auf die Insel gebracht und stand dort dauerhaft.

    Allerdings konnte er nur von April bis Oktober genutzt werden.

    Dann wurde er mit Kettenzügen auf etwa 2m hochgehievt und blieb dort in luftiger Höhe um Schäden bei Hochwasser zu verhindern.

    Manchmal ist die Brühe trotzdem reingelaufen.

    War damals ein beliebtes TV-Motiv bei Hochwasser-Nachrichten.



    Wolfgang

    Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel.

  • Hab mir das ganze mal auf der Internetseite angeschaut

    Das Konzept eines Campingclubs finde ich echt spitze. Schade das es sowas an der Ostsee nicht gibt :smiley:

  • Als ehemaliger "echter" Dauercamper möchte ich zwei Dinge dazu einwerfen.


    1. Dauercamping MIT Vorzelt OHNE festen Boden ist absolut sinnlos, da hat man ewig die Kaninchen morgens aus dem Vorzelt zu scheuchen :pinch:
    Auf dem Platz auf dem ich ein paar Jahre Stand waren allerdings Bretterbuden etc. verboten, es musste schon mit einer guten bis besten Qualität gebaut werden. Vorzelte und WoWa durften mit festen Standüberdächern geschützt werden, die Brandschutzordnung besagte allerdings, dass die Montage so zu geschehen hatte, dass im Brandfall der WoWa unter dem Dach heraus zu ziehen sein musste, auch eine feste Kopplung an ein festes Standvorzelt wurde daher kritisch gesehen.


    2. Dem Bauamt ist es sowas von "wurscht" wie die WoWa und Vorzelte aufgebaut werden ... aber NICHT der Feuerwehr!!!!

    Die Mindestabstände zum Nachbarn, normalerweise min. 3m, sind einzuhalten, der Mindestabstand über einen Weg hinweg muss mindestens 5m betragen.


    Auf dem von mir seit Jahren gerne angefahrenen Platz "Südstrand" auf Fehmarn gab es deswegen so einen Zoff bei einigen Beteiligten, dass die spontan abgehauen sind ... allerdings haben die den Abstand mittels zusätzlicher Gerätezelte über den Weg nicht eingehalten und die Feuerwehr ist da sehr humorlos :motz:


    Die Dauerplätze in den ersten zwei Reihen zur See herunter müssen jeden Herbst abgeräumt werden, Naturschutzvorgabe, feste Vorzeltböden dürfen allerdings liegen bleiben. Die Wagen werden dann nach Saisonende auf eine große Wiese am oberen Platzende geschleppt, da muss also nichts angemeldet sein.


    Nur eines ist ein Muss: alle zwei Jahre Gasprüfung! Sonst gibt das "Mecker von Eckhard!" :ok:


    Letztes Jahr stand dann ein "Saisonwohnwagen" der speziellen Art von Osten bis Oktober in einer der unteren Reihen:

    Ein großes WoMo aus Essen, schön mit Vorzelt und Blümchen etc., die kamen dann immer wieder mit ihrem "Beiboot" vorbei und blieben ein paar Tage.

    An sich keine schlechte Idee ... :/

    Gruß,
    Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Knuffi", meinem LMC T 662 G/ Soma T 650G
    --
    „Ich will keine eierlegende Wollmilchsau. Ich brauche eine bierbrauende Pommesnudelkuh.“

  • Ich habe nichts gegen Kaninchen im Vorzelt


    Paella Pfanne: Paella Pfannen aus Edelstahl 24cm - 90cm
    Für die Geschäftsidee, in verschiedenen Formen, für jeden Anlass und Geschmack Paella anzubieten, braucht der Unternehmer Edelstahl Pfannen in bester Qualität.
    www.der-spanien-shop.de

    Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
    Camping International, Nieuwvliet NL, lang
    De wijde Blick, Renesse NL, ganz lang
    Südseecamp, Wietzendorf D
    Heldense Bossen, Helden NL, 2x
    Camping Südstrand, Fehmarnn D, 6x
    Ferienpark Leukermeer, Well NL, 3x
    Campingplatz Laasphetal D

    Camping Teichmann D

  • Na lieber nen feschen Hoasn...

    Wer seine Meinung schon gebildet hat, läßt sich nur ungern mit Argumenten und Tatsachen verwirren. :undweg:


    “O Herr, bewahre uns vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

    Erloese mich von dem großen Leiden die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

    Lehre sie, nachdenklich ohne argwoehnisch, hilfreich ohne diktatorisch zu sein..” :ok  

  • Na lieber nen feschen Hoasn...

    Sind meistens doch nur 50er Hasn.


    ( Auf 50m sehen sie aus wie ein Haas.... ) :undweg:




    Wolfgang

    Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!