Alko Mammut verliert Verbindung zur FB

  • Hallo zusammen,


    unser Alko Mammut AMS2 macht sporadisch Probleme. Inzwischen verliert der Mover häufig während dem Rangieren die Verbindung zur Fernbedienung. Dann blinkt die grüne LED wieder. Erneutes verbinden klappt erst wieder, wenn ich den Mover kurz stromlos mache.


    Solange die Verbindung da ist, funktioniert alles problemlos.


    Hat das jemand von euch auch schon mal erlebt?


    Danke & Gruß

    Matthias

  • Leider ja….


    Ich hab das gleiche Problem. Hatte zuerst die Akkus in der Fernbedienung in Verdacht, bin dann auf Lithium Batterien umgestiegen. Diese haben eine höhere Spannungslage als Akkus…


    Leider keine Verbesserung.


    Dann habe ich mich an Alko gewandt und mit dem Support Kontakt aufgenommen. Dem habe ich ein Video vom Problem geschickt, weil er mir nich glauben wollte, dass der Mammut erst wieder „bereit“ wird, wenn er vom Strom getrennt wird. Dies soll gar nicht vorgesehen sein. Der Mammut kann immer und dauerhaft an Spannung angeschlossen bleiben, darauf ist der Mammut auch ausgelegt.


    Daraufhin hat man mir eine neue Fernbedienung zugeschickt… diese bin ich gerade am testen. Ein mal hatte ich diesen Verbindungsabbruch leider wieder gehabt.


    Allerdings habe ich dieses Problem immer bei mir in der Einfahrt. Auf einem Stellplatz habe ich es bisher noch nicht gehabt. Daher tippe ich auf Probleme mit Störfrequenzen (wLan/Funkthermometer/etc…) die da ursächlich sind…


    Was sind Deine Beobachtungen zu dem Problem? Welchen Akku am Motor / in der Fernbedienung? Wo tritt dein Problem auf?

  • Hi,


    Danke für deine Rückmeldung!


    Also ich hatte die normalen Batterien drin, dann durch Eneloop ersetzt und zum Testen wieder auf Batterien gewechselt. Mir ist das Problem, jetzt wo du es erwähnst, auch nur zu Hause im Hof in Erinnerung. Da komme ich teilweise nur ein paar Meter weit. Manchmal aber auch deutlich länger. Auf dem Camping Platz kann ich mich nicht an Probleme erinnern. Aber bisher hab ich noch nicht drauf die Location geachtet.


    Habe eine Victron dran und dachte auch an Porbleme mit der Spannung oder so. Aber das kann ich eigentlich auch ausschließen, weil ich dann zum Testen auch mit Stromkabel gemovert habe.


    Jetzt muss ich mal beobachten ob es nur zu Hause auftritt oder auch im Urlaub. Sind aktuell in Holland, nächster Test dann bei der Heimreise.


    PS: Mein Schwager hat auch den Mammut und wir haben festgestellt, dass ich mit meiner Fernbedienung seinen Wohnwagen steuern kann. Ich hab zum Glück im Augenwinkel gesehen das der falsche Wohnwagen sich bewegt. Ich vermute auch das dürfte so nicht sein…


    Gruß Matthias

  • Klingt ähnlich wie mein Problem…


    Ich bin derzeit in Kroatien und mover auch bald aus der Parzelle. Wahrscheinlich fahr ich auch mal etwas länger um das Problem hier auch mal zu provozieren.


    Eneloop habe ich auch, auch der Voctron ist bri mir mit 40Ah verbaut, also gleiche Bedingungen wie bei Dir…


    Wenn ich es jetzt mit neuer Fernbedienung wieder habe, dann kontaktiere ich AlKo wieder.

  • Ich konnte jetzt am Stellplatz problemlos über 20m movern…dort war der Repeater des Platz W-Lans direkt angebracht.


    Auch in meiner Hof-Einfahrt ging es jetzt erst einmal problemlos.


    Nächste Woche werde ich den Wagen noch einmal holen und dann werde ich es auch nochmal testen (müssen).


    Sollte es jetzt problemlos laufen, dann war es bei mir tatsächlich die Fernbedienung.

  • Dein Mover verbindet sich mit WLAN mit dem Steuergerät, nicht über Bluetooth?

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Nein, ich geh nur davon aus, dass ein in der Nähe befindliches W-Lan meine Verbindung zum Mover massiv stört…


    Hier im Hof gibt es w-Lan, dort habe ich öfter Abbrüche.

  • Nein, ich geh nur davon aus, dass ein in der Nähe befindliches W-Lan meine Verbindung zum Mover massiv stört…


    Hier im Hof gibt es w-Lan, dort habe ich öfter Abbrüche.

    Achso, das könnte sein.

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler


  • Nein, ich geh nur davon aus, dass ein in der Nähe befindliches W-Lan meine Verbindung zum Mover massiv stört…

    Ich finde gerade meine alten Mammut Unterlagen nicht,

    aber es dürften keine Frequenzen stören.

    Wird bei der Zulassung geprüft.


    Schön gar keine wlan Frequenzen, die es an jeder Ecke gibt.


    Ich hatte damals auch eine neue FB erhalten, da es Probleme gab


    Gruß Thomas

  • Geht aus den Unterlagen hervor, auf welcher Frequenz AL-KO arbeitet?

    Ich habe nur etwas bei den Hubstützen gefunden, und die lag bei 868Mhz.

    Wenn der Mover auf der gleichen Frequenz arbeitet, ist W-Lan auszuschließen (2,4Ghz und 5Ghz).

    Handy (D1) läge etwa in diesem Bereich....


    Aber anscheinend ist das bei Movern generell ein "Problemchen". Und das wohl nicht nur bei AL-KO.

  • D1 ist auch eine Möglichkeit…


    Das war bis vor kurzem der einzige Anbieter der hier in meiner Straße ein gutes Mobilfunknetz anbieten konnte. Alle anderen hatten „No Service“. Vor knapp einem Jahr wurde der alte Sendemast abgeschaltet und gegen einen 9m tiefer gelegenen neuen Mast getauscht. Seit dem hab ich auch nur noch 2 Balken in der Empfangsanzeige…


    Werde ich auch mal drauf achten wo das handy ist, wenn es zu Problemen kommt.

  • Inzwischen schwirrt ja so einiges durch die Luft. Nicht nur private Dienste…

    D1 hat bei uns glaube ich ordentlichen Empfang, aber ich selbst nutze O2.


    Mal weiter beobachten.

  • Ich hatte jetzt mal den Wagen länger ohne Landstrom bei mir vor der Türe stehen.


    Dementsprechend leerer als normalerweise war mein 40Ah PPP als ich den Wagen aus der Einfahrt gemovert habe.


    Als ich begonnen habe die Einfahrt rückwärts die Steigung hoch zu fahren hat der Mammut das erste Mal die Verbindung verloren. Also Stromlos machen „blinke blinke“ auf der Fernbedienung durchlaufen lassen Strom auf die Antriebe Freigabe und weiter gefahren…


    Kurze Zeit später „same same“.


    Kann das evtl. sein, dass der PPP die Leistung nicht schafft, wenn er nicht zu 100% voll ist? Eigentlich sollte doch dann aber eine Fehlermeldung auf der Fernbedienung sein, oder?? Ich tippe im Moment darauf, dass der Mover kurz in die Unterspannung geht und dann intern abschaltet. Das ganze dann aber so schnell, dass die Fernbedienung das nicht mit bekommt…


    Das wäre mir jetzt noch aufgefallen. W-Lan/Mobilfunk kann ich mittlerweile ausschließen.


    Was gegen diese Unterspannung spricht ist, dass der Wagen viel leichter war als üblich, der war komplett leer. Der Mammut kann ja mehr als 1300kg und 4% Steigung. Vom Maximalen Leistungswert bin ich ja weit weg…

  • Ich habe gerade zu einem Batterietest etwas auf der Seite meines Moverhändlers gelesen:


    Der Unterschied liegt also nicht in der Batterieleistung, sondern in der maximalen Energieleistung, die entnommen werden kann.

    Die meisten Batterien können die benötigte Energie nicht liefern.


    Gruß Thomas

  • Versorgungsakku der Motoren oder Batterien der Fernbedienung?

    Motoren....


    AL KO Mammut M20 Vollautomatische MoverDeutsche Version mit ABE 2023Komplettpaket 11 Victron 30 Ah


    Ganz weit unten

    Unter Unsere Batterietest

  • Lacht jetzt nicht…aber habt Ihr mal den Sitz Eurer Polklemmen auf der Batterie gecheckt ?


    Ich hatte mit meinem Reich active auch plötzlich diese Probleme.

    Mein Sohn ist fast 14 und natürlich bekomme ich die FB des Movers nie in die Hand…😉

    Also war es erstmal auch er, der zu doof war, den Mover zu bedienen.

    So einfach war es aber nicht…Zu Hause Probleme, an zwei Zielorten Probleme, egal ob auf den Platz rauf oder wieder runter. Ich wollte dann mal die Installation an der Batterie prüfen….. Und siehe da: Die Klemme des Pluspols ist gebrochen - die Polklemme war lose und hat nach Laune entweder Strom durchgelassen oder nicht.


    Ich bin jetzt auf normale Schraubklemmen umgestiegen und habe zusätzlich auch die Reich Steuerung per App bestellt. Damit sollte auch das Batterieproblem der FB erledigt sein.

  • Und siehe da: Die Klemme des Pluspols ist gebrochen - die Polklemme war lose und hat nach Laune entweder Strom durchgelassen oder nicht.

    In Frankreich hatte ich auch jemanden geholfen, wo der mover mitten auf dem Weg seinen Dienst einstellte.

    Nach langen suchen hatten wir auch eine gebrochene Polklemme entdeckt.


    Bei jetzigen LMC wollte ich auch wieder diese Polklemmen verbaut haben.

    Die Werkstatt verneinte, weil die oft brechen würden.

    "Quatsch" sagte ich, habe aber zugestimmt.

    Bei der Abfahrt zur Übergabe des Fendt ist mir doch tatsächlich eine gebrochen. 7 Jahre war die alt.


    Gruß Thomas

  • Um welche Art von Polklemmen handelt es sich bei den Gebrochenen?

    Konnte man eine Ursache erkennen?

    -------------------

    Vänliga hälsningar, Ritchie11

    Auf in den Norden.. ..Vi älskar Sverige :smiley:

    Lyckligare i Sverige igen


    2015. Camp Grimby, Åjäng SE

    2016 Dalskär Camping Bergkvara, SE

    2017 Camping Stenkällegarden, Karlsborg SE

    2017 Camp Viking, Gällö, SE

    2018  Leksand Camping, Leksand SE

    2019 Sälstens Camping, Harnösand, SE

    2020. Mosel Camping Alf, Bulay, DE

    2021 Lynneryd Camp. Tingsryd, SE

    2022. DeWeuste Camping, Reutum, NL

    2023. Sävsjö Camping, Sävsjö, SE

    2024 u.a. Venjans Camping,



Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!