Beiträge von Römerstein

    Hallo zusammen,

    Anfang Juni 2024 waren wir für eine Woche auf dem Camping Seeshaupt, St.-Heinricher-Straße 127, 82402 Seeshaupt. Der Campingplatz befindet sich am Südufer vom Starnberger See, ca. 45 km südlich von München an der A95, in Richtung Garmisch-Partenkirchen.


    Google – Link zur Lage: Camping Seeshaupt - Google Maps

    Camping Seeshaupt: Camping Seeshaupt – Sommer pur direkt am See! (camping-seeshaupt.com)


    Auf dem Campingplatz gibt es einen Bereich für Dauercamper (Straßenseite) und Touristen (Seeseite). Zur Seeseite, in einem Halbkreis angeordnet, sind die Urlauber. Die Stellplätze sind ausreichend groß und können gut angefahren werden. Zum „Einparken“ ist ein Mover von Vorteil. Während unserer Anwesenheit war der Touristenbereich zu ca. 50 Prozent belegt. Im Gespräch teilte der Campingchef mit, dass dafür das schlechte Wetter verantwortlich war – üblicherweise wäre Anfang Juni voll.


    Für die Anfahrt bzw. an der Zufahrt zum Campingplatz gibt es keinen Parkplatz/ Wartebereich. Aus diesem Grund ist die Anfahrt erst in der Zeit von 14:00 – 18:00 Uhr möglich. Bei der Ankunft direkt vor die Schranke fahren und nach Schrankenöffnung kann rechts angehalten und angemeldet werden.

    Wir haben im Vorfeld gebucht. Die Platzgebühren sind bei der Ankunft komplett mit einer Debitkarte zu bezahlen plus 10 Euro Bargeld für die Schrankenkarte. Eine Kennzeichenerkennung für die Ein- oder Ausfahrt gibt es nicht. Unmittelbar vor der Abfahrt ist die Schrankenkarte abzugeben – anschließend wird von der Rezeption aus geöffnet.


    Im Ort Seeshaupt gibt es zwei Banken, Edeka, Bäckerei, Eisdiele, mehrere Gasthöfe und eine Tankstelle. Das Edeka - Geschäft ist für den kleinen Ort relativ groß und war gut sortiert.

    Von Seeshaupt aus können verschiedene Sehenswürdigkeiten – je nach Vorlieben – in einer angemessenen Zeit erreicht werden. Beispiele:

    • Zugspitze
    • Schloss Linderhof
    • Kloster Ettal
    • Gut Aiderbichl in Iffeldorf
    • Kloster Andechs und
    • Verschiedene Museen in Penzberg, Murnau und Bernried.

    Hinweise zum Sanitärbereich:

    Der Sanitärbereich war sauber und modern ausgestattet. Duschen konnten von der Temperatur eingestellt werden und kostenfrei - keine Münzen. Die Ausstattung selbst war, bezogen auf die Platzbelegung ausreichend. Nach meiner Meinung ist der Sanitärbereich bei ausgebuchtem Touristenbereich und der Anwesenheit von Dauercampern zu knapp ausgelegt. Da reichen mit Sicherheit 4 Waschbecken (1 x in einer Kabine) und 4 Toiletten nicht aus.


    Die folgenden Bilder zeigen den Anfahrts- und Einfahrbereich zum Campingplatz. Im Hintergrund, die grünen Vorhänge, ist die Reception.




    Nach der Anmeldung geht es rechts im Halbkreis nach links zu den Stellplätzen.




    Dauercamperbereich




    Auf dem nächsten Foto ist das Sanitärgebäude mit Geschirrspülbereich zu sehen - die erwünschten Platzregeln und die Möglichkeit Brötchen zu bestellen.





    Der Entsorgungsbereich - auch für größere Wohnmobile gut zu erreichen.



    Das nächste Foto zeigt den befestigten Campingplatzbereich für die größeren Wohnmobile. Rechts auf dem Bild, zwischen Birke und Bildrand befindet sich der Zugang vom Campingplatz zum Strandbereich. Am Strand befindet sich ein Kiosk, der vom Campingplatz betrieben wird aber auch vorbeikommenden fremden Urlauber zu Verfügung steht. Zwischen Campingplatz und Ufer ist ein Grünstreifen, der öffentlich ist. Das Foto vom See wurde in Richtung Seeshaupt aufgenommen.





    Wenn Fragen sind - bitte melden.


    Gruß

    Römerstein

    Oder gibt es eine sichere Alternative?

    Hallo Ira,

    ich würde am Genfer See entlang und von Genf aus in Richtung Chamonix fahren. Ich selbst bin vor Jahren die Strecke von Chamonix in Richtung gefahren - keinerlei Probleme.

    Die von dir genannte Route würde ich - wenn es keinen besonderen Grund gäbe - nicht wählen, weil das eine erhöhte Fahrzeugbeanspruchung (nach meiner Meinung) darstellen würde.


    Gruß

    Römerstein

    bei LKW Eintragung darf man Sonntags nicht damit fahren ?

    Hallo zusammen,

    Ja - siehe folgende Hinweise:


    Quelle: (Stand vom 14.07.2006)
    Der Bund-Länder-Fachausschuss „Straßenverkehrs-Ordnung“ (BLFA-StVO) hat sich in seiner letzten Sitzung mit verschiedenen Themen zur Ausnahmepraxis hinsichtlich des § 30 Abs. 3 StVO befasst. Vor diesem Hintergrund werden seitens des Innenministeriums BW folgende Hinweise gegeben:


    Auszug:
    ... Personenkraftwagen gleichzusetzen ist, wobei die Fahrten der Freizeitgestaltung und damit der privaten Nutzung dienen, also +++ kein wirtschaftliches Interesse +++ vorliegt.


    In diesen Fällen können für

    - Sportgeräteanhänger (z.B. zur Beförderung von Booten, Flugzeugen, Motor-

    rädern, Pferden) und

    - Wohnanhänger hinter Lastkraftwagen mit einem zGG bis zu 3,5 t Ausnahmegenehmigungen erteilt werden.


    Ab 2008 wurde dann der "Genehmigungsvorbehalt" aufgehoben. So mein Kenntnisstand - sollte sich da etwas geändert haben, bitte ich um einen Hinweis.


    Gruß

    Römerstein

    Hallo Jürgen und Erni,

    ich versuche Mal zusammen zufassen, was ich aus euren weiteren Ausführungen verstanden habe:

    1. Wenn ich im BMS als obere Spannung z.B. 3,60 Volt für eine Einzelzelle einstelle, dann schaltet das BMS den kompletten Ladevorgang für die LiFePo4 ab, wenn dieser Wert bei einer von vier Zellen (im Regelfall) erreicht ist?

    2. Selbst wenn vom CSV 409 Ladegerät der Ladevorgang noch nicht abgeschlossen wurde, weil z.B. (bei meinem älteren CSV 409) die Abschaltspannung von 14,3 Volt noch nicht erreicht wurde?

    3. Irgendwann schaltet auch das CSV den Ladevorgang - der ja nicht mehr notwendig wäre, weil das BMS den Akku vorher abgeschaltet hat, ab?

    4. Wenn dann die LiFePo4 - Spannung unter z.B. 13,8 Volt (bin mir nicht sicher, ob der Wert stimmt) abfällt, beginnt ein neuer Ladezyklus?

    5. Das bringt aber der LiFePo4 nicht viel, weil die erst bei weniger als z.B. 13,2 Volt wieder aufgeladen werden müsste?


    Stimmen die o.g. Punkte?


    Gruß

    Römerstein

    Hallo zusammen,

    aus einen anderen Beitrag entnommen:

    Ladespannung beträgt 14,4 V ab 04/2023. Bis 04/2023 betrug diese 14,3 V. Der Schalter für den Batterietyp ändert die Dauer der Konstantspannungphase (4 Std. oder 16 Std.) Die Ladekennlinie ist IUoU ohne Desulfatierungsphase am Ladebeginn, tut einem LiFePo4 also nicht weh.

    Grund meiner Frage:

    LiFePo4 - Batterien sollen nicht mit einem Ladegerät geladen werden, das die Funktion "DESULPHATION" hat, so mein Kenntnisstand. Die IUoU - Ladekennlinie der Schaudt 409 hat diese Funktion offensichtlich nicht - siehe oben, der Beitrag von #weha - dafür aber das CTEK - Ladegerät - siehe auch beigefügte Anlagen.

    Meine Vermutung bzw. Annahme, dass das CTEK mit der Funktion "DESULPHATION" mehr kann, als die Schaudt 409? Wenn das Schaudt 409 diese Funktion "DESULPHATION" nicht hat, dann könnte man doch eine LiFePo4 genau so einfach, wie eine AGM anschließen und auf dem Campingplatz dauerhaft an Landstrom lassen?

    Die Verwendung der Schaudt 409 schadet dann der LiFePo4 nicht! Trifft das zu oder wo liegt mein Fehler?


    Anlage Schaudt: Schaudt CSV409A_ab 2020 - Technische Daten.pdf

    Anlage CTEK: CETEK MXS_5.0 - Technische Daten.pdf


    Danke, Gruß

    Römerstein

    Den ersten Platz suchen wir ungefähr bei Würzburg oder Stuttgart (je nachdem wie wir fahren).

    Hallo Nilz79,

    wenn es nur zur Übernachtung sein soll und keine Ansprüche gestellt werden, z.B. am Flughafen Stuttgart. Aus Richtung Karlsruhe oder Heilbronn kommend auf der A8 in Richtung München fahren und die Ausfahrt Stuttgart - Flughafen nehmen. Ab Ausfahrt der A8 zum Flughafen und wieder auf die A8 in Richtung München sind es nur wenige Fahrtminuten.

    Es handelt sich um den Parkplatz 28 - siehe folgender Link. Anmelden und bezahlen kann man beim Wachpersonal. Die Einfahrt zum Stellplatz ist rechts - in Verlängerung rechts ist das Wachgebäude mit dem Personal. Sanitärbereich ist vorhanden. Sollte allerdings zum Reisezeitpunkt eine Messe statt finden, wird das schwierig werden, weil hier die Aussteller stehen.


    Link: Leinfelden-Echterdingen, Baden-Württemberg - Google Maps


    Gruß

    Römerstein

    Hallo zusammen,

    Danke für die Rückmeldung - habe ich vergessen zu erwähnen:

    Wenn du nun den Zeitraum deiner Reise verraten könntest, würde ich es mit Kaffeesatz lesen versuchen.

    - Fahrt mit einem Wohnwagengespann

    - Vermutlich an einem Samstag oder Sonntag, Anfang September.


    Hintergrund meiner Frage war auch zu erfahren, ob da ähnliche Strecken wie die A8 von Karlsruhe über Pforzheim nach Stuttgart mit den immer fast täglich wiederkehrenden Staus gibt.


    Gruß

    Römerstein

    Hallo zusammen,

    für einen geplanten Aufenthalt nördlich von Brüssel bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Route. Mit Hilfe von Google Maps habe ich drei Routen gefunden; der ADAC-Routenplaner und auch Michelin-Routenplaner brachten keine besseren Ergebnisse.

    Route 1 über Luxenburg: Karlsruhe nach Wolvertemsesteenweg 23-11, 1850 Grimbergen, Belgien - Google Maps

    Route 2 über Lüttich: Karlsruhe nach Wolvertemsesteenweg 23-11, 1850 Grimbergen, Belgien - Google Maps

    Route 3 über Bonn: Karlsruhe nach Wolvertemsesteenweg 23-11, 1850 Grimbergen, Belgien - Google Maps


    Ich suche eine Route auf der mit der geringsten Verkehrsdichte zu rechnen ist, so dass ich im Idealfall auf die BAB gehe, den Tempomat auf 90 km/h stelle und es "laufen" lassen kann. Das der Wunsch nicht überall funktioniert, ist mir auch klar. Der Routenverlauf mit Steigungen oder Gefälle bzw. kurvenreich spielt keine Rolle. Es soll einfach und bequem sein. Deshalb meine Frage: Wer kennt eine der Routen bzw. ist sie schon selbst gefahren und kann etwas dazu sagen?


    Danke, Gruß

    Römerstein

    Da springt mir ein Reh seitlich ins Auto und wird vom Gaskasten gekillt.

    Hallo Norberts,

    für den Fall das folgendes noch nicht gemacht wurde:

    1. Vor Ort, wenn möglich, den Unfall der Polizei aufnehmen lassen und versuchen an ein Protokoll zu kommen.

    2. Beweise am Fahrzeug und am Wohnwagen sichern (Fotos, ausmessen, Haare vom Wild usw.)

    3. Zuhause beim örtlichen Polizeirevier: Einen nachträglichen Wildunfall melden und eine "Protokollaufnahme" des Unfalls machen lassen.

    4. Im Regelfall werden diese Punkte von der Versicherung abgefragt.


    Gruß

    Römerstein

    Unser Händler um die Ecke ging ja insolvent

    Hallo Geisterfahrerin,

    Du bist doch im Raum Westerheim, wenn ich mich richtig erinnere. Wenn ja, vielleicht kann dir bei der Fa. Eder, Herr Holzke, helfen.

    Link: Firma = Womo-Eder GmbH - Womo-Eder GmbH | Die wohnmobile Welt der schwäbischen Alb in Bad Urach

    Link: Google Maps = Womo-Eder GmbH | Wohnmobile Wohnwagen Bad Urach - Google Maps

    Entfernung von Westerheim nach Wittlingen (Stadtteil von Bad Urach) = ca. 20 km über die B28.


    Gruß

    Römerstein

    Hallo zusammen,

    der letzte Beitrag zum Camping Bredäng in Stockholm stammt von 2020. Aus diesem Grund interessiert mich, ob ein Camper im September 2023 auf dem Camping Bredäng war und etwas zu

    - Platzbelegung (mit Strom)

    - Notwendigkeit der Buchung und zum

    - Zustand der sanitären Anlagen sagen/schreiben kann?

    Die Google-Beiträge habe ich ausgewertet - leider kann man die Berichte nicht sicher einem Monat zuordnen.


    Danke, Gruß

    Römerstein

    Ich könnte doch die Batterie ausbauen und an einem autobatterie-Ladegerät aufladen.


    Hallo Johe1983,

    gleiche Situation wie bei mir.

    Ab ca. drei Monate Standzeit auf dem Platz baue ich meine AGM 92 Ah mit 27 kg aus und lade sie zu Hause nach. Nach dem zweiten Einbau geht es dann besser - man hat mittlerweile herausgefunden, wie das am Besten geht.


    Gruß

    Römerstein

    Hallo zusammen,

    es gibt "Gebührenanpassungen" ab Juni 2024. Diese Info habe ich heute Abend erhalten:


    "Seit 2018 befinden wir uns in einem wirtschaftlichen Kontext, der durch eine signifikante Inflation bei Rohstoffen und Energiepreisen geprägt ist. Um die finanziellen Auswirkungen auf unsere Kunden so gering wie möglich zu halten, haben wir unsere Tarife bewusst nicht angepasst.


    Um Ihnen weiterhin einen qualitativ hochwertigen Service bieten zu können, sind wir jedoch gezwungen, unsere Abonnementspreise ab dem 1. Juni 2024 anzupassen:

    • von 1,70 €/ gefahrener Monat auf 1,90 €/Monat


    • von 2,80 €/ gefahrener Monat auf 3,00 € für Kunden, die sich für eine Papierrechnung entschieden haben

    Die aktualisierten Tarife werden am 1. Juni in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) aufgenommen, die Sie wie gewohnt in Ihrem Kundenkonto wieder finden können. Dort können Sie jederzeit Ihre Kontoinformationen einsehen und Ihr Abonnement verwalten oder unseren Kundenservice kontaktieren.


    Wir danken Ihnen für Ihre Treue und Ihr Vertrauen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Das Bip&Go-Team"



    Gruß

    Römerstein